erben im pflegefall

7 Antworten

So lange ihre Schwigermutter noch da ist können sie nicht erben und so lange können sie auch nichts von etwas abgeben was sie nicht besitzen.Wie es in ein paar Jahren aussieht weiß keiner.Suchen sie sich eine Schuldnerberatungsstelle.Dort wird man sie besser beraten können.

So lange der Todesfall deiner Frau nicht eingetreten ist, verändert sich gar nichts in deinen wirtschaftlichen Verhältnissen. Ist der Todesfall eingetreten bist du der Alleinerbe, d.h. wenn kein gegensätzliches Testament deiner Frau vorhanden ist. Da du Erbe 1.Ordnung bist hast du einen Freibetrag von über 400000 Euro, damit musst du nichts an den Fiscus bezahlen. Hast du als Alleinerbe geerbt kannst du die Verbindlichkeiten bezahlen, die restliche Erbmasse musst du dem Sozialamt melden. Erst wenn die Erbmasse aufgebraucht ist, kannst du einen neuen Antrag stellen, um wieder Leistung vom Sozialamt zu beziehen. LG elenore

2

Hallo elenore, vielen dank für deine antwort. Hierbei geht es nicht un den todesfall meiner frau ,sondern um das was meine frau erbt. es ist auch keine grosse summe,aber mehr als unsere verbindlichkeiten. nochmals vielen dank an alle.

0

Schauen, dass die Kinder nur Vorerben werden, dann darf das Haus nicht verkauft werden.

Erbschaft von belasteten Immobilien?

Ich habe die Möglichkeit, einen Anteil einer noch nicht abbezahlten Wohnung zu erben. Der Kredit lief auf den Erblasser und seine Frau. Aufgrund der gesamtschuldnerischen Haftung fällt der Kredit ja nicht in die Erbmasse sondern läuft weiter aus den übriggebliebenen Vertragspartner. Ist das auch dann noch so wenn ich das Erbe annehme und mich mit ins Grundbuch eintragen lasse? Oder bestehen die Banken dann auf eine Mitübernahme der Verbindlichkeiten weil die Wohnung als Sicherheit gilt? Könnte man eine Übernahme der Schulden mit einer Abtretungserklärung für die Bank umgehen?

...zur Frage

Bei Pflegefall Haus an Kinder überschreiben?

Guten Tag,

Mein Vater wurde ein Pflegefall und muss demnächst ins Altersheim. Meine Mutter wohnt in einem Einfamilienhaus. Das Bargeld von beiden reicht nicht lange aus um die hohen Pflegekosten zu decken. Das Haus in dem Sie wohnt möchten wir alle jedoch irgendwie schützen bevor wir es wegen der Deckung der Pflegekosten abgeben, resp. verkaufen müssen.

Wenn meine Mutter mir das Haus überscheibt (Schenkung), muss ich es dann zurückgeben? Oder wäre ich dann für die Pflegekosten verantwortlich? Ich könnte mir die Pflegekosten bei meinem Einkommen (CHF 80'000)aber nicht leisten.

Gibt es irgend eine Möglichkeit, dass wir das Haus nicht verlieren? Und mein Vater Hilfe vom Sozialamt für die Deckung der Pflegekosten erhaltet?

Wir wohnen in der Schweiz.

Vielen Dank für die Hilfe

...zur Frage

Mutter ist Pflegefall, aber nur 1 kind kümmert sich seit Jahren, erben dann trotzdem alle was?

Vater vor kurzem verstorben. Mutter ist ein Pflegefall. Es gibt 4 Kinder. Aber nur 1 kind kümmert sich seit jahren schon um die Eltern. Es ist nicht nur das ganze täglich organisieren, sondern auch mittlerweile die Pflege und einfach das "da sein". Trotz eigenener Familie( die auch tatkräftig mithilft wo es geht) und Pflegedienst. Die anderen drei Kinder, Partner und Enkel sind der Meinung"geht mich nix an" und warten nur auf ihr Erbe. Von einem Kind wurde schon geäussert, die Mutter ins Pflegeheim zu geben. Haus zu verkaufen und alle soweit auszubezahlen. Aber nur das 1 Kind (was auch Betreuer ist) whrt sich dagegen und gibt alles was nur möglich ist, da diese Aasgeier nicht an das Geld der Mutter kommen und sie noch ein angenehmes Leben zuhause hat.

Kann dieses Kind irgendwie später "bevorzugt" werden, wenn es zur Erbauszahlung kommt?Notariell festlegen?

Es ist zum verzweifeln, sowas mit anzusehen......

...zur Frage

Pflegeheim: Kostenübertragung auf Kinder?

Ich bin ganz verzweifelt! Ich weiß nicht, wer die Restkosten für ein Pflegeheim aufbringen mu ß, also das Sozialamt, oder die Kinder. Ich hoffe, Ihr könnt mir helfen.

Hallo, meine Mutter ist ein Pflegefall. Sie hat Pflegestufe 1 (nun endlich bewilligt bekommen) Sie kann sich nur noch mit Rollator bewegen. Unsere Wohnung ist jedoch sehr ang. Der Arzt hat vorgeschlagen, dass sie in ein Pflegeheim soll. Ich weiß ja, dass neben dem Pflegestufengeld der Restbetrag dann von der Rente meiener Mutter genommen wird. Wenn das aber auch nicht ausreicht. Ich schätze ja, solange bei den Angehörigen noch was zu holen ist, zahlt nicht das Sozialamt? Muß ich dann (als einzige Tochter) den Rest zahlen? Ich könnte das aber nicht, weil ich ein Pferd habe, und man gerade noch so die Kosten für unser Haus noch mit aufbringen kann. Das Haus meines Vaters haben wir beide zu gleichen Teilen geerbt. Muß ich das denn verkaufen, um ihr das Leben dort zu finanzieren? Und wenn das nicht reicht, und ich unterhaltspflichtig bin, muß ich dann sogar mein Pferd verkaufen, um Ihr das Pflegeheim zu finanzieren. Kann das soweit gehen, dass das Leben der Angehörigen total zerstört und Ihnen alles, was sie sich erarbeitet und lieb gewonnen haben genommen wird, nur weil der Angehörige Pflege bedarf?

Danke für Tipps!

Gruß

Sheera

...zur Frage

Sozialhilfe für Pflegeheim trotz Haus?

Folgender Fall: Meine Mutter ist seit 2 Jahren Pflegefall und wurde von meinem Vater gepflegt. Nun wird Er vermutlich selbst durch eine anstehende Beinamputation zum Pflegefall. Das Problem liegt darin, dass ein Haus vorhanden ist, auf welchem noch Schulden sind und ansonsten kein Geld vorhanden ist, bzw. die Rente auch nur für eine Person fürs Pflegeheim reichen würde und eben nicht für beide. Habe nun versucht, über das Sozialamt Hilfe zu bekommen -> abgelehnt. Das Haus muss veräußert werden und das Geld aufgebraucht, dann erst gibt es Unterstützung. Fakt ist, dass das Haus in einem sehr schlechten Zustand ist und sicherlich nicht auf die Schnelle zu verkaufen. Wie hoch die Schulden auf dem Haus sind, versuche ich gerade abzuklären. Um das Haus zu verkaufen, müsste ich erstmal investieren, um es etwas zu sanieren und zu räumen. In der Zwischenzeit werden allerdings monatlich rund 3200 € Heimkosten für die Unterbringung meiner Eltern auflaufen. Ich bin echt am Ende und weiss nicht, wie es weitergehen soll. Meine Hoffnung war, das das Sozialamt den Anspruch auf das Haus an sich nimmt und die Heimplätze zahlt, bis der Verkauf erledigt ist. Nun weiss ich aber keinen Ausweg. Es kann ewig dauern, bis ich das Haus evtl. verkauft krieg , aber wie soll ich bis dahin die Pflegeheim-Unterbringung stemmen??? Wer weiss einen Rat?

...zur Frage

Hartz4 beantragen trotz Erbe?

Ich werde ca. 30.000€ erben, muss allerdings Hartz 4 beantragen (wieso, steht außer Frage).

Muss ich erst alles Erbe aufbrauchen, um Hartz 4 beantragen zu können, oder darf ich was behalten?

Ich selbst bin 40 und habe zwei Kids von 12 und 15.

Man hat doch sicher etwas als Eigenkapital, was man sich für später weglegen kann. Wie viel wären das?

Danke im voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?