Erbe von der eigenen Schwester unterschlagen. Was nun?

5 Antworten

Ich würde umgehend einen (Fach-) Anwalt einschalten!! Kostet vielleicht etwas, aber das ist die Sache wert.

Nach 20 Jahren!?! - Sie haben Humor!

0
@schelm1

Bitte erst lesen, dann kommentieren. Das Geld wurde vor EINEM Jahr quasi freigegeben.

0

Wir hier können die Lage natürlich auch nicht besser als die kontaktierten Anwälte. Da du aber gut mit der Tante auskommst, versuche (ohne deine Mutter) mit ihr darüber zu reden und mach ihr ruhig ein schlechtes Gewissen. Ich denke, damit erreichst du am meisten.

Das Geld von vor 20 Jahren ist tatsächlich verjährt.

Aber alles, was innerhalb der letzten zehn Jahre gegeben, geschenkt, überlassen wurde, fließt in die Erbmasse ein. Und da kann deine Tante sich nicht rausreden, dass sie davon ihre Schulden zahlen will. Das steht deiner Mutter genauso zu.

Meine verstorbene Mutter hatte Äcker geerbt, ich und meine Schwester sind alleinige Erben meiner Mutter.Brauche ich da Originaldokumente für mein Erbe (Äcker)?

dh. um diese Erbe (Äcker) beantragen zu können, einen Erbschein dazu ausgestellt zu bekommen oder meine Anteile ins Grundbuch eintragen lassen zu können. Es gibt Eigentumsnachweise meiner Grosseltern und meiner Mutter. Oder reichen da auch Kopien?

...zur Frage

Voraussichtliches Erbe?

Meine Mutter ist vor einem Jahr gestorben. Mein Vater hat alles geerbt wie es unser aller Wunsch war. Nun hat er das Haus auf meine Schwester überschrieben. Damit war ich zu 100%einverstanden. Da wir zwei die einzigen Nachkommen sind werde ich einmal die Hälfte des Hauses erben. Meine Frage ist nun kann ich mit diesem voraussichtlichen Erbe eine Hypothek aufnehmen und wenn ja welche Bank wäre da ggeignet?

...zur Frage

Wie ist es mit den Bankkonten beim erben?

Wie ist es mit den Bankkonten beim erben? Mutter stirbt und Vater lehnt das Erbe ab. Kind nimmt das Erbe mit Erbschein an.

2 Jahre später fallen einem die unterlagen in die händern und man möchte Sparbuch und Geschäftsanteile bei einer Bank umschreiben lassen. Aber da ist nichts mehr da. Haftet dafür jetzt die Bank ?

...zur Frage

Darf die Tochter einfach die Zahlung einstellen?

Der Vater hat für die Tochter gebürgt. Jetzt ist er verstorben und sie enterbt. Die Schwester ist Alleinerbin. Die Bürgschaft wurde ins Grundbuch eingetragen. Es sollen noch 2 Bürgschaftsverträge existieren, die aber nicht eingetragen wurden. Jetzt ist er verstorben, hat ein Testament gemacht und seine andere Tochter als Alleinerbin eingesetzt. Daraufhin hat die erste Tochter die Zahlungen an die Bank eingestellt, um so doch noch zu erben, weil die Bürgschaft durch das Erbe ja auf die Schwester übergegangen ist. Das Haus ist verkauft worden. Muss sie jetzt mit dem Erlös den Kredit der Schwester tilgen? Das kann doch nicht richtig sein, er hatte doch bestimmt seine Gründe, sie zu enterben. Darf sie einfach so die Zahlung an die Bank einstellen? "Erbt" sie nur die Bürgschaft, die im Grundbuch steht oder auch die 2 anderen, die evtl. bestehen?

...zur Frage

Erbe der Mutter ausgeschlagen, betrifft das dann auch ein kommendes erbe?

Meine Tante ist vor ein paar Jahren verstorben. Ihre Kinder haben alle das Erbe ausgeschlagen, weil es Schulden gewesen werden. Mein Opa also der Vater der verstorbenen Tante wird leider bald sterben. Wie ist es nun mit dem Erbe? Erben sie den Teil den meine Tante erhaltenn hätte?

...zur Frage

Wohnung wurde vor über 1jahr durch Betreuer aufgelöst?Waß könnte oder müsste er damit machen?

Meine Mutter ist verstorben. Aus unerklärlichen Gründen hatten wir die letzten 5jahre keinen Kontakt.Sie war 93jahre und hat angegeben sie hätte keine Kinder. Sie bekam eine Betreuerin die auch offen sichtlich die Wohnung aufgelöst hat.Was passiert mit Unterlagen usw?würde vom Nachlassgericht angeschrieben als Erbe nachdem der Erbe aus einem erbvertrag abgelehnt hat.Im erbvertrag steht Bargeld und sparguthaben. In der betreuungsakte steht Möbel ohne Wert kein Vermögen. Wo können die Sachen meiner Mutter sein?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?