Erbe da ich Schulden habe?

7 Antworten

Das Erbe kann man - auch als Insolventer - erst nach dem Tod des Erblassers ausschlagen. Wer dann an Ihre Stelle als Erbe tritt, können nicht Sie bestimmen, sondern bei gesetzlicher Erbfolge gilt deren Regelung und bei testamentarischer Erbfolge das, was der Erblasser ersatzweise bestimmt hat.; nur wenn er dazu nichts bestimmt hat, kommt die gesetzliche Erbfolge ersatzweise auch insoweit zum Zuge.

Wenn es um ein künftiges Erbe geht und Sie den Verzicht schon jetzt dokumentieren wollen, , sollten Sie gegenüber dem Erblasser eine (notariell zu beurkundende) Erbverzichtserklärung evtl. mit der Maßgabe abgeben, dass statt Ihrer die Geschwister oder Kinder zur Erbfolge kommen. Dann müsste der Erblasser allerdings entsprechend testieren, es sei denn, dass nach Ihrem Verzicht die von Ihnen genannten Personen zu gesetzlichen Erben des Erblassers würden. So würden z.B. Ihre Kinder in Bezug auf Ihren zu erwartenden Erbteil bei Ihrem Verzicht zUm Zuge kommen, nicht aber Ihre Geschwister (das wäre nur der Fall, wenn Sie keine Abkömmlinge hätten). Besprechen Sie das vor allem mit dem künftigen Erblasser und lassen Sie sich notfalls gemeinsam anwaltlich beraten.

Ja, das ist kein Problem, auch im Insolvenzverfahren. Nur kannst du natürlich nicht bestimmen, wem der Erbteil anfallen soll. Das richtet sich nach dem Testament oder der gesetzlichen Erbfolge.

Ausschlagen kannst du außerdem nur, wenn der Erbfall eingetreten ist. Davor ist es ein Erbverzicht.

Ja das geht. Allerdings müsste deinen Kindern bereits jetzt einen Teil der Erbmasse zustehen. Dann wird dein Teil entsprechend unter den anderen Erben aufgeteilt.

Was möchtest Du wissen?