Erbpacht vs Grunderwerbsteuer

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ja.

Wird so berechnet:

  1. Kaufpreis des Gebäudes oder Neubau PLUS

Summe aus

(18,6 multipliziert mit Erbbauzins p.a.)

= Immobilienwert

Auf diesen Immobilienwert wird dann prozentual die Grunderwerbsteuer bezahlt.

Beispiel:

200.000,-- + (18,6 x 1000,-) = 218.600,--

3,5% von 218.600,-- = 7.651,--

Wie gesagt: Nur ein Beispiel.

So habe ich es mal gelernt - ohne Gewähr.

Immer den Notar nochmal fragen.

Was möchtest Du wissen?