erbrechen, Straße ...peinlich...

7 Antworten

Scheint die Nervosität zu sein. Vielleicht solltest du raus finden, wieso du nervös bist. Angst oder so? Das könntest du ja direkt mit einem Arzt besprechen.

Dazu müsste man die gründe erfahren. Ist das erbrechen angstbedingt? Also wenn du unter stress stehst oder angst hast erbrichst du dich? Oder warum passiert das auch vor zahnarztterminen?

ja genau...

1

klingt nach einem nervositäts problem, panikattacken, ich denke das beste wäre psychologische hilfe zu suchen, mal mit dem hausarzt drüber reden. es gibt sicher auch medikamente, aber ich würd mir das nicht antun

Was für ein Symbol passt dazu, wenn man seine Exmatrikulation verhindern konnte?

Ich hab vor, im Comic-Stil einen Kommilitonen von mir zu zeichnen, der vor kurzem eine Nachprüfung ablegen musste. Hätte er die verhauen, wäre sein Studium beendet gewesen. Er hat sie aber glücklicherweise geschafft.

Wie könnte man das zeichnen? Mir ist bislang eine Felskante eingefallen, an der er sich hochzieht. Ein bisschen dramatisch darf es gern sein! Habt ihr vielleicht noch Ideen?

...zur Frage

Sexuelle Belästigung - Überreaktion?

Hallo. Wo soll ich anfangen? Vor 10 Jahren hab ich bei einem Kumpel übernachtet, war nie ein Problem, da er schwul war. Dieses Mal hat allerdings noch ein Kumpel von ihm da übernachtet, ich kannte ihn vom sehen in der Schule, dieser grapschte mir immer wieder an die Brüste. Ich sagte er solle aufhören, aber er tat es nicht. Mein Kumpel drohte ihm dann ihn nach Hause zu schicken. Wir gingen schlafen und als ich aufwachte hatte er seine Hand wieder an meiner Brust. So weit ich sehen konnte seine andere in seiner Hose und entweder er schlief wirklich oder tat nur so. Ich bin aufgestanden und hab mich fertig gemacht und bin dann nach Hause.

Monate später auf einem Fest war er plötzlich hinter mir. Er fasste mir immer wieder von hinten an die Brüste, ich sagte hör auf, mehrmals. Ich bin schneller gelaufen und hab versucht zu „fliehen“, aber er blieb permanent hinter mir dran. Er hörte nicht auf, bis ich mich umdrehte und ihm eine runtergehauen hab. Ich hab seine Überraschung genutzt und bin so schnell wie möglich durch die Menge verschwunden.

Wieder ein Jahr später hat mich ein anderer Kerl in der Schule an die Wand gedrückt und sich „aus Spaß“ an mir gerieben während er mir eklig ins Ohr atmete. Ich konnte mich befreien und hab es geschafft ihn auf den Boden zu stoßen. Ein paar andere haben es gesehen. Ein Mädchen kam später zu mir und meinte ich solle das dem Lehrer sagen und ich hätte noch viel fester zu hauen sollen, aber es war mir einfach zu peinlich, ich kam mir einfach blöd vor.

Vor 3 Jahren war ich wieder auf einem Fest, meinen festen Freund hatte ich für kurze Zeit aus den Augen verloren, da uns eine Menschenmenge trennte. Es waren nur ein paar Sekunden. Da kamen zwei Kerle auf mich zu und der eine davon packte mir gerade raus an die Brüste, lachte dreckig und war weg.

Da tauchte mein fester Freund wieder auf, ich sagte was passiert war. Sagte aber, alles wäre okay. Er soll’s vergessen. Die Wahrheit ist, ich zitterte und war kurz davor loszuheulen, selbst meine Stimme war fast am Versagen.

Bis dahin dachte ich auch, dass alles ok ist und die Vorfälle mir nichts anhaben konnten. Aber in dem Moment merkte ich, dass es nicht stimmte. Es war wie der Tropfen, der das Fass zum überlaufen bringt.

Das nervige: bis vor kurzem meinte mein Freund auch immer, er müsse mir einfach so, in absolut unpassenden Momenten an die Brust grapschen. Dabei fiel mir auf, dass ich jedesmal sofort abwehre. Also er fasst hin und ich wehre mit dem Arm ab.

Ich hab ihm gefühlt 100 mal gesagt, er solle das lassen. Seit einer gewissen Zeit scheint das auch zu funktionieren. Aber, jedesmal wenn ich mich umziehe oder ähnliches, gafft er mich so (in meinen Augen) widerlich an. Er starrt und ich fühle mich absolut unwohl. Aber das ist was anderes.

Mich würde interessieren, was ihr denkt? Hab ich eine Macke davon getragen? Reagiere ich über? Oder ist es gar verständlich? Was passiert hier mit mir?

Lg

...zur Frage

Woran merkt man, dass man erbricht?

Mir ist schon den ganzen Tag schlecht. Ich habe Angst vor dem Erbrechen, aber habe schon fast 12 Jahre nicht mehr erbrochen. Ich kann mich nicht mehr erinnern. Woran merkt man, dass man erbrechen wird und wann sollte man zur Toilette gehen? Bitte nennt mir die Warnsignale. Ich habe Angst, dass ich es nicht schaffe.

...zur Frage

(Bulimie) Ich will nicht wieder die Kontrolle verlieren ..

Hey Leute, Das Wochenende war ich bei meiner Freundin und habe es dann ganz gut geschafft nicht zu fressen und zu erbrechen .. Und Gestern habe ich dann vier mal am Tag erbrochen .. und das hat mich alles ganz schön schwach gemacht und mir auch den Appetit für Heute genommen. Da ich meiner Mama aber nicht erzählen wollte, wieso ich kein Hunger hatte, hab ich einfach gegessen und danach halt wieder erbrochen .. und dann ganz plötzlich kurz danach habe ich wieder gefressen und dann wieder erbrochen .. und ich habe das Gefühl jeden Moment wieder die Kontrolle zu verlieren und dann wieder zu erbrechen .. ich fühle mich schon ganz schwach wegen den letzten zwei malen .. und ich möchte jetzt einfach nicht wieder die Kontrolle verlieren .. nicht jetzt .. nicht heute .. hat jemand vielleicht ein paar Tipps wie ich die Kontrolle behalten könnte ?

Ich bin um ehrlich zu sein, auch etwas im Stress, muss viel lernen, aber es fällt mir gerade ein bisschen schwer.

...zur Frage

Zähne sich bleichen lassen unter 18 kostenfrei?

Ich habe eine Frage, eine Schulfreundin von mir meinte vor kurzem, dass ihr Zahnarzt zu ihr gesagt sie könnte in der Praxis ihre Zähne bleichen lassen wenn sie wollte, es ist angeblich kostenfrei. Ist das wahr?

...zur Frage

Hilfe: Angst vorm Erbrechen

Hallo Leute, ich weiß, meine Frage die ich jetzt stelle klingt TOTAl bescheuert, aber ich schwöre, das ist kein Witz ich meine das tod ernst....

Also... Ich habe fürchterliche Angst vorm Erbrechen, jedes mal wenn mir übel ist oder ich nur einen kleinen Anschein spüre, der dazu führen könnte erbrechen zu müssen fange ich sofort an zu zittern und bete das ich nicht brechen muss! Ich habe so fürchterliche angst davor weil ich WIRKLICH noch nie erbrochen habe (soweit ich mich zurück erinnern kann) vielleicht mal als baby aber noch NIE woran ich mich erinnern kann... Ich hab keine ahnung wie ich das merke, wenn ich brechen muss, wann mal losrennt - überhaupt wie man das merkt das es soweit ist... nun hier meine ziemlich doofen fragen: 1. was kann ich gegen diese angst tun? 2. wie lange erbricht man im durchschnitt? ..5minuten? oder 10? 3. ist erbrechen wirklich sooooo schlimm, wie ich es mir vorstelle? 4. kann man erbrechen verhindern? 5. kann man am erbrechen irgendwie ersticken weil man keine luft mehr bekommt? 6. was hilft falls man doch brechen muss? Bitte helft mir ! ich hab wirklich sooooolche angst davor! ich dreh noch durch....

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?