Erbanspruch auch bei Ausschluß vom Erbrecht und Pflichtteilsrecht

1 Antwort

Hierbei handelt es sich um eine Besonderheit des ehemaligen Adoptionsrechts. Bis Ende 1976 geschah die Adoption durch notariellen Vertrag, der vom zuständigen Amtsgericht bestätigt wurde. Es war in diesen Verträgen auch zulässig, das gesetzliche Erbrecht und Pflichtteilsrecht für den Angenommenen und dessen Abkömmlinge auszuschließen. Dies hat auch weiterhin bestand, da es der alten Rechtslage entsprach. Ausnahmen ergeben sich nur, wenn der Angenommene am 1.1.1977 noch keine 18 Jahre alt war, was hier nicht vorliegt.

Allerdings ist im notariellen Vertrag die Rede davon, dass die annehmenden Eheleute den Angenommenen durch Verfügung von Todes wegen (Testament) bedenken wollen. Wurden Sie also im Testament eingesetzt, ist eine Erbenstellung möglich.

Regenbogenfamilien - schwulen-/lesben Adoption Ablauf etc.?

Ich gerade über das Thema mal nach gedacht...und recherchiert, das dauert mir sehr lange und ist nicht gerade gut (leicht) erklärt...

  • Wär kennt gute Seiten wo es erklärt ist?

  • Wer kann mir dazu was erzählen bzw. erklären? >Adoptionsablauf,Gesetzeslage, etc.?

  • Schwulen-/ Lesbenehen > Gesetzeslage und so?

  • ...?

GRUß NIKL02 

...zur Frage

Bin ich adoptiert oder sind meine Eltern wirklich meine Eltern ,gerade mein Vater ?

Hallo, ich weiß das hört sich erstmal komisch an ,aber ich glaube nicht das meine „Eltern“ wirklich meine Eltern sind. Klar kommt es manchmal das man sich nicht dazugehörig fühlt oder mal in was hinein fantasiert aber ich finde das manche Sachen bei mir schon zum zweiten anregen.
1. meine Mutter möchte aufgarkeinen Fall das ich einen DNA Test mache.
2. meine Mutter hat meinen Vater mehrmals betrogen.
3. ich sehe meinen Eltern weder ähnlich noch haben wir etwas gemeinsam.
4. Ich habe schon immer keine richtige Bindung zu meinem Vater und zu meiner Mutter.
5. alle meine Halbgeschwister haben ganz andere Interessen und sehen anders aus. Ich bin die einzige die aus der Reihe springt.  
6.ich habe den Gedanken das meine Eltern nicht meine Eltern sind schon immer, seitdem ich klein bin.
Das sind jetzt nur ein paar Punkte, ich muss ja nicht direkt adoptiert sein ,aber vielleicht ist mein Vater einfach nicht mein Vater ?
Was denkt ihr ? Denkt ihr ,ich steigerte mich da in was rein ?

...zur Frage

Adoption-Schwer?

Huhu,

Es geht darum dass meine schwester (23 und ihr Mann 30) Schon lange versuchen ein Baby zu bekommen... Meine Schwester hat das PCO Syndrom und selbst medikation ,therapien ect. bringen nichts...Nun wo ich schwanger bin zerreißt es ihr (leider) dass Herz zu sehen das ich den Kinderwunsch erfüllt bekomme und sie nicht.. Ihr Mann schlug vor ein Kind zu adoptieren, danach ging sie an die Decke und meinte, das geht nicht.. das ist richtig schwer, vor allem die Vorraussetzungen und und und...

Sie haben beide ein Einkommen und Arbeiten. Sie stehen nie im Minus auf dem Konto und haben auch anderweitig keine sorgen und sind auch nicht verschuldet. Sie haben nur Vor ein Haus zu bauen und darauf halt natürlich einen Kredit aufzunehmen...

Also, ist es wirklich so schwer ein Kind zu Adoptieren? Welche Vorraussetzngen gibt es und wie läuft es ab?

Danke für jede ernst gemeinte Antwort, sie wünscht es sich so sehr und ich würde ihr gerne Mut geben!

Liebe Grüße!

...zur Frage

Warum werden die Kinder von Borderliner oft übersehen ?

Oft wird nicht genau hingeschaut wie es den Kindern geht, wenn die auffällige Mutter oder Vater nach Hilfe schreit. So nachm Motto...wer am lautesten schreit wird gehört. 

Ich frage mich wie es angehen kann.. 

Es sollte doch in der Regel der Nachwuchs immer an erster Stelle stehen.

...zur Frage

Wer erbt das Auto bei zwei gemeinsamen und einem angenommenen Kind?

Mein Mann und ich haben einen Zweitwagen für seinen Arbeitsweg gekauft. Weil ich mehr Zeit für die Anmeldung habe, haben wir den Kaufvertrag auf mich schreiben lassen. Der Erstwagen läuft wegen der Sfk auch schon auf mich. Wir haben zwei gemeinsame Kinder und ich eines aus erster Ehe mitgebracht, das aber nicht von meinem Mann adoptiert wurde. Jetzt hat mein Mann folgende Angst: Sollte mir etwas passieren und das Erbrecht greifen, würde das uneheliche Kind den Familienvan bekommen und sein richtiger Vater das Auto fahren, bis es auseinander fällt (ist schon 10 Jahre alt), wovon mein Sohn nichts hätte, bis er in 12 Jahren den Führerschein macht. Meinem Mann würde dann nur das andere Auto oder gar keins bleiben, das andere Auto hat schon 120000 km weg und ist für einen Mann mit zwei Kindern unpraktisch.

Ist Mein Exmann hier wirklich in der Position, von meinem Tod zu profitieren? So hart das klingt?

...zur Frage

Können meine Pflegeeltern mich noch adoptieren trotz Volljährigkeit?

Hallo, also langsam bin ich echt mit meinen Latein am Ende. Ich lebe, seitdem ich 3 Monate alt bin, bei meinen Pflegeeltern, die eigentlich meine Tante und Onkel sind. Meine Pflegeeltern haben lediglich mein Aufenthaltsbestimmungsrecht, kein Sorgerecht und nichts. Seit 2 Jahren versuche ich Bafög zu beantragen - und auch sonstige Formulare bekomme ich nicht ohne Probleme ausgefüllt, da ich andauernd irgendwelche Unterlagen von meiner leiblichen Mutter brauche, die dafür ehrlich gesagt nicht zu gebrauchen ist, da sie andauernd das falsche verschickt usw. Andauernd bekomme ich deshalb Stress mit irgendwelchen Ämtern, die irgendwelche Lohnabrechnungen und sonstiges von ihr wollen, obwohl ich keinerlei Kontakt zu ihr habe.

Nun meine Frage, besteht irgend eine Möglichkeit, dass meine Pflegeeltern für all das aufkommen? Also das ich lediglich Abrechnungen von den beiden brauch und nicht andauernd meiner Erzeugerin hinterher laufen muss? Adoption? Oder sonst irgendwas? Bin volljährig und ich und meine Pflegeeltern wissen echt nicht weiter, da wir nur noch Probleme auf Grund dessen haben.

Würden uns über schnelle und hilfreiche Antworten sehr freuen! Danke im Voraus! "

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?