Erbe ausschlagen in welchen Wohnort?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ja, das kannst Du! Die Unterlagen werden dann dem entsprechenden Nachlaßgericht zugesandt. Du mußt aber die 6 Wochenfrist nach Kenntnis der Erbschaft einhalten, sonst wirst Du Erbe Deines Onkels!

du mu0t das Erbe nur ausschlagen wenn du erbberechtigt bist. Wenn du Erbberechtigt bist, dann wirst du angeschrieben. Darin kannst du dann ankreuzen ob du das Erbe annimmst oder nicht und es unterschrieben zurückschicken

Warum mußt Du ausschlagen,Sind nur Schulden da. Wenn Du Erbe bist bekommst Du ein Schreiben vom Nachlassgericht des Wohnortes Deines Onkels.Dann mußt Du prüfen ob Du die Erbschaft annnimst oder nicht.Ein habenverzeichnis muß beim Nachlassverwalter sein.Wenn sich dann ergibt das Du nur Schulden erbst schlägst Du die Erbschaft Aus.Da gibt es Fristen die Du einhalten mußt.Die müßten auf der Benachichtigung Des Nachlassgericht stehen

Innerhalb von sechs Wochen nachdem du das erfahren hast, musst du das tun. Das kannst du in jedem Fall bei einem Notar in deiner Gegend. Der schickt dieses Dokument dann für dich an das zuständige Amt.

Danke für die Antwort!Haben die Amtsgerichte auch Notare<<ß

0
@catmama

Keine Ahnung, aber guck doch mal in die gelben Seiten! Meist muss man aber einen Termin ausmachen. Ich war bei einem freien Notar!

0

Ja, auf der Verwaltung bei einem Notar.

ja- kannst du machen

Was möchtest Du wissen?