ERA Leistungsbeurteilungen?

2 Antworten

Hi, in deiner Firma gibt es doch sicher einen Personalrat. Dort gehst du hin und lässt dich beraten. Die können dir sicher weiterhelfen.

Hi, die Leistungsbeurteilung muss mindestens einmal jährlich erfolgen. Das Ergebnis muss einem natürlich mitgeteilt werden (erfolgt eigentlich immer schriftlich). 

Bezüglich Gruppenaufstieg: Die ERA-Tarifverträge sehen das nicht vor. Es wird die Aufgabe gemäß einiger Kriterien bewertet und einer Entgeltgruppe zugeteilt. Man muss sich also eventuell eine höher gruppierte Stelle suchen. Im betrieblichen Alltag kann man natürlich über alles reden, also auch ob seine Stelle höher eingruppiert wird. Man sollte aber vermutlich bessere Argumente haben außer, dass man "sehr viel Leistet".

EG 6 sieht vor: Die Arbeitsaufgabe erfordert Kenntnisse und Fertigkeiten, wie sie in der Regel durch eine einschlägige mindestens dreijährige abgeschlossene Berufsausbildung und fachspezifische Zusatzqualifikation erworben werden.
Die erforderliche Zusatzqualifikation kann auch durch eine fachspezifische
Erfahrung von etwa 15 Monaten erreicht werden.

Also besser weiter qualifizieren und mit den Vorgesetzten reden, ob Bedarf besteht bzw. eine Stelle in dieser EG dann auch vorhanden ist.

Was möchtest Du wissen?