Er zweifelt an der Beziehung und unsere Perspektive. Was tun?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Die Frage ist, ob es überhaupt deine Aufgabe ist ihn zu überzeugen?

Wenn man jemanden zu einer Beziehung überreden muss, oder zumindest argumentieren muss damit der andere überhaupt die Beziehung beibehält, ist das für mich der völlig falsche Weg.

Wenn er entsprechend viel empfinden würde, würde er dann nicht von ganz alleine die Beziehung aufrecht erhalten wollen?

Wenn er nach so kurzer Zeit schon das ganze in Frage stellt, würde ich ihm mehr Zeit geben darüber nachzudenken. Aber jetzt Gründe aufzuführen, um ihn von der Sinnhaftigkeit einer Beziehung zu überzeugen, ist nicht deine Aufgabe.

Naja ihr solltet euch beim nächsten Treffen mal miteinander hinsetzen und eure Zukunftsvorstellungen miteinander abgleichen.

  • Wer von euch beiden würde nach welchem Zeitraum (1 Jahr, 2, 3, 4?...) seinen Wohnort für den anderen ändern oder würdet ihr eher beide zusammen wo komplett anderes einziehen?
  • Wollt ihr Kinder (natürlich nicht jetzt sondern "irgendwann")?
  • Ist er eher ein Typ für Heirat oder eher jem. der auch 20 Jahre mit der "Freundin" zufrieden sein kann und passt das auch zu dir.

Ich denke er will einfach wissen wie die Zukunft aussehen könnte und hat Angst das da etwas um die Ecke kommt das er garnicht möchte. Da musst du ihn beruhigen können.

mimixdisorder 09.05.2017, 12:24

Nun, er meinte nun, das bei ihm halt irgendwie nicht der Funke übergesprungen ist... Ich hab grad einfach total keine Ahnung mehr. 

0
StoneRose 09.05.2017, 12:32
@mimixdisorder

Oje, das hört sich an als ob er sich seiner Gefühle eher unsicher wäre. Das ihr so weit auseinander seid ist da blöd. Überzeuge ihn einfach damit das du so bist wie du bist. Zeig ihm Verständnis und dich selbst von deiner besten Seite. Versuch ihm damit Gründe zu geben sich noch mehr in dich zu verlieben. Wenn er darauf nicht anspringt hat er dich garnicht verdient.

Ich drück dir trotzdem die Daumen das es eine Art Misverständnis ist.

0

Redet mal persönlich miteinander.

Etwas was fehlt? In einer Fernbeziehung?

Vermutlich, dass man sich nicht auf Anhieb gerade treffen kann, wenn einem der Sinn danach ist.

Eventuell ist er sich seinen Gefühlen nicht im klaren.

Wenn nach 2 Wochen schon so etwas auftritt, dann sind die Chancen auf etwas dauerhaftes ziemlich gering.

Wenn man schon nach 2 Wochen daran arbeiten müsste, dann stimmt mit der Beziehung - bzw. viel mehr mit der Gefühlslage der beiden Personen zueinander - etwas gewaltig nicht. Da wäre Arbeit daran verschwendete Zeit und verschwendete Energie. 

Es muss und kann nicht alles passend gemacht werden und wenn er schon nach nur 2 Wochen merkt, dass es für ihn einfach nicht funktioniert, dann versuch ihn doch nicht noch zu zwingen, denn sein Glück wird es nie werden.

Manchmal muss man einfach ehrlich: "Schade, ich hätte es mir gewünscht, aber es sollte wohl nicht sein." sagen und weiterziehen.

Besser ihr stellt das nach 2 Wochen fest, wo ihr nichts aneinander zu verlieren habt, als nach 12 Jahren und 3 Kindern. 

Mein freund und ich hatten 4 Jahre eine fernbeziehung und wohnen seit 1 Jahr zusammen.

Das wichtigste ist einfach nie aufzugeben und zu verzeihen. Es gibt nun mal auch schlechte Zeiten. Die gehen aber wieder vorbei.

Allerdings wird einer von euch früher oder später zum anderen ziehen. Den sonst hat das alles keinen Sinn.

Und dan beginnt das eigentliche Problem

Hey:)

Eine Fernbeziehung ist immer ein bisschen blöd und vor allem wenn man erst zwei Wochen zusammen ist, gibt es noch keine wirkliche Vertrauensbasis, auf die man aufbauen könnte. Und Vertrauen ist- gerade bei einer Fernbeziehung- besonders wichtig. Das heißt, eigentlich müsste er erst Mal noch ein bisschen abwarten, bevor er wirklich anfängt sich Gedanken zu machen, ihr seid ja noch total im Aufbau euerer Beziehung und das ist auch nicht immer einfach.

Das Ding ist, dass du nichts erzwingen kannst, dass einzige, was du jetzt wirklich machen könntest, ist, mit ihm offen über eure Vorstellungen in der Zukunft zu reden. Dann könnt ihr hinterher- denke ich - eure ganze Situation auch besser beurteilen. 

Zum Schluss noch: Eine Fernbeziehung kann klappen, davon bin ich überzeugt. Bei mir hält es ja auch schon zwei Jahre;). Es ist nur nicht für jeden was und man muss tatsächlich bereit sein für den anderen zu kämpfen.

Ich hoffe, ich konnte dir zumindest ein bisschen helfen!:)

LG Mandyy

mimixdisorder 09.05.2017, 23:04

Genua so sehe Ich das ja auch mit den  abwarten. Aber bevor wir zusammen kamen,hatte er auch schon mal einen Rückzug gemacht und sich nach einer Woche gemeldet,  mir gesagt, er hätte drüber nachgedacht. Ich fühl mich halt irgendwie verarscht.

0

Wenn er nach zwei Wochen schon Zweifel hat, wird das nix mit euch Beiden!

auch kann man noch nicht wirklich von einer Beziehung sprechen, dazu kennt man sich  zu wenig!

Habt ihr euch überhaupt schon mal gesehen?

190 km und der gleiche Freundeskreis, klingt sehr unwahrscheinlich.

Dann nach 2 Wochen von Liebe reden, wenn man sich noch nicht einmal gesehen  hat.

Liebe muss wachsen, sie kommt, bis auf wenige Ausnahmen, nicht einfach angeflogen.

Da ist es meistens nur eine Schwärmerei. 

Darum solltest auch darüber nachdenken, ob es so richtig und gut ist, wie du an nimmst.

mimixdisorder 09.05.2017, 12:32

Haben uns schon sehr oft gesehen. In der Beziehung halt erst  Nur zwei mal. 

0
Seeteufel 09.05.2017, 12:33
@mimixdisorder

O.K. trotzdem solltest du noch einmal gründlich darüber nachdenken. Auch darüber, das ihr euch mit Sicherheit selten sehen werdet. 190 km ist ja nicht mal so eben um die Ecke.

Ich möchte meinen Schwarm öfter sehen als nur ab un zu.

0
mimixdisorder 09.05.2017, 12:41

Aber das war uns ja von Anfang an klar. Bevor es dazu kam, das  wir sagten, wir gehen eine Beziehung ein, war alles gut, verliebt etc. Man hat sich zusammen gefühlt und so weiter. Und jetzt zweifelt  Er. Ich verstehe das einfach nicht. 

0
Seeteufel 09.05.2017, 12:48
@mimixdisorder

Schau mal, vorher war es nur Bekanntschaft, ihr habt euch gekannt ohne das da Hintergedanken waren. Dann wolltet ihr eine Beziehung eingehen, ja sogar eine Fernbeziehung. 

Wenn er nun zweifelt, liegt es wahrscheinlich nicht einmal an dir sondern an ihm selber. 

Er wird bezweifeln, das er stark genug ist. so etwas durchzustehen.

Auch er würde dich sicher gerne öfter sehen, als vielleicht mal am Wochenende. 

Er möchte auch nicht immer zuhause sitzen und warten, er möchte mit seinen Freunden ausgehen, traut sich aber nicht, weil er dir damit weh tun könnte. 

0
mimixdisorder 09.05.2017, 13:01

Er würde mir damit nicht weh tun. Es sind seine Freunde,  mit denen kann er machen was er möchte. Er hat da vollkommen seine Freiheiten, er geht am Wochenende auch mal feiern, ohne mich. Ich habe damit kein Problem. 

Wir haben darüber gesprochen, das, wennsich das mit uns mehr befestigt, ich zu ihm in die Nähe  ziehe,  das man sich öfter sieht. Da wusste ich auch noch nicht, das er alles grade so in Frage stellt.

0
Seeteufel 09.05.2017, 13:08
@mimixdisorder

Ich glaube dein Fehler ist es, das du nicht objektiv bist.

Du glaubst bzw. willst glauben, das dir das alles nichts ausmacht.

Die Realität sieht leider anders aus.

lasst beide für eine Zeit das Wort Beziehung und Liebe aus dem Spiel. Versucht so neutral wie möglich miteinander umzugehen.

Dann wird sich sehr schnell herausstellen wie es weitergehen kann.

Denke daran: Auch du kannst nicht immer eine rosarote Brille tragen.

0

da wird ihm wohl die nähe fehlen. wie oft habt ihr euch denn gesehen in diesen 2 wochen "Beziehung"?

mimixdisorder 09.05.2017, 12:21

2 mal über das ganze Wochenende

0
Hexe121967 09.05.2017, 12:24
@mimixdisorder

na das ist nicht viel. ich versteh auch nicht wie man nach 2 wochen bereits nach perspektiven fragen kann?!?!  als ich damals meinen mann kennen gelernt habe, haben wir erstmal die schmetterlingzeit genossen und erst nach monaten kam dann die frage auf "sehen wir eine gemeinsame zukunft oder nicht".

1
mimixdisorder 09.05.2017, 12:35

Ja ich verstehe das auch nicht. Er meinte eben das bei ihm ein gewisser Funke nicht übergesprungen ist und ich stelle mir nun die Frage, wieso er damit jetzt ankommt, nachdem man eine Beziehung eingegangen ist, wie ich weiter vorgehen soll und was  ich tun kann, weil ich an dieser Beziehung fest halten möchte. 

0

Zusammenziehen, erst dann merkt man wie und ob man zusammen passt.

Wonnepoppen 09.05.2017, 12:22

Nach zwei Wochen?

0
FragaAntworta 09.05.2017, 12:35
@Wonnepoppen

Die Beziehung hält doch keine 3 Wochen, da würden die einen Haufen Zeit verschwenden um nur am Ende ohne Beziehung dazustehen, dann doch lieber eine schnelle Entscheidung.

0
mimixdisorder 09.05.2017, 12:44

Es war oft die Rede davon, wenn sich  das mehr befestigt mit uns, das ich dann zu ihm hoch ziehe, wir aber nicht zusammen ziehen, aufgrund das es mir auch zu früh wäre. 

0

Was möchtest Du wissen?