Erbauszahlung vorab?

7 Antworten

Imager761 hat völlig recht. Sie können nicht mehr erwarten, als dass Ihr Bruder wie vorgeschlagen anerkennt, dass der ihm gegebene Geldbetrag in Anrechnung auf sein späteres Erbe nach der Mutter und den Pflichtteil erfolgt ist. Der Mutter steht es dann immer noch frei, den Bruder testamentarisch von der Erbfolge auszuschließen und Sie als Alleinerben einzusetzen. .Dann verbliebe dem Bruder aber der Differenzbetrag zwischen seinem Pflichtteil (die Hälfte seines gesetzlichen Erbteils von vermutlich 1/2) und dem vorab erhaltenen Geldbetrag, wenn dieser - was zu vermuten ist - niedriger als sein späterer Pflichtteil wäre. . Zu bedenken ist dabei, dass der Wert des Hauses, das zum Nachlass der Mutter gehören wird, den Gesamtwert ihres Nachlasses so hoch werden lässt, dass die dem Bruder zustehende Pflichtteilsdifferenz so hoch sein wird, dass sie von Ihnen nicht aufzubringen ist. Dem kann nur entgegen gewirkt werden, wenn die Mutter Ihnen das Haus schenkt und sie dann noch mindestens 10 Jahre lebt. Nach dieser Frist wäre die Zurechnung des Wertes des Hauses zum Pflichtteil Ihres Bruders abgelaufen. Im Laufe dieser Frist mindert sich nämlich die Zurechnung um 10% pro Jahr. Ob Ihre Mutter aber gut beraten wäre, sich darauf einzulassen und ihren wesentlichen Vermögenswert, das Haus, Ihnen vorzeitig zu schenken (ohne dagegen eine finanzielle Sicherung für ir Alter zu erlangen !), ist eine andere Frage; die Mutter sollte sie allerdings genau bedenken.

.

Sowas müsst ihr notariell abhandeln und beurkunden. Nur eine Absprache, auch schriftlich, zwischen euch hat keinen Wert. Das, was dein Bruder bekommen hat, gilt so nur als Schenkung und nach 10 Jahren ist die vergessen. Bis dahin könntest du darauf maximal den Pflichtteilergänzungsanspruch geltend machen.

Geht zum Notar, erklärt ihm was ihr wollt und er setzt den Vertrag mit Erb- und Pflichtteilsverzicht(!!!) auf.

Btw: solche Gedanken macht man sich vor der Schenkung, wenn er jetzt schon die Schenkung bekommen hat, müsst ihr auf sein Wohlwollen hoffen, dass er den Notarvertrag unterschreibt.

Um das Ganze sauber abzuhandeln, solltet ihr Folgendes schriftlich vereinbaren:

  • Deine Mutter bestätigt, dass sie den Betrag x als Erbvorbezug zur Verfügung stellt.
  • Dein Bruder bestätigt den Empfang des Betrags.
  • Dein Bruder verzichtet auf das Erbe und zwar nicht nur für sich selbst, sondern auch für seine Nachkommen, somit wird sein ganzer Folgestamm vom Erbe ausgeschlossen.
  • Du bestätigst, dass du vom Verzicht und vom Vorbezug weisst und mit beidem einverstanden bist.

Wichtig: Das Ganze muss schriftlich gemacht und dann von allen Parteien notariell beurkundet werden.

Sauber für wen? Nicht für den Bruder, der auf sein gesetzl. Pflichtteilsrecht verzichten soll, aber u. U. allein elternunterhaltsverpflichtet bliebe? Er müsste mit dem Klammerbeutel gepudert sein, eine derartig benachteiligende Erklärung abzugeben :-O

0
@imager761

Er hat Unterstützung bei seinem Hausbau bekommen und eine Ausgleichszahlung bezüglich des bestehenden Hauses welches auf mich übergeht! was ist daran schlimm!!! er hat das was ihm zusteht JETZT schon! wir wollen es nur richtig schriftlich niederlegen!

0

ab wann steht mir mein Erbe zu?

Mein Vater ist gestorben und meine Mutter hat meinem Bruder sofort das Haus überschrieben, das Haus ist 5o oooEuro Wert, ab wann muss mich mein Bruder ausbezahlen?????

...zur Frage

Mutter gestorben, Oma lebt und besitzt Haus. Wer erbt?

Hallo ,

meine Mutter ist leider gestorben und hat ein Testament hinterlassen das mein Papa alles von ihr erbt. Meine Oma lebt und hat kein Testament oder ähnliches. Meine Mama hat einen Bruder der noch lebt. Ich habe eine Schwester. Jetzt die Fragen : Wer erbt wenn meine Oma sterben sollte? Fällt mein Papa jetzt automatisch an die Stele von meiner Mama da er alles von ihr erben soll?

mfg Danke für die Hilfe

...zur Frage

Wird man benachrichtigt wenn man geerbt hat und falls ja, in welchem Zeitraum

Wenn ein naher Angehöriger stirbt und man zu den Erben gehört, wird man dann benachrichtigt oder muss man seine Ansprüche geltend machen?

...zur Frage

Pflegegeld & Auszahlung

Meine Mutter hat seid gestern die Pflegestufe III & Haertefall bekommen. Sie wird in ein intensiv Pflegeheim untergebracht.

Frage 1: Sie hat KEIN eigenes Konto. Kann das Geld an mich ausgezahlt werden ( Konto) ?

Frage 2: Das Pflegegeld meiner Mutter uebersteigt die Kosten des Heims. Muss man den Betrag zurueckzahlen?

Randbemerkung. Ich bin als Bertreuer bestellt worden ( Amtsgericht). Eine erweiterung der Betreuung ( finanzielle Vollmacht) habe ich beantragt.

Danke fuer Eure Hilfe

...zur Frage

Erbschein und Erbe bei Minderjährigen?

Weiß jemand wie das bei einem minderjährigen Erben läuft? Meine Mutter ist gestorben und ich frage mich wer für meinen Bruder zuständig ist. Er ist 16 und wohnt bei unserem Vater, der von der Mutter geschieden ist. Es gibt kein Testament und wir sind die alleinigen Erben. Ist mein Vater für das Erbe meines Bruders zuständig bzw. kann er für ihn über das Erbe mitbestimmen oder kann man das irgendwie verhindern?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?