Erbe- Rechtspfleger hat mich in Ruine gebracht

3 Antworten

Der Rechtspfleger des Familiengerichts hat die Ausschlagung für die Kinder vermutlich nicht genehmigt. Deine Ausschlagung war davon nicht betroffen. Der Beschluss ist mittlerweile rechtskräftig.

Du solltest da dringend mal einen Anwalt zu Rate ziehen,was in der Hinsicht machbar ist/wäre.Ich verstehe aber nicht,dass ein Rechtspfleger dir verbieten konnte das Erbe auszuschlagen.Du warst wohl etwas blauäugig!Dir hätte klar sein müssen,dass es soweit kommt wenn das Erbe verschuldet war.Warum überhaupt einen Rechtspfleger???

Warum Rechtspfleger weis ich auch nicht. Der hat gesagt das der sieht da Gewinn und das soll für die Kinder sein wenn ich nichts möchte!

0
@joanna12011

Ich kann dir nur raten zu einem Anwalt für Erbrecht zu gehen.Das Ganze kommt mich schon komisch vor.Vielleicht kann man ja noch was tun.Obwohl es deine Schuld war ein Erbe anzunehmen,dass aus Schulden besteht.Da wär der Gang zum Anwalt vorher fällig gewesen.

0
@Annelein69

damals habe ich nicht gewusst das ich die Erbe abschlagen darf? war zu viel für meine Nerven . Danke für Antwort werde ich mich beim Anwalt beraten lassen :)

0

Selbstverständlich hätten Sie seinerzeit das Erbe ausschlagen können. Niemand kann Sie zwingen ein überschuldetes Erbe anzunehmen. Der Beweis für eine Falschberatung durch einen Kindesvormund, den das Gericht eingesetzt hat, dürfte Ihnen sehr schwer fallen.

Sie werden, soweit sie sich pyschisch bedingt nicht mehr selber finanziell ausreichend versorgen können, nur tatsächlich der staatlichen Alimentation anheim fallen.

Der Fehler lag einzig und alleine bei Ihnen, als dem falschen Rat - nicht Zwang! - eines Dritten gefolgt sind.

Da habe ich jetzt kein Möglichkeit mehr? Muss der Rechtspfleger erst nicht ermitteln was da überhaupt geblieben ist ? Der hat doch nichts gesehen und schon gewusst das da Gewinn ist. Hellseher oder ?

0
@joanna12011

Der Kindesvormund hat keine Verpflichtung für die Mündel über das gesetzliche Maß hinaus. Sie sind nicht unter Vormundschaft gestellt und entscheiden aus freien Stücken für sich selber. Insoweit sind auch Sie alleine gefordert, vernünftig zu entscheiden. Der Vormund der Kinder hat mit ihrer Entscheidung nichts zu tun!

Für Ihr Handeln und auch das daraus resultierende Ergebnis zeichnen Sie völlig alleine verantwortlich!

0

Bleibe ich auch den Kosten sitzen?

Hallo ich habe einer bekannten von mir eine hohe Summe in laufe der Zeit geliehen( mehrere tausend Euros ).

Nun ist es so das die bekannte leider verstorben ist, und ich nicht weiß wie ich an das Geld komme was sie mir noch schuldet? Ich habe monatlich eine Summe überwiesen bekommen das auch auf rechtlicher Basis basierte. Meine bekannte hat ein Kfz gehabt was ein geringen Wert hat ( so 2/3 tsd Euro ). Nun ist es so das die Kinder das Erbe ausgeschlagen haben und jetzt behaupten das dass Kfz ihnen geschenkt wurde zu Lebzeiten ( da die Mutter bzw. Bekannte von mir Dement war und daher nicht Auto fahren durfte ). Was geschieht nun mit dem Kfz dürfen die Kinder das Kfz behalten ? Oder wird das Kfz vom Staat eingefordert und verkauft, so das ich den Erlös bekomme ?

...zur Frage

Restgehalt und Harz 4 Zahlung im selben Monat?

Habe Restgehaltszahlung von Mai im Juni auf dem Konto. Mit der Harz 4 Zahlung im Juni komme ich über den Freibetrag. Kann ich beim Rechtspfleger eine Freischaltung beantragen, da ich ja Miete für Juli bezahlen muß und auch leben muß?

...zur Frage

Habe Schulden geerbt, kann ich die schulden abschlagen?

Hallo. Ich habe ein Brief bekommen, das ich 540 euro an die Deutsche Rentenversicherung zahlen soll, habe dort angerufen und er meint es sind schulden von meinem verstorben Onkel. ich zitiere: nach unserem Bindend gewordenen Durchsetzungsbescheid von 22.05.2008 sind sie verpflichtet, den Betrag von ... an die Deutsche Rentenversicherung zurückzuzahlen.

Kann ich das Erbe abschlagen?

ich hatte nie was mit ihm zutun und ich seh es nicht ein das ich jetzt was bezahlen soll.

Bitte um Rat, Gruß Karma

...zur Frage

Hat man das Erbe automatisch angenommen wenn man Geld vom Konto eines verstorbenen nimmt?

Guten Tag,

ich brauch dringend Rat...... Kurz:

Mein Vater ist verstorben und hat uns 3 Söhne hinterlassen. Mein Vater hat mir im Krankenhaus seine Bank-Karte + PIN gegeben und gesagt, ich könne jederzeit Geld abholen wenn ich es benötige (ich wohne noch bei meinem Vater und er hat auch für mich gesorgt! Mutter bereits tot! Mein Kindergeld, Waisenrente ging auf sein Konto). Nachdem er verstorben ist letzte Woche, haben wir Söhne 800 Euro von seinem Konto geholt damit wir dieses Geld zu den Bestattungskosten legen können. Nachdem wir erfahren haben, dass man dadurch eventuell das Erbe antritt haben wir ganz bewusst das Geld von 800 Euro wieder eingezahlt - allerdings ist das alles NACH dem Tod passiert. Da wir wissen das unser Vater mehr Schulden als Vermögen hatte, schlagen wir das Erbe natürlich aus.. allerdings haben wir nun das Geld abgehoben und nach 2 Tagen wieder eingezahlt...** Gilt dies jetzt automatisch als "Erbantritt"?** Ich meine, wir müssen seine Beerdigung bezahlen und das einzige Geld welches ICH beziehe geht auf sein Konto... Wir haben das Geld ABSICHTLICH wieder eingezahlt, weil wir das Erbe NICHT antreten wollen und somit ist der Kontostand wieder der, wie er vorher war nach seinem Tod.

Würde mich auf Antworten freuen..

...zur Frage

Bitcoins kaufen wenn ich geerbt habe?

Also die frage ist die... Was ist wenn ich 5000 euro bekomme und die in bitcoins umwandeln möchte weil ich bspw etwas erbe... Mein konto hat ne limitierung auf glaube ich 500 euro auszahlungen wie bewältige ich dieses problem em besten danke schonmal im vorraus

...zur Frage

Dispokosten bei kurzer Dauer?

Hallo, wenn ich einen Dispo (Sparkasse) habe und mit 1000 Euro überziehe, diesen Betrag aber in den nächsten 2-3 Monaten zurückzahlen bzw. auf meinem Konto ausgleichen kann, was für Kosten kommen auf mich zu?

Danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?