Erben Enkel wenn Vater noch lebt

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Gesetzliche Erben sind zunächst Verwandte in gerader Linie 1. Grades, also die Kinder. Verwandte 2. Grades, die Enkel, generell nicht erbberechtigt. Ist jedoch das Kind des Erblassers vor dem Erbfall gestorben, werden seine Kinder automatisch gesetzliche Erben. Sie nehmen die Stelle des verstorbenen Erben ein. Sonst können Enkel nur im Testament als Erben bestimmt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, solang der vater noch lebt, ist der Enkel nicht an der Reihe. Es sei denn, er hat den Enkel in seinem Testament berücksichtigt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nur wenn der Erblasser das per Testament bestimmt hat, sonst nicht solange der erbberechtigte Vater noch lebt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es kein Testament gibt, irbt die Oma (falls Opa verheiratet ist) und die Kinder. Die Enkelkinder erben nicht solange deren Vater lebt. Wenn der Vater vor dem Opa stirbt, erben die Enkelkinder den Teil des Vaters.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hier wird auf die Kinder von deinem Opa aufgeteilt, aber nicht auf die Enkelkinder, außer es steht im Testament!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also zunächst erben die Kinder. Wenn eines verstorben ist, wird eben unter den lebenden geteilt. Die Enkel springen da nich automatisch in die Lücke.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von guteantwoort
04.10.2011, 09:50

Das stimmt nicht. Die Kinder des verstorbenen Kindes erben dessen Teil.

0

Der Enkel hat nur dann einen Anspruch, wenn sein Vater bereits tot ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein.

Gesetzliche Erbfolger sind die Kinder.

Erst wenn der Vater stirbt, hat das Kind Anspruch. Dabei ist unerheblich, ob Kontakt bestand oder nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?