Erbe an geschäftsunfähige vermachen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das geht schon, allerdings würden ihre Eltern bzw. wer auch immer das Sorgerecht für das Mädchen besitzt über das Vermögen verwaltet/angelegt, bis es 18 wird & damit über das Geld bzw. die Erbmasse verfügen darf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Um Erben zu können muss die begünstigte Person nur rechtsfähig sein und nicht geschäftsfähig. Du kannst sogar an ein gezeugtes, aber noch nicht geborenes Kind vererben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist möglich. Vgl. §1923 BGB

(1) Erbe kann nur werden, wer zur Zeit des Erbfalls lebt.

(2) Wer zur Zeit des Erbfalls noch nicht lebte, aber bereits gezeugt war, gilt als vor dem Erbfall geboren.

Das heißt, sogar noch nicht geborene Personen können erben. Erbfall ist im bgl, Recht immer der Tod.

Aber: Es gibt Beschränkungen, siehe §1929a BGB. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst in einem Testament verfügen, daß ein Kind Dein alleiniger Erbe sein soll. Das Erbe wird dann durch ein Erwachsenen, den Du auch bestimmen kannst, verwaltet, bis das Kind volljährig ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das geht, bereits wenn das Kind nur gezeugt wurde ist es erbberechtigt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erbfähig ist man sogar ab dem Zeitpunkt der Zeugung!

Bis zur vollen Geschäftsfähigkeit wird das Erbe von den Eltern verwaltet.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja solang sie  18 ist davor wird es verwaltet für sie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?