Erbe , was geschieht nach der Frist im Testament von 6 Wochen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Sobald die Ausschlagungsfrist von 6 Wochen abgelaufen ist, kann das Erbe nicht mehr ausgeschlagen werden. Will man das Erbe ohnehin nicht ausschlagen, ist die Frist aber nicht relevant.

Was tut man in so einem Fall oder was tut man generell um das Geld als Erbe zu erhalten?

Um Erbe zu werden und das Erbe zu erhalten muß man zunächstmal nix tun, das Erbe fällt den Erben automatisch zu. Will man Zugriff auf das Konto, muß man der Bank die Erbenstellung darlegen. Hierbei gibt es zwei möglichkeiten. Handelt es sich um ein Notariellen Testamnt welches eindeutig ist, dann kann man mit den Testament auf das Konto zugreifen.

Ansonsten muß man ggf. einen Erbschein beantragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Erbschein legitimiert euch als Erben. Die Bank muss euch dann auch Zugriff auf das Konto gewähren. Über die Verteilung müsst ihr euch aber selbst einig werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ihr bekommt einen Erbschein und damit könnt ihr zur Bank gehen und das Konto auflösen. Die Bank wird gemäß Erbschein auszahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ohne Erbschein wird die Bank nichts rausrücken, der muss bei Gericht beantragt werden. Wenn ein Anwalt eingeschaltet wurde, lass dich vom dem beraten, dafür wird er bezahlt. Ggf. ist ein Testamentsvollstrecker benannt, der sich um alles kümmert.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?