Erbengemeinschaft - Auskunftsrecht für alle Miterben?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Pachtverträge, die nicht von allen Mitgliedern der Erbengemeinschaft unterzeichnet wurden, sind nichtig. Das können sie dem Pächter so mitteilen und den anderen Erben auch, damit hat es sich- und der Pächter darf das Land nicht nutzen. Er hätte sich vorher informieren müssen, ob das alles so seine Richtigkeit hat. Ihr Anwalt soll den Miterben eine Frist setzen, die Unterlagen herauszugeben, mit einer Klage nach Ablauf der Frist drohen. Un d diese auch einreichen.

Die Erbengemeinschaft kann nur mit Zustimmung aller Erben rechtsgültige Verträge schliessen. Eine gewisse Auskunftspflicht unter den Erben besteht.

Danke für die schnelle Antwort ! Was mach ich aber wenn die anderen Erben sich nicht daran halten und weder ich noch mein Anwalt auf Schreiben Antwort bezüglich des Pachtvertrags und der fälligen Rechnungen(zB für Grundsteuer,Müll,Abwasser usw) weder von den Miterben noch von deren Anwalt erhalten?

0

Was möchtest Du wissen?