Erbrechen bei Alkoholkonsum?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ganz offensichtlich verträgt Dein Körper kaum Alkohol, denn Du bekommst schon schnell ein Hirnödem, das durch die Hirnschwellung auf das Brechzentrum drückt, dass Du schnell erbrechen musst. Dabei können auch Hirnzellen absterben, aber die Folgen wirst Du erst später merken. Ganz abgesehen von deiner Leber, die entsprechend früh Schaden nimmt wenn man Alkohol zu früh zu oft "genießt"...

Übrigens kann man sich beim Alkoholkonsum auch ins Koma saufen. Dann ist das Hirnödem so ausgeprägt, dass es auch aufs Atemzentrum drückt. Dann ist es lebensgefährlich! Wenn man Pech hat kann man auch an seinem eigenen Erbrochenen ersticken. Ich könnte mir klügere Wege vorstellen mal aus dem Leben zu treten. So "kluge" Jugendliche erlebe ich in meinem Job leider auch desöfteren im Krankenhaus.

Mit 17 sollte man aus meiner Sicht aber zumindest die Wirkung von (zu viel) Alkohol kennen und wissen: Alkohol ist ein GENUSS-Mittel (d.h. in Maßen genießen) und kein Grundnahrungsmittel. Da Du ja bald volljährig bist weißt du ja sicher was du tust...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Achte einfach auf die Signale die dir dein Körper dir sendet (Übelkeit). 

Hier nun macht es Sinn zu sagen...das Limit ist erreicht, ich höre auf. 

Ergo....Problem gelöst. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich hab jetzt nur einmal son misch getrunken mit vodka und cola und das fand ich richtig wieder lich und mein magen hat sich beschwert hab Bauchschmerzen bekommen musste aber zum Glück nicht erbrechen. Vielleicht hast du ja immer davor zuviel gegessen und deswegen erbrochen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du erbrichst hast Du schon eine Alkoholvergiftung, das solltest Du Deinem Körper nicht antun. Lass den harten Alkohol wie Vodka weg, man sagt im Schnaps liegt der Teufel. Steige lieber auf Wein, Sekt oder Bier um und trink nicht so viel das Du erbrechen musst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klingt nicht wirklich nach den normalen Auswirkungen von Alkohol. Im Normalfall fühlt sich dabei ja erstmal der Kopf ordentlich flau an, bevor das Gefühl in die Magengrube wandert.

Gut möglich, dass du eine Histaminintoleranz hast. Die Tatsache, dass du Wein/Bier/Sekt mit eigentlich niedrigerem Alkoholgehalt schlechter verträgst als klare, hochprozentige Spirituosen. Bei letzteren ist nämlich der Histamingehalt weit geringer.

Theoretisch müsste es dir nach Rotwein am miesesten gehen. Die Theorie kannst du ja mal überprüfen. Ansonsten würd ich dir raten, wenn schon unbedingt Alkohol, dann nur noch die Art die du verträgst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hör einfach auf Alkohol zu trinken, dann passiert das auch nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Kunst ist rechtzeitig aufzuhören bevor man sich ankotzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das ganze zuckerzeug mit dem alkohol verträgt der magen generell nicht besonders gut, besonders schlimm ist da auch orangensaft.

trink langsamer, nimm eher shots zu dir und nicht so viel mische.

und natürlich... nicht übertreiben! das ist immer ein schrecklicher stress für deinen magen und deine speiseröhre und du willst ja noch länger feiern gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am Anfang ist das normal, mach dir keine Sorgen, kenn das von meinem Bruder (vor 3 Jahren) jetzt ist das bei ihm nicht mehr

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?