Erbanspruch unehelicher Kinder

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wäre das Kind im Testament von der Erbfolge ausgeschlossen gewesen, dann hätte es nur Anspruch auf den Pflichtteil gehabt. Ansonsten lies mal hier: http://www.erbrecht-heute.de/Nichteheliches-Kind.html

Eckihb 25.10.2012, 22:11

Zum Zeitpunkt der Erstellung des Testaments wußte mein Schwager ja noch nicht, dass er 2 Jahre später den unehelichen Sohn haben würde. Die Wohnung meiner Schwester und meines Schwagers läuft auf beide Namen. Bekommt das Kind jetzt den vollen Erbanspruch auf die gesamte Wohnung oder nur auf den Teil, der meinem Schwager gehörte?

0
teardrop1109 26.10.2012, 14:14
@Eckihb

Das hat nichts damit zu tun, ob er das wusste oder nicht. Er hätte es ändern können (wenn man immer alles vorher wüsste:-(). Er beerbt deinen Schwager ganz normal, als wäre er ein Familienmitglied. Danach erben Ehepartner 50 % und Kinder ebenfalls (bei mehreren Kindern werden die 50 % auf die Kinder aufgeteilt.

0

gib mal gesetzliche erbfolge bei google ein. ich mein das der uneheliche sohn wie ein eheliches kind erbt.

Eckihb 25.10.2012, 22:04

Wird da nicht berücksichtigt, dass meine Schwester als Alleinerbin eingesetzt ist?

0

Was möchtest Du wissen?