Erbe - wie sieht das mit Aufwendungen aus?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wenn Sie persönlich keinen Ärger wollen und Sie in Ihrer Freizeit Besseres zu tun haben, als sich um den Nachlkaß zu kümmern, dann sollten Sie eine solche "Ehrenaufgabe" nicht übernehmen.

Im Übrigen sind 3 % vom Nachlasßwert als Vergütung, über die man sich aber vorher unter den Erben einvernehmlich einigen sollte, normal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?