Erbrecht... bei Halbgeschwister...

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

der vater b und die kinder erben. halbgeschwister erben nur dann, wenn es testamentarisch festgelegt wurde; es besteht aber kein pflichtteil.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gesetzliche Erben sind zunächst einmal die Ehepartner und leiblichen Kinder der Verstorbenen. Wenn es keine Kinder und Ehepartner gibt, sind die Eltern der Verstorbenen als Erben einzusetzen. Sind auch diese verstorben, kommen jeweils die gesetzlichen Erben der Kinder (also die Enkelkinder) bzw. der Eltern (also deren Kinder = Geschwister/Halbgeschwister) als Erben in Frage. Halbgeschwister sind also nur erbberechtigt, wenn es keine gesetzlichen Erben in gerader Linie (Kinder, Eltern) oder Ehepartner gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Halbgeschwister werden nur benachrichtigt, wenn sie erbberechtigt sind (was sie nicht sind)oder im Testament verankert sind. Nach der Erbfolge erbt nur der Eheman und die leiblichen Kinder!!! Das Gesetz sieht vor, dass ein überlebender Ehegatte neben den sogenannten Erben erster Ordnung zu einem Viertel an dem Erbe beteiligt wird.

Der Erbanteil des überlebenden Ehegatten hängt davon ab, wer sonst neben ihm noch erbberechtigt ist:

  • Sind Kinder (Nachkommen) vorhanden, so erhält der überlebende Ehegatte die Hälfte der Erbschaft.

  • Drei Viertel bekommt der überlebende Ehegatte, wenn die Erbschaft mit Verwandten des zweiten Stammes (Eltern etc.) geteilt werden muss. Schau noch mal unter: http://www.ratg.at/de/erbrecht-1207.aspx

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die werden vom Nachlassgericht informiert. Derjenige der Erben will, muss dort ein Erbschein beantragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sind Mutter und Vater eigentlich verheiratet, weil hier jeder unterstellt, dass sie es sind?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BonniesRanch
04.02.2010, 14:05

Wovonn willst Du sonst ausgehen?

0

Was möchtest Du wissen?