Er will am liebsten uns Beide...:-(

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kontakt abbrechen und gut ist es. 

Glaub ihm nichts und lass dich nicht einwickeln! Du bist 15 Jahre alt... da kommen noch bessere Männer, die es auch wirklich ernst meinen, dich nicht an der Nase herumführen und die dich gut behandeln!

Merk dir das auch für die Zukunft: selbst wenn man sich manchmal unsicher ist,... es ist auf keinen Fall möglich, dass man sich zwischen zwei Personen nicht entscheiden kann. Das ist einfach nur Bullshit (sorry für den Ausdruck). Wenn es sich lohnt und es einem ernst ist, dann kommt gar kein Interesse für etwas anderes auf.

Ärgere dich nicht, der ist es nicht wert, du hast verdient, dass du jemand kennen lernst, der dich respektiert und dir ein gutes Gefühl gibt und auch keine andere Frau zusätzlich "liebt". Halt dich davor nicht mit so einem Typen auf!

Schieß den Typen in den Wind! Wer so einen Mist macht, der hat dich nicht verdient, du bist soviel mehr wert Mädchen! Lass dich nicht auf ihn ein. Klar, dass das jetzt wehtut, aber du bist zurecht sauer und ich hätte ihn auf keinen Fall getröstet an deiner Stelle. Damit klopft er dich doch nur weich, damit du nachgibst und er hinterher die Abwechslung im Bett hat, da er zwei Frauen "liebt". Frag ihn mal, ob er überhaupt weiß, was Liebe ist und ob er sowas schonmal gefühlt hat. Denn wenn er ehrlich ist, dann liebt er sie wirklich, und du bist für ihn junges "Frischfleisch", welches er genießen will.

Was tun ich bin bisexuell?

Naja,ein paar Trollantworten werden jetzt kommen,aber egal ich hoffe auf vernünftigen Rat ;)

Ich bin 16 männlich und bisexuell. Ich habe es noch keinem erzählt und weiß es selbst erst seit kurzem(Naja ich hatte schon immer diesen Verdacht,jetzt hat er sich bestätigt). Ich habe mich schon immer nie zwischen Männern und Frauen entscheiden können. Ich finde beide Geschlechter attraktiv und anziehend.

Ich habe früher selbst andersartige nicht richtig leiden können,und habe immer mitgemacht als kleines Kind mit diesen Schwulenwitzen. Naja und jetzt gehöre ich selbst zu diesen Außenseitern, ich weiß nicht ob ich jetzt traurig sein soll,weil ich bisexuell bin oder mich dafür freuen soll. Gott hat es bestimmt nicht so von mir gewollt.

Ich mache mir und meinen Eltern jetzt die ganze Zeit Vorwürfe,ich überlege die ganze Zeit was meine Eltern mit mir ''anders'' als mit den anderen Kindern gemacht haben.

Ich bin eh ein schüchternen Typ,ich würde mich glaube ich nie in meinem Leben jemandem erzählen,dass ich mit einem Mann zusammen bin. Das könnte ich mir schon vorstellen,ich finde viele Männer auch attraktiv aber das ist doch einfach Gesellschafts-abnormal sich mit einem Mann draußen blicken zu lassen ?

Kann mir jemand helfen und auch von seiner bisexuallität erzählen und wie er damit klarkommt ?

Danke

...zur Frage

Abmahnung oder kündigung? Wer kennt soch mit arbeitsrecht aus?

Ok zum fall: ich bin stellbertretung einer lebensmittelfiliale und am 18.3.2017 ist bei einer abrechnung (meiner kollegin) eine differenz von 150€ aufgetaucht die bis heute nicht wieder aufgefunden wurden. Zu dem abend. Meine kollegin hat ihre kasse abgemeldet und sie mir ins büro gestellt und hat anschließend das büro wieder verlassen da ich noch mit papierkram beschäftigt war. Es herrscht aber das 4augen prinzip bei uns. Ich habe mich allerdings erst später mit der abrechnung ihrer kasse beschäftigt und da war sie dann dabei, ändert aber leider nix mehr an der tatsache das die kasse vorher unbeaufsichtigt in meinen büro stand. Heute (1monat) später hatten wir ein gespräch mit dem bzl und wir haben ihn erzählt wie der abend verlaufen war. Das ding is meine kollegin streitet es ab und ich hab das geld nicht unterschlagen aber wir können beide nix beweisen genausowenig woe der AG. Der bzl meinte er wird es so weiter geben an doe verkaufaleitung und die wird dann entscheiden, was als nöchstes passiert. Ich habe 3 jahre ne ausbildung gemacht und ich weiss das man als AG eine 2wochen frist hat um zu handeln, ob jetzt abmahnung oder kündigung. Da frag ich mich was uns da jetzt nach 4wochen noch erwarten kann, weil wir haben ihn beide im vorfeld schon um ein gespräch gebeten und er hatte "nie zeit" dafür.

...zur Frage

Bewertung einer Freundschaft (?)?

Guten Abend.

Ich versuche kurz meine Situation zu beschreiben und hoffe, dass es anonym genug bleibt.

Ich bin mit jemanem befreundet und vermute, dass ich grade dabei bin mich in ihn zu verlieben und noch einigen tiefgründigen Gesprächen habe ich (leider) auch die Vermutung, dass er ähnlich empfinden könnte wie ich (das heißt ein keimendes noch nicht wirklich erkennbarenes Verliebtsein).

Grob zu der Situtation zwischen uns: Wir sind beide sehr schüchtern und beide unerfahren in Liebesangelegenheiten. An sich wäre das kein Problem und vielleicht sogar hilfreich für uns beide. Aber sagen wir es knapp: Eigentlich wollen wir beide nicht wirklich eine Beziehung führen (er möchte Priester werden und auch ich denke über ein geweihtes Leben nach).

Was macht man in solch einer Situation? Ich weiß, dass kann man vielleicht schlecht nachvollziehnem wenn man das nicht selbst so erlebt. Aber vielleicht können grade Außenstehende das nüchtern beurteilen.

Ich bitte nur darum, Vorschläge zu unterlassen, die den Glauben verletzen könnten. Sowas wie "dann werdet doch evanglisch, da können Pfarrer heiraten" etc. hilft mir nicht wirklich weiter. Dieser junge Mann kann sich jetzt auch noch entscheiden einen anderen Weg einzuschlagen. Was eher diese Frage aufwirft ist, ob wir überhaupt wirklich einander lieben und ich denke es gibt einige Gründe, dass die Frage nicht so leicht geklärt wird.

  1. Sind wir beide viiiiiel zu schüchtern
  2. Sind noch Gedanken im Spiel, die eine Überwindung der Schüchternheit noch schwieriger macht (wenn ich weiß, dass er Priester werden will und Angst hat sich zu verlieben, dann werde ich mich noch eher so verhalten, dass er nicht die Chance bekommt sich zu verlieben. Das ist unheimlich schwer, es tut mir sehr weh, aber ich möchte ihn nicht in diesen Konflikt verwickeln)

Also ich bin nicht sicher, ob ihr mir überhaupt helfen könnt in dieser Situation. Aber ich wäre trotzdem dankbar für jeden Tipp.

Nur noch am Rande, woran ich fest mache, dasss er mich vielleicht mehr mögen könnte:

  1. Er sagt ich sei ein sehr angenehmer Mensch
  2. Er hat mir in letzter Zeit wirklich viele persönliche Dinge erzählt (ich bezweifel, dass sonst jemand aus unserem Freundeskreis ihn so gut kennt wie ich ihn jetzt kenne - er hat vor mir wirklich so offen gesprochen, dass ich ihm kaum noch glauben kann, dass er so schüchtern ist. Obwohl ich denke, dass es ihm nicht leicht gefallen ist)
  3. Er sagte mir, dass er Angst hat sich zu verlieben, weil er nicht gut unterscheiden kann zwischen Freundschaft und Liebe (in Bezug zu 2. würde ich behaupten, dass wir wirklich gut befreundet sind)
...zur Frage

Mein bester Freund und ich stehen auf das gleiche Mädchen

Ich und mein bester Freund stehen auf das gleiche Mädchen, was tun ?? Ich erzähl euch mal die Geschichte von Anfang an, wir sind beide 17 Jahre alt und sie ist 16, und wir beide haben uns in sie verliebt, haben es uns aber nicht gegenseitig erzählt, merken es uns aber gegenseitig an. Wir reden eig, über alles, und machen alles, aber seitdem dieses Mädchen gekommen ist, versuchen wir sie beide für uns zu gewinnen, und ich merke wie er versucht mich aus den Rennen zu werfen, und ich ihn. Wir treffen uns immer mit ihr und ihrer besten Freundin, und noch ein bis zwei von unseren Freunden, und unternehmen immer etwas zusammen, doch mein bester Freund muss immer früher nach hause, weswegen ich immer sie nach hause bringe und oft noch bis spät in die Nacht bei ihr bleibe und im Bett mit ihr liege und rede. Ich weiß von ihrer Freundin das sie Gefühle für uns beide hat, doch sich nicht entscheiden kann. Was tun ??

...zur Frage

Thanatophobie... hilfe..?

Also.. ich versuche es so knapp wie möglich zu halten. Schon seit meinem 9. Lebensjahr ( ich bim 15) leide ich an der Angst vor dem Tod... Am Anfang habe ich gedacht, dass es normal sei... Aber bei mir sah es folgendermaßen aus... Jeden Abend lag ich im Bett und habe mir die Augen ausgeheult, sowohl an den Gedanken, dass ich sterben werde und somit alles gelöscht werden wird, als auch das andere meiner engen Freunde, Familie etc. sterben. Ich lag dort als kleines Kind und habe mir den kopf zerbrochen, was nach dem Leben passiert.. Ich konnte es mir einfach nicht vorstellen, nie wieder atmen zu können... Das hat mich jedesmal laut zum schluchzen gebracht. Seitdem ich 12 bin, hat es sich etwas 'verbessert', da ich mir jetzt Abends Youtubevideos ansehe und versuche mit diesen einzuschlafen.. Dennoch kommen diese Gedanken wieder, genauso wie das stundenlange Weinen... Meinen Eltern habe ich nie etwas davon erzählt, denn sie würden es einfach nicht ernst nehmen. Mit 14 habe ich dann zwei meiner engsten Freunde dies anvertraut und sie meinten beide, dass ich das ,,behandeln" lassen soll... Dann würde es mir bessern gehen und ich würde dann mein Leben nicht mit solchen Gedanken verschwenden...

Kann mir irgendjemand helfen? Ist das schon eine starke Angst, die ich habe oder ist das nur eher 'schwach'? Was könnte ich noch alles tun? Immerhin konnte ich jetzt schon 6 Jahre damit leben.. Kann sich diese Angst verschlimmern?

Ich bedanke mich schonmal wegen jeder Antwort und mir liegt es echt am Herzen, denn ich kenne niemanden, der auch an sowas leided ...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?