Erbfolge Schwester/Schwager

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du solltest auf jeden Fall mit Deiner Frau unbedingt ein Testament machen, damit es kein böses Erwachen gibt. Du solltest nicht davon ausgehen, dass der andere automatisch alles erbt, denn das ist nicht so.

Ich finde immer fürchterlich, wenn man sich schon zu Lebzeiten der Leute Gedanken darüber macht, ob man da eventuell irgendwann mal etwas abstauben kann. Wer solche Verwandte hat, der braucht keine Feinde mehr!!!

Wir haben auch so eine tolle Verwandtschaft, die sich schon kräftig ums Erbe streiten, obwohl die Mutter noch lebt. Wenn Du diese Schlammschlacht miterleben würdest, hättest Du diese Frage ganz sicher nicht gestellt.

Außerdem hast Du Deine Frage doch selber beantwortet. Wenn der Schwager als alleiniger Erbe eingesetzt wurde, dann ist auch er der alleinige Erbe. Versterben beide und sind keine Kinder vorhanden, geht die Erbfolge zunächst zu den Eltern und erst danach zu den Geschwistern.

4

Erst mal Danke für Deine Antwort. Ja, da hast Du Recht, es ist wirklich eine Frage, die man eigentlich nicht stellen sollte. Erst mal zur Info. Genau der umgekehrte Fall tritt bei mir ein: Selbst keine Kinder, Man setzt sich gegenseitig als Alleinerben ein. Wer erbt wenn der Mann zuerst verstirbt? Natürlich.... die Frau, sie ist Alleinerbe. ....natürlich auch umgekehrt... Wie verhält es sich dann aber nach dem Tod der Frau. Wer erbt dann? Nur die Geschwister der Frau? Oder bekommen die Geschwister des Mannes auch einen Teil? Ich meine jetzt gesetzlich.... oder muss der übrig gebliebene wiederum ein Testament machen.? Ich finde das ist eine Frage, die man doch stellen darf oder?

0
46
@jukel

Wenn man ein Testament macht, sollte man dieses immer auch so abschließen, dass alles geklärt ist, falls der Alleinerbe ebenfalls verstorben ist. Wir haben nämlich hier letztens einen Fall gehabt, dass eine Frau nach dem Tod des Mannes nochmal ein Testament machen wollte, welches aber dann letztendlich nicht mehr wirksam war, weil es ja vorher schon ein gemeinschaftliches Testament gab. Somit wurde das zweite Testament, welches nur von der Frau gemacht wurde, als ungültig erklärt, denn es wurde ja schon zu Lebzeiten des Mannes bestimmt, was mit dem Erbe geschehen sollte. Naja, ziemlich verworrene Geschichte und zu komplex, um sie hier aufzuschreiben.

Es ist wie gesagt so, dass, wenn keine Kinder vorhanden sind, die Erbfolge immer zunächst bei den Eltern der Verstorbenen anfängt. Sind diese auch verstorben, dann kommen alle Kinder dieser Eltern als Erben in betracht, also nicht nur die aus Deiner Familie, sondern auch die aus der Familie Deines Schwagers ... und zwar alle zu gleichen teilen.

Vor zwei Jahren verstarb ein Cousin meiner Mutter. Da er auch keine Kinder hatte und die Eltern nicht mehr lebten, kamen alle Cousins und Cousinen in der Erbfolge dran. Letztendlich waren es 32 Erben, die sich ein einziges Haus teilen mussten. Das gab eine ziemliche Schlammschlacht, weil einige natürlich den höchstmöglichen Preis erzielen wollten, während andere schnellstmöglich irgendwas haben wollten. Letztendlich ist es dann so abgelaufen, dass es eine Zwangsauszahlung gab und das so enorme Rechtsanwalts- und Notarkosten mit sich brachte, dass jeder nur eine klitzekleine Summe ausgezahlt bekam.

Ich bin jemand, der es fürchterlich findet, wenn man schon zu Lebzeiten eines Menschen mit seinem Erbe kalkuliert. Als meine Oma damals starb, stürzten sich meine Cousins und Cousinen sofort auf ihr gesamtes Hab und Gut. Als ich gefragt wurde, was ich haben wollte, sagte ich, dass ich nur das eine Bild von meiner Oma haben wollte, wo ich zusammen mit ihr auf einer Fotografie war und außerdem wollte ich die Uhr haben, die ich meiner Oma als letztes Geschenk geschenkt hatte ... Wert ca. 5,- DM. Meine Cousinen guckten mich total entsetzt an, aber auch glücklich, weil sie dann noch mehr für sich einheimsen konnten.

Ich brauchte nur Erinnerungsstücke an meine Großmutter, schließlich war ich vor ihrem Tod auch glücklich, ohne die Dinge, die ich hätte erben können.

Sei glücklich, dass Deine Schwester noch lebt und sollte sie eines Tages sterben und Du etwas davon erben, dann sei dankbar für dieses Geschenk, aber auch, wenn Du nichts erbst, wird die Welt nicht untergehen.

0
4
@Sternenmami

Zitat: Wenn man ein Testament macht, sollte man dieses immer auch so abschließen, dass alles geklärt ist, falls der Alleinerbe ebenfalls verstorben ist. Wir haben nämlich hier letztens einen Fall gehabt, dass eine Frau nach dem Tod des Mannes nochmal ein Testament machen wollte, welches aber dann letztendlich nicht mehr wirksam war, weil es ja vorher schon ein gemeinschaftliches Testament gab. Somit wurde das zweite Testament, welches nur von der Frau gemacht wurde, als ungültig erklärt, denn es wurde ja schon zu Lebzeiten des Mannes bestimmt, was mit dem Erbe geschehen sollte. Naja, ziemlich verworrene Geschichte und zu komplex, um sie hier aufzuschreiben.

FRAGE: Wenn man sich gegenseitig als Alleinerben im Testament einsetzt, kann derjenige, der zuletzt übrig bleibt doch bestimmen wer danach erbt oder sehe ich das falsch? Diese Frage interessiert mich brennend DANKE

0
4
@Sternenmami

Du musst ja doch sehr schlechte Erfahrungen gemacht haben. Das sieht man an Deinen Antworten. Es gibt aber auch Leute, die hier einfach nur Fragen haben und nicht so runtergemacht werden sollten, wie Du es hier tust. Wünsche Dir alles Gute

0
57
@jukel

Jukel, es ist immer entscheidend, wie das gemeinschaftliche Testament verfasst wurde. Wir haben unser Testament - zusammen mit dem Notar - so verfasst, dass der Alleinerbe mit "seinem" Teil des Erbes machen kann, was er will, aber die Kinder später immer noch ihren Teil bekommen werden.

0

Der Schwager würde das Haus erben, doch noch lebt deine Schwester ja, weshalb du dir nicht solche Gedanken ums Erbe machen solltest.

Erbfolge nach Ausschlagung

Hallo,

ich habe bezüglich der Erbfolge ein Problem.

Mein Bruder ist verstorben und hat Schulden hinterlassen. Seine Ehefrau und seine Kinder haben das Erbe ausgeschlagen. Erben jetzt die Kinder seiner Kinder (Enkel) oder seine Geschwister als Erben zweiter Ordnung???

Danke für die Hilfe

...zur Frage

wie wird ein Erbe Prozentual aufgeteilt

von meinem Opa ist die Schwester gestorben, es sind noch zwei Schwestern vorhanden, die verstorbene hate keine Kinder, aber ihre Geschwister hatten Kinder und Enkelkinder, wer Erbt wieviel %

...zur Frage

Pflichtteil Schwester

Ich werde in Kürze heiraten und mache mir so meine Gedanken um die Erbfolge innerhalb unserer Familie. Meine Mutter ist bereits verstorben, mein Vater inzwischen 80 Jahre alt. Meine Schwester ist verheiratet und hat zwei Kinder. Weitere Geschwister habe ich nicht.

Zur Zeit wohne ich mit meinem Partner in einem Haus, das früher meiner Schwester und mir zu gleichen Teilen gehörte. Ich habe meiner Schwester vor Jahren ihre Hälfte abgekauft. Mein Partner hat aus einer früheren Ehe zwei Töchter.

Aktuell habe ich ein Testament in dem mein Vater als Erbe und meine Schwester als Ersatzerbin eingesetzt wurden und meinem Lebensgefährten ein Nießbrauchsrecht eingeräumt wird.
Da sich unsere Lebenssituation jetzt doch etwas ändert, möchte ich das Testament eigentlich dahingehend ändern, dass ich das Haus an meinen zukünftigen Mann und seine Töchter vererbe. Wer würden denn nach der Heirat zu welchen Teilen erben, wenn kein Testament existiert? Könnte ich meinen Mann testamentarisch als Alleinerben einsetzen?

Vielen Dank im voraus.

...zur Frage

Wann ist man Schwager?

Hey, Einmal vorweg: Ich hab nix gegen Schwule, es interessiert mich einfach Grad diese Sache. Ich will das jetzt nicht in allen Einzelheiten erklären, aber ich habe das Facebook-Profil eines Mannes angesehen und gehe davon aus, dass er schwul ist - er lebt (anscheinend) mit einem anderen Mann zusammen usw...Was mich jetzt verwirrt hat: Dieser Mann (nennen wir ihn x) hat eine Schwester ( a). Der Mann dieser schwester ( b) hat sich verletzt und x hat unter einem Post kommentiert: gute Besserung, Schwager! Der Mann, von dem ich davon ausgehe, dass er der freund von x ist ( y) haT das bild auch kommentiert - und hat den Mann ebenfalls mit Schwager angesprochen! Wenn x und y zusammen sind, ist b, der der Schwager vom x ist, dann auch der Schwager von y? Ich blick da selber nicht ganz durch, ich weiss, es ist irgendwie kompliziert...hoffe mir kann jemand helfen!!!

LG blumenmaedchen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?