er will mich anzeigen wegen Betrug?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo Jessi295,

wenn du geschrieben hast das du für 250 Euro das machst dann ist das ein rechtlich bindender Vertrag. Und er könnte den Chat Verlauf auch als Beweiß vorlegen.

Sowohl das Angebot als auch die Annahme stellen so genannte empfangsbedürftige Willenserklärungen dar. Das Angebot und die Annahme müssen dem jeweils Anderen also zugehen (entweder direkt mündlich oder per Email, Brief, Telefax etc.), um wirksam zu werden.

[...] 

Ein Vertrag kommt grundsätzlich dann zustande, wenn ein konkretes Angebot des einen vom Anderen angenommen wird. Konkret ist ein Angebot nur dann, wenn es mindestens die Sache bzw. die Leistung, um die es geht und den Preis bzw. die Gegenleistung enthält und durch die Abgabe klar ist, an wen sich das Angebot richtet, wer also Vertragspartner des Anbietenden sein soll.

http://www.agb-portal.de/allgemeines-zum-vertragsrecht/wie-kommt-ein-vertrag-zustande/

Freundliche Grüße

Michael

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schnoofy
21.10.2016, 23:24

Gegen das Zustandekommen eines Vertrag spricht allerdings die Tatsache, dass überhaupt keine bestimmte Leistung vereinbart wurde. Ein "Treffen" ohne weitere Modalitäten wie Dauer, Zweck etc. zu vereinbaren ist unbestimmt.

Gegebenfalls käme auch eine Anfechtung eines eventuellen Vertrages wegen Irrtum in Betracht.

Keinesfalls jedoch stehen der Fragestellerin die 250 Euro zu, da sie keine Leistung erbracht hat.

Fraglich ist allerdings, ob der verhinderte Dater wirklich gewillt ist sich mit so einem Ziviprozess lächerlich zu machen.

0

Sich nicht zu treffen ist in Ordnung aber ihn zu fragen was er so springen lässt und das Geld noch annehmen und dann nicht erscheinen ist schon etwas gemein.

Pass auf das du dich da nicht mit den falschen Leuten anlegst, es gibt Menschen die lassen sich nicht so verarschen und gehen über Leichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jessi295
21.10.2016, 23:18

Das heißt jetzt anzeigen kann er mich sozusagen nicht 

0
Kommentar von Rubin92
22.10.2016, 00:07

Trotzdem würde ich das Geld zurück überweisen

0

Er wird Dich sicher nicht anzeigen, bist wahrscheinlich noch minderjährig. Aber eine schallende Ohrfeige hättest Du aus meiner Sicht verdient. Hör bloß auf mit diesem Sch...!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jessi295
21.10.2016, 23:11

Nein ich bin volljährig 

0

Ja anzeigen kann er dich durchaus, ob es ihm auch Erfolg bringt, ist eine andere Sache.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jessie295...das ist ein schmaler Grat auf dem du wandelst. Du solltest mal in dich gehen.

Aber zum Punkt - ich hoffe nur du bist volljährig. Prikär ist deine Situation allemal weil ja Prostitution grundsätzlich erlaubt ist in Deutschland. Also hast du eine Leistung versprochen die du nicht erbracht hast - Geld also zurück.

Falls du nicht mindestens 18 bist, gehört dir der Ar.... versohlt - weil du dich durch solch einen Mist in erhebliche Gefahr begibst. Hier kann ich Dir nur zu Anzeige raten - das Geld steht Dir natürlich auch nicht zu.

MfG  René

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jessi295
21.10.2016, 23:05

Wieso Prostitution? Ich habe keine sexuellen Handlungen abgeboten 

0

Wie bist du denn drauf, dass du das Geld behalten willst? Wieso hatte er deine Kontonummer?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jessi295
21.10.2016, 23:04

Meine Iban habe ich ihm gegeben

0

Was möchtest Du wissen?