Erbe auf den Konto doch die Bank rückt es nicht raus?

6 Antworten

Seltsam.

Und uns wurde ein Teil Erbe ausgezahlt auf das Konto von meinem Verlobten.

Das ist doch bereits falsch. Dein Geld, dein Konto. Wer hat das denn überwiesen?

Beweise das es das Erbe ist von meinem vater. Würden schon an die bank weiter geleitet

Geht es hier um eine Sperre wegen Verdachts der Geldwäsche? In dem Fall darf die bank ohne Prüfung das Geld überhaupt nicht freigeben. Und selbst nach Vorlage von Belegen wäre es zweifelhaft, dass das Geld freigegeben wird - weil es auf einem Konto eingegangen ist, auf das der rechtmäßige Erbe gar keinen Zugriff hat.

Nochmal - wer hat das überwiesen und warum?

okay vielleicht habe ich es doof geschrieben, mein Vater ist in der Schweiz gestorben. ich bin von der Schweiz nach Deutschland gezogen. vor 3 Jahren. und wieso auf das Konto meines verlobten weil wir nur dieses haben. und ich kein eigenes habe mein lohn usw ging immer auf sein konto war fuer uns nie das problem. ueberwiesen hatt es die notarin die fuer mich alles regelt in der schweiz

0
@tanib81
und wieso auf das Konto meines verlobten weil wir nur dieses haben.

Das ist keine gute Idee. Bitte lege dir ein eigenes Konto zu. Streng genommen kann die Bank deinem Verlobten das Konto kündigen, denn er erhält Zahlungen auf Rechnung Dritter. Das ist grundsätzlich unzulässig, sofern nicht bei der Kontoeröffnung explizit vereinbart. Unter anderem verstößt es gegen die internationalen Geldwäscherichtlinien.

mein lohn usw ging immer auf sein konto war fuer uns nie das problem.

Das wird es spätestens dann, sollte es zu einer Pfändung bei einem von euch beiden kommen. Dann kommt nämlich gar keiner von euch beiden mehr an sein Geld. Im Zusammenhang mit der Erbschaft ist das sogar noch fataler; mit Eingang auf einem Konto, welches nur auf einen Dritten lautet, geht das Besitzrecht an den Kontoinhaber über. Du müsstest dir also im Streitfall auf dem Klageweg dein Geld zurückholen; dein Verlobter könnte es ohne jede Rücfrage und ganz legitim vollständig ausgeben, ohne dich zu fragen.

ueberwiesen hatt es die notarin die fuer mich alles regelt in der schweiz

Die Notarin ist vermutlich davon ausgegangen, dass das ein gemeinsames Konto ist.

1
@FordPrefect

also die notarin wusste das es sein konto ist, aber danke fuer deine antwort, hatt mir schon bissel weiter geholfen

0

Bis zum Zeitpunkt, an dem rechtlich eindeutig nachweisbar der Erbe der neue "wirtschaftlich Berechtigte" ist. Falls dadurch Verzögerungen entstehen, wir die Bank die Zinsvaluta auf diesen Zeitpunkt ansetzen. Falls nachweislich wirtschaftlicher Schaden entsteht, ist die Bank schadensersatzpflichtig. Das ist aber erstens sehr, sehr selten der Fall und zweitens nahezu unmöglich zu beweisen.

Warum fragen Sie nicht direkt bei der Bank an, welche Hindernisse der Auszahlung des Restbetrags entgegen stehen. Die wird Ihnen doch die Auskunft nicht verweigern und Ihnen sagen, was Sie ggf. zu tun haben, um das Geld zu erhalten.

Das kann Ihnen doch aus der Community niemand sagen, ohne die Gesamtumstände Ihres Erbfalles zu kennen. Warum fragen Sie auch nicht ihre Notarin ?

P Konto mit Guthaben? Trotzdem kein Geld?

Ich habe ein P Konto mit Pfändung, bekomme Rente in höhe von 832€ und 250€ aus Nebenjob. Doch seit 2 Monaten kann ich nicht mehr über den vollen Betrag verfügen. Es werden jeden Monat ca. 264 € einbehalten von der Bank. Ich muss dazu sagen das ich vor 3 Monaten etwas nachgezahlt bekam doch der Überschuss würde einbehalten. Laut Bank wird es jetzt auf Guthaben Basis geführt und jeden Monat der oben genannte Betrag einbehalten. Mit anderen Worten ich kann jetzt nicht mehr über den pfändungsfreibetrag verfügen. Das Geld fehlt mir nun vorne und hinten, kann meine Rechnungen nicht mehr zahlen. Was kann ich dagegen machen?

...zur Frage

Haften Banken bei Betrug über Geisterkonten?

Geisterkonto = Konto mit imaginären Kontoinhaber.

Ist da die Bank haftbar wenn auf so ein Konto gut gläubig Geld überwiesen wurde und jemand dort das Geld weiter ins Ausland geleitet hat ?

...zur Frage

Hat man das Erbe automatisch angenommen wenn man Geld vom Konto eines verstorbenen nimmt?

Guten Tag,

ich brauch dringend Rat...... Kurz:

Mein Vater ist verstorben und hat uns 3 Söhne hinterlassen. Mein Vater hat mir im Krankenhaus seine Bank-Karte + PIN gegeben und gesagt, ich könne jederzeit Geld abholen wenn ich es benötige (ich wohne noch bei meinem Vater und er hat auch für mich gesorgt! Mutter bereits tot! Mein Kindergeld, Waisenrente ging auf sein Konto). Nachdem er verstorben ist letzte Woche, haben wir Söhne 800 Euro von seinem Konto geholt damit wir dieses Geld zu den Bestattungskosten legen können. Nachdem wir erfahren haben, dass man dadurch eventuell das Erbe antritt haben wir ganz bewusst das Geld von 800 Euro wieder eingezahlt - allerdings ist das alles NACH dem Tod passiert. Da wir wissen das unser Vater mehr Schulden als Vermögen hatte, schlagen wir das Erbe natürlich aus.. allerdings haben wir nun das Geld abgehoben und nach 2 Tagen wieder eingezahlt...** Gilt dies jetzt automatisch als "Erbantritt"?** Ich meine, wir müssen seine Beerdigung bezahlen und das einzige Geld welches ICH beziehe geht auf sein Konto... Wir haben das Geld ABSICHTLICH wieder eingezahlt, weil wir das Erbe NICHT antreten wollen und somit ist der Kontostand wieder der, wie er vorher war nach seinem Tod.

Würde mich auf Antworten freuen..

...zur Frage

Kann ich auf das Erbe meines Sohnes einsehen?

Für den Erbe meines minderjährigen Sohn wird ein Testament vollstreckt. Das Erbe bekommt er erst in 10 Jahren. Dabei handelt es sich um Geld auf den Konto. Allerdings weiss man nicht wieviel. Darf ich als Erziehungsberechtigter zur Bank gehen und erfragen was auf dem Konto ist, oder unterliegt das meinem Sohn? Der Testamentvollsstrecker will sich einen Termin mit der Bank machen, darf ich da mitkommen um die Infos zu erhalten? Dieser sagt ich darf das nicht.

...zur Frage

KInfo eines verstorbenen benutzt ohne Erbe?

Hallo Leute,

Vor etwa einem Jahr ist meine Mutter verstorben. Da sie alleinerziehend war hat sie monatlich Unterhalt von meinem Vater erhalten was mir nach dem Tod zusteht. Da ich kein Kontakt zu meinem Vater habe und auch keine Kontaktdaten ging das Geld nach wie vor Monatlich auf dem Konto meiner Mutter ein was ich dann auch immer abgehoben habe. Nun kann ich mir seit 3 Monaten das Geld nicht mehr auszahlen lassen, da irgendeine Sperre vorliegt. Jetzt ist schon 1000€ auf dem Konto drauf was eigentlich mir zusteht.

Die Frage ist jetzt wie komme ich an das Geld und ist es strafbar dass ich obwohl ich das Erbe abgelehnt habe weiterhin das Konto benutzt habe?

Ps: das Konto war leer und nur die Unterhaltszahlungen sind drauf eingegangen..Also habe ich kein Geld benutzt was mir nicht zusteht.

Danke im voraus!!

...zur Frage

PayPal Geld einbehalten, ist das der Grund?

Ich hab eine Kamera auf eBay Kleinanzeigen verkauft, heute versendet und das Geld auch bekommen. Leider hab ich mich zu früh gefreut und das Geld wurde einbehalten.

Nach dem Infomation Suchen und fragen an den Käufer, hat sich rausgestellt dass der Käufer es direkt von der Bank auf mein PayPal Konto überwiesen hat. Ist das der Grund für das PayPal Geld einbehalten? Wenn ja, wie lange dauert es in der Regel bis das Geld auf meinem PayPal Konto ist?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?