Erbeben Erfahrungen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Habe 1992 in Gießen das Erdbeben von Roermond (Holland) miterlebt, das hatte immerhin eine Stärke von 5,9-6,0, wenngleich es in Gießen schwächer war. Es war früh am Morgen gegen 03:30, mein Bett wurde kräftig durchgeschüttelt, so als ob jemand sehr fest daran rüttelt, dadurch bin ich wach geworden. Ansonsten wackelte alles etwas, wovon ich aber nicht so viel mitbekommem habe im Halbschlaf. Das Ganze dauerte so 20 Sekunden.

Ja, in Japan und in der Türkei. Es fühlt sich komisch an. Im ersten Moment dachte ich, mir ist schwindlig. Zumindest in Japan. Da hab ich ein stärkeres Beben im Hochaus/Hotel erlebt, das hat geschwankt, wenn man aus dem Fenster sah, wurde einem schlecht, jedenfalls mir. Kleinere Beben sind da Alltag. 

Nur an der Reaktion der Einheimischen hab ich erkannt, dass es ein Erdbeben ist. Anssonsten läßt sich das Gefühl nicht zuordnen/erklären.

Es war im Freien und im ersten Moment dachte ich etwas stimmt nicht mit mir. Dann wurde mir bewußt, dass tatsächlich die Erde schwankt, es ein Erdbeben ist und bei mir alles OK ist.

Was möchtest Du wissen?