Erbrecht - Wer erbt wenn von fünf Erben zwei bereits verstorben sind?

4 Antworten

Das hängt davon ab, ob die Erblasserin für den Fall des Vorver-sterbens eines der fünf Miterben bestimmt oder zumindest zu erkennen gegeben hat, dass dessen Abkömmlinge an seiner Stelle Ersatzerben werden sollen. Liegt keine derartige Verfügung vor, wächsen die Erbteile der vorverstorbenen Geschwister den lebenden an.

Die drei verbliebenen erben ihren Teil und den Teil der Verstorbenen erben deren Erben. Das wird Euch aber sicher auch beim Amtsgericht oder Notar bei der Testamentseröffnung erklärt.

Wir haben ein Schreiben vom Amtsgericht erhalten, dass durch deren Todesfall sich die Erbmasse erhöht hat. Das hat uns gewundert.

0

Einen gleichartigen Erbfall lag bei mir und meinen Geschwistern vorr. Eine Schwester, kinderlos, hat in einem handgeschriebenen Testament außer 3 Vermächtnissen an Dritte den überwiegenden verbleibenden Rest an ihre Geschwister vererbt. Wörtlich: der Rest soll unter meinen Geschwistern verteilt werden. Zwei Brüder waren verstorben zum Todestag meiner verstorbenen Schwester. Ein Bruder war kinderlos, der andere hat zwei Kinder. Das Gericht entschied, dass die bieden überlebenden Geschwister jeweils 1/3 und die beiden Kinder unseres verstorbenen Bruders 1/3 (= jedes Kind 1/6) Anteil im Erbscheim erhielt. Das Erbe wurde also an die Kinder des verstorbenen Bruders weiter gereicht.

Was möchtest Du wissen?