Erbrecht Enkelkinder

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Unterstellt, die Urgroßeltern wäre bereits vorverstorben gilt: Entweder wäre deine Mutter ein leibliches oder adoptiertes Kind der Verstorbenen und es gäbe kein anderslautendes Testament der Eheleute oder Verstorbenen selbst, dann ginge deren Erbquote zu 1/5 auf dich über.

Oder deine Mutter stammt nur vom Großvater ab bzw. Oma hat nach dem Tod deiner Mutter zugunsten der vier anderen Kinder verfügt, dann bekämst du nichts: Enkel sind nicht pflichtteilsberechtigt.

Im Ergebnis kannst du dich beim Nachlassgericht als verwaiste Enkelin melden oder dessen Nachricht abwarten.

G imager761

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

alle Kinder Deiner Oma erben zu gleichen Teilen, es sei denn ein Testament sieht etwas anderes vor. Ich verstehe Dich so, das vier der Kinder noch leben, eines (Deine Mutter) ist bereits verstorben. Dann treten alle Kinder des verstorbenen Kindes an Stelle der ursprünglichen Erbin. Deine Mutter hätte ein Fünftel geerbt, wenn Du allein bist, bekommst Du dieses Fünftel, wenn Du noch Geschwister hast, müsst Ihr Euch dieses Fünftel zu gleichen Teilen teilen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der gesetzlichen Erbfolge, trittst du an die Stelle deiner Mutter. Und wenn kein Testament vorliegt, bekommt jeder Erbe einen gleichgroßen Teil des Erbes, in deinem Fall also ein fünftel von allem. Ob es ein Testament gibt, kannst du beim Nachlassgericht erfahren. Wenn du es kannst, solltest du einen guten Anwalt einschalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja du bekommstdas Erbteil deiner Mutter.nic hat Pflichtteil,sondern Erbteil .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du trittst an die Stelle deiner Mutter, soviel ich weiß.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?