Erbe antreten , auschlagen oder überschreiben?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Stelle erstmal fest, wieviel das Erbe Wert ist, wie es belastet ist.

Es geht ja, wenn die Eltern gemeinsam Eigentümer sind/waren, nur um die Hälfte. die andere Hälfte gehört ja dem Vater sowieso. 

Dazu erbt er die Hälfte des Anteils der Mutter. Damit hat er 3/4. das letzte Viertel teilen sich Du und Dein Bruder. je 1/8.

Stelle fest, was Du bekommen würdest und entscheide dann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Guck Dir die Papiere und Konten an. Rechne aus wieviel Schulden und Guthaben da sind und dann entscheide basierend darauf.
Grundstücke würde ich mir nicht entgehen lassen. Liebe vergeht... Hektar besteht. Das könnte eine Invesititon in die Zukunft sein! Guck was im Schnitt raus kommt und beachte auch die Mieteinnahmen und eventuelle Gewinne durch den Verkauf eines der Häuser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Twix86
01.11.2015, 13:05

Die Mieteinnahmen sind zur Deckung der Kredite... Geldwerte sind keine vorhanden... Ich will auch nichts verkaufen, das ist ja das Lebenswerk meiner Eltern... Ich könnte auch in eines der Häuser ziehen, hat mir mein Vater schon angeboten, aber ich wohne wo anders und hier ist meine Arbeit, mein großes Kind kommt hier nächstes Jahr in die Schule.... Eigentlich soll alles so bleiben wie es ist... Wäre es sinnvoll meinen Vater meine Teile zu Überschreiben und diese später mal in Anspruch zu nehemen?

0

Was möchtest Du wissen?