Erbrecht: Bezahlung eines fremden Anwalts

7 Antworten

Der Anwalt ist grundsätzlich erst mal von seinen Mandaten zu bezahlen.

Ob sich A das Geld bei B wiederholen kann, hängt davon ab, ob sich B in Verzug befunden hat.

"Kannst du mir den Betrag, der mir noch zusteht, überweisen?"

Das setzt B so erstmal nicht in Verzug. Zum Einen ist es keine Aufforderung sondern eine Frage. Zum Anderen ist es viel zu unkongret.

A hätte hier seine Forderung schon klarer formulieren müssen also etwa:

Bitte überweisen sie den Betrag X bis zum XX.XX auf mein Konto K.

Sinnvollerweise mit Begründung soweit die Summe strittig ist. Aus der Frage geht freilich nicht hervor ab sich B nicht schon vorher im Verzug befand.

26

Danke, aber vier Jahre nach der Fragestellung brauche ich sicher keine Antwort mehr!

0

Das verstehe ich nicht. Einem Erbe steht etwas zu, was der andere nicht wissen möchte. So etwas gibt es eigenbtlich nicht und daher glaube ich, daß die Anwaltskosten wohl zu übernehmen sind.

26

Was für ein Blödsinn!!! Wenn du mich nicht verstehst, antworte doch auch nicht und schon gar nicht so ein unverständliches Kauderwelsch.

0
53
@almutweber

Und warum bitte wurde sofort (und ohne Prüfung) nach Aufforderung durch den Anwalt bezahlt?

0
26
@schleudermaxe

Wer sagt denn das? Natürlich wurde anwaltlich geprüft und die Ansprüche des ehemaligen Miterben wurden entsprechend befriedigt Ich frage hier nur nach dem Umstand der Bezahlung des Gegenanwaltes, weil erst der und nicht vorher der ehemalige Miterbe, die Forderung beziffert hat. Wenn du einen Handwerker bestellst und der schickt dir später eine Rechnung, in der steht: "Zahlen Sie, was mir zusteht!" was würdest du machen? Einfach einen Fantasiebetrag überweisen?

0

Wer die Musik bestellt, muss sie auch grundsätzlich bezahlen. Nur wenn der angesprochene Miterbe schuldhaft etwas versäumt hat, ist die Einschaltung eines Anwalts gerechtfertigt. Dann müsste er diesen auch bezahlen.

Wenn der Anwalt im Auftrag seines Mandanten tätig wird, wird er diesem auch die Rechnung präsentieren.

Was möchtest Du wissen?