Erbrechen auslösen (nicht magersucht-.-)

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

nein, immer Giftnotrufzentrale anrufen. Brechen auslösen kann eine zweite Verätzung auslösen, deswegen immer dort anrufen http://www.kindergesundheit-info.de/giftnotruf2.0.html

DH, so ist es.

0

auch ein dh, dankesehr...

0
@mrpancake

bitte sehr, aber ist doch eigentlich eine logische Antwort gewesen, die dir sicherlich auch selbst eingefallen wäre...

0

genau so ist es DH

0

methanol vergitftungen werden mit ethanol behandelt, weil ethanol vor methanol abgebaut wird und weil die metaboliten von ethanol weniger toxisch sind als die von methanol. wenn man "glück" hat wird man nur blind durch eine methanol vergiftung :)

Man sollte niemals bei einer Vergieftung brechen verursachen, zu erst die Giftnotrufzentrale anrufen, die sagen dir dann was du tun musst. Bei den meisten Vergiftungen würdest du dir beim erbrechen starke verätzungen zu fügen...also lass es besser.

Was habe ich nur kann man dass heilen?

hallo liebe Leute.. Ich weiß einfach nicht mehr weiter weil mir keiner helfen kann darum habe ich auch keine Lust mehr zu leben..VL habt ihr kurz Zeit euch meine wahre Begebenheit durch zu lesen. Alles fing am 10. März an..ich Versuch es so kurz wie möglich zu machen' ich habe schon eine Skoliose die vor über halben Jahr festgestellt wurde' dadurch hatte ich des öfteren Kopfschmerzen, Druckgefühl, Benommenheit,...und mein Hals knackte egal welche Richtung ich wählte. Am Donnerstag abend stand ich im Bad bückte mich nach vorne wieder auf wieder ab und wieder auf ab und als ich mich dann aufbückte merkte ich es stimmt was nicht so komisches Gefühl.. als ich sprechen wollte ging es fast nicht.. nur schwer... bei jedem Satz Wort was ich spreche klackert alles im Hals bis zu Ohren auch beim Schlucken. Es scheint so als ob das Knacken von der HWS in Hals Kopf rein ist. Denn jetzt knackt am Nacken garnixmehr nur innen drinnen... Es ist so ein Gefühl wie wenn der Mundboden Kiefer Kehlkopf Hals Rachen Zunge alles zurückzieht mir somit beim sprechen schwer tu und Geräusche auslöst* es ist wie eine Verspannung am Gaumensgele da wo oben . Beim sprechen spannt irgendwas so stark an sodass es an die Rachenhinterwand stößt und die klacksernde Geräusche auslösen die auch der HNo und Neurologe hören konnte'doch laut Neurologe ist es psychomatisch der hno geht davon aus das es von der HWS kommt ;'( alles seit dem ich mich 3 gebückt habe und wieder auf bin ;,(( ich kann nema richtig sprechen es ist anders was soll ich machen..aja und mir ist aufgefallen wenn ich gerade im Bett liege zur wand schaue nach oben dann hab ich das nicht! Schon zwar das komische Gefühl im hals aber nicht so a ziehen und keine klakernde Geräusche ..die Orthopädie hat mir eine Überweisung gegeben zur MRT der HWS und BWS ..ich Frage mich nur bringt das was...?sieht man da zB wenn man sich was verissn oda valegt hat ?! Ich habe so Angst das dies nicht mehr verschwindet und kann mir auch nicht vorstellen so weiter zu leben ;-(( ich war so a lebensfreudiger lustiger Mensch.. und jetzt dass....ich kann nicht mehr ;-(((

...zur Frage

wie schaffe ich es Glücksgefühle in einem Mann auszulösen? So das er Interesse an mir findet?

...zur Frage

Dauernd verstopfte Nase schleim im Hals und Rachen

Ich habe öfters Kopfschmerzen die von der Nase ausstrahlen und IMMER habe ich hinten irgendwo im rachen fest sitzende Schleimklumpen die ich da nicht raus bekomme. Mit salzwasser gurgeln und Nasenspülungen (ich habe das salzwasser durch die nase bis in den rachen eingesogen) ging tatsächlich der Schleim im rachen weg(gelb grünliche farbe, meistens gelb). Allerdings muss ich diese prozedur echt jeden tag machen. Denn gleich nach dem Aufstehen habe ich immer schleim im hals, gleich früh morgens beginnt das würgen und das ausspucken des schleims.

Nun mein Hausarzt und mein HNO haben nichts gefunden, der HNO meinte, was es auch ist von der Nase kann es nicht kommen obwohl kortisonhaltiges nasenspray geholfen hat. Nun habe ich mich entschlossen mit dem rauchen aufzuhören, insbesondere deswegen weil ich gemerkt habe das rauchen bei mir zusätzlich kopfschmerzen auslöst, wenn ich leichte kopfschmerzen habe und eine rauche fangen die schmerzen erst richtig an außerdem dachte ich für den schleim im hals kann rauchen bestimmt auch nicht gesund sein. Nun habe ich immernoch das beklemmende gefühl von schleim im hals und einer zuenen nase allerdings huste ich nun, richtig tief (aus der lunge oder den bronchien ka woher das überhaupt kommt) fast schwarze rotzklumpen raus. Richtig richtig dunkel und fest richtig ekelhaft.

Kann es sein das der HNO die Lungen und bronchien übersehen hat und ich zu einem anderen Facharzt muss? Wenn ja welchen? Als zweites kann es auch sein dass das rauchen für meine beschwerden verantwortlich war und augenblicklich ist weil meine Lunge bzw mein organismus mit seinem reinigungsprozess beginnt und den dreck wieder aus sich heraus befördert?

An welchen Arzt kann ich mich noch wenden oder ist das alles noch "normale" nebenwirkungen die vom rauchen bzw vom aufhören kommen könnten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?