Er will das Baby nicht mehr! :((

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hmm manchmal denke ich mir ich hoere nicht richtig! Naja.. ihr seid erst seit ein Jahr zusammen, haette nix ueberstuertzt, aber gut. Das ist echt scheise von ihm. Und wenn du mich fraegst, finde ich das einfach schrecklich. Wie kann er sich auf das Kind freuen, aber sich nach einiger Zeit umentscheiden? Sowas geht nicht.. du bist schwanger.. Das Kind ist am Leben.. Hmm.. jetzt musst du selbst sehen wie es weitergehen soll bzw was er von dir jetzt verlangt!

Wie alt seid ihr, wenn ich fragen darf?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nukklae
12.10.2011, 17:54

ich 23, er 27.. wir sind eigentlich länger aals 1 jahr zusammen ,ich glaube ich habe es falsch ausgedrückt, sorry. ! wir sind ca 5-6 jahre zsm , aber halt babywunsch seid einem jahr - oh man , mein ich bin so verwirrt ich kann nicht mal schreiben , tut mir echt leid .

0

Hallo du,

manchmal ist es so, das man als Mann solche Gedanken hat. Er hat Angst vor der Veränderung. Aber das ist doch normal. Jeder weis, das nach einer Geburt, mit einem baby alles anders wird und einige Reagieren auch so darauf. Er möchte an dem festhalten, was war und es soll für ihn so bleiben. Rede nochmal mit ihm und beruhige ihn. Sicherlich hast oder hattest auch du mal solche(wenn auch nicht so starke) Gedanken und hast Angst vor der großen Verönderung. Versetze dich in ihn hinein..

Ich rate zu einem klärenden Gespräch.

Liebe Grüße Eddingkillerin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich wird es jetzt alles schwer. Du musst dich darauf einstellen, das Kind alleine großziehen zu müssen und bin mir sicher, du wirst das wunderbar machen.

Bei werdenden Vätern taucht häufig das Gefühl auf, sie könnten die Situation möglichicherweise nicht meistern. Ein Kind zu haben ist eine große Verantwortung und es wird vieles ändern. Das ist der Grund, warum er fortläuft. Er hat Angst davor Vater zu werden, aber er liebt dich und er liebt bestimmt auch das Kind.

Das gemeine ist, dass die Mütter nicht einfach so weglaufen können. Also lass ihn das auch nicht tun. Er, als Vater, hat dieselbe Verantwortung für das Kind, wie du. Gib ihm ein bisschen Zeit, dann wird er sich schon um das Kind kümmern. Zahlen muss er sowieso.

Ob es für euch beide eine Chance gibt, wenn er dazu bereit wäre euer gemeinsame Kind zu "töten" kann ich nicht beurteilen. (Für eine Abtreibung ist es eh zu spät)

Aber lass dich nicht unterkriegen! Ob mit oder ohne Mann, du wirst das wunderbar machen, und dein Kind lieben, wie es Eltern tun sollte.

Ich glaube, er hat eher Angst davor, das Kind zu lieben, als das er es nciht möchte. Lass ihm ein wenig Zeit, dann wird er auch für das Kind Sorgen. Wer weiß, wenn du ihm verzeihen kannst, könntet ihr sogar wieder zusammen kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Kerl kriegt nur Panik und hat vll Angst, dass er kein guter Vater wird. Sprich nochmal mit ihm und verisichere ihm, dass du noch immer Zeit für ihn haben wirst. Hoffentlich bekommt er sich bald wieder ein. Viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tief durchatmen und dich erst einmal beruhigen ....

. - Die Meisten Männer bekommen Angst wenn sie merken das sie Vater werden ,das ist eine** durchaus normale Reaktion** . Das wird meist nich t so heiss gegessen wie es gekocht wird .

  • Sage ihm das kein Kind eine Beziehung zerstört die in Ordnung ist . Und sage ihm ruhg auc h das das Kind alles hört was er sagt .....das tut dem kleinen gar nicht gut !

  • In der Regel wachsen auch die ärgsten Angsthasen doch noch zu guten Vätern heran . Habe also Mut er muss sich an die Situation gewöhnen .

Ausserdem sind Männer heutzutage sehr verunsichert ,was ja auch kein Wunder ist .

Je mehr wir Frauen , selbst verständlich Frauen sind ,desto mehr können sie selbstverstäntlich die Männer und damit auch die Vater Rolle einnehmen .

Also verzeihe ihm diesen Ausrutscher und sage ihm ,das es normal ist unsicher zu seine ..er wird in die Rolle hineinwachsen .

Kopf hoch ,denk nicht zuviel darüber nach ,versuche es dir gemütlich zu machen ,richte deine Nest ein ....und lächle ..das ist ansteckend . Lauf ihm nicht hinterher ,der kommt von selbst wieder !!

Du bist schwanger ...wenn er nicht kommt dann kannst du froh sein ihn so früh los geworden zu sein .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das klingt sehr nach einer panischen Kurzschlussreaktion.

Wenn du ehrlich bist, hast du wahrscheinlich auch manchmal ein wenig Angst wie das alles wird, oder?

Manche Menschen reagieren in solchen Situationen über und ihr Handeln wirkt dann für Aussenstehende unverständlich, aber wenn sie sich erstmal beruhigt haben sieht die Welt schon wieder ganz anders aus.

Gönn dir und ihm ein, zwei Tage Ruhe und dann kannst du versuchen mit ihm über seine Sorgen sprechen.

Du wirst ihm nie 100%ige Sicherheit geben können das immer alles gut sein wird, aber vielleicht kannst du ihm eine andere Sicherheit geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Euch wirklich was aneinander liegt, dann macht Ihr eine Paartherapie, in der Ihr vor allem seinen Ängsten auf den Grund geht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von annemarie37
12.10.2011, 19:07

Es ist ja eigentlich verständlich, dass er Ängste hat. Und es ist auch klar, dass ein Baby Veränderungen mit sich bringt in einer Beziehung. Aber ein Grund für eine Abtreibung sollte das - für dich - sicherlich nicht sein, wenn du dich aufs Baby freust !

Aber ich finde den Rat gut, dass ihr zusammen in eine Beratung geht (braucht ja nicht gleich eine Therapie zu sein, eine Beratung bei pro Familia z.B. könnte auch schon nützlich sein).

0

mein Ex war auch 27 und hat mich m in dem 4. monat schwanger sitzen lassen. Eben aus dem Grund er will das Kind nicht. Sche!ß auf ihn, ehrlich! Er wird kalte Füße haben. Jetzt musst du eisern bleiben und ihn erstmal links liegen lassen, bis er sich wirklich und ehrlich entschuldigt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nukklae
13.10.2011, 19:23

oh dann haben wir ja vieles gemeinsam .

ich will aber nicht das mein kind ohne papa aufwächst. ich mein es wird immer was fehlen , ich werde zwar versuchen mutter und vater für mein kind zu sein , aber ich habe angst das ich ess nicht schaffe.

manchmal frage ich mich ob er wirklich nur sein spaß haben wollte und gedacht hat 'sie wird eh nicht schwanger o.Ä' :S

0

Unter diesen Adressen bekommst du** Beratung und Hilfe** ,wenn du welche brauchst .

Pro Femina, 0800 1000 7587

kontakt@1000plus.de oder beratung@tiqua.org

  Österreich: 0810 81 82 83 Schwangerenhilfe@hli.at

  Schweiz: helpline@shmk.ch, Gratisnummer 0800 811  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?