Erben ohne Testament nur mündlich?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

die Rechtslage ist klar gegliedert, es wird die normale Erbfolge eingehalten. Es wurde kein Testament hinterlegt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt kein Testament, also gilt die gesetzliche Erbfolge.

Seine mündlichen Aussagen haben keine Bedeutung, ausser sie wären als Nottestament auf dem Sterbebett mit entsprechenden Zeugen gesprochen worden.

Also kein Erbe für Lebensgefährten, Neffen, Nichten usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mündliche Testamente sind grundsätzlich formunwirksam. Formwirksam sind nur eigenhändige (hanschriftlich) oder öffentlich ( per notar) Testamente. Es gibt auch noch Nottestamente, die mündlich erfolgen können, aber hier gibt es strenge Begrenzungen der Wirksamkeit. ( Der Erblasser darf zwischen Nottestament und Tod keine Gelegenheit für ein ein richtiges Testament gehabt haben).

Leider wurde nie ein Testament erfasst oder was schriftliches hinterlegt.

Woher wollen sie das wissen ? Es ist durchaus möglich das sich in der Wohnung des Verstorbenen ein eigenhändiges Testament befindet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, es gilt die gesetzliche Erbfolge.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, wenn nichts schriftliches Vorliegt(Testament) gilt die rechliche Erbfolge.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, wenn kein formwirksames Testament vorhanden ist, tritt die gesetzliche Erbfolge ein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ohne Testament gilt die normale Erbfolge. Du bekommst leider nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?