er weiss nicht mehr was er fühlt :(

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hi vanillecupcake,

du suchst ne Lösung für dein Problem, was keiner für dich lösen kann. Natürlich ist es einfach, irgendetwas zu schreiben. Aber dennoch sollte es den Kern treffen und nicht nur allgemein behandelt werden.

Mindestens einmal in seinem Leben hatte jeder liebende Mensch Liebeskummer , daran geht die Welt nicht unter. Es tut weh, wenn die "Schmetterlinge im Bauch" die von einem selbst vorgegebene Flugrichtung verlassen. Immerwährende Liebesbeschwörungen machen da die Sache leider nicht einfacher.

Es kann an Kleinigkeiten liegen, daß das Interesse des Partners an der anderen Person verloren geht.

In einer Partnerschaft gibt man sehr viele eigene Freiheiten auf. Als Beispiel hier angefügt: Fußball. Bislang wurde das Freizeitverhalten mit andern Sportfreunden geteilt, man ging zum Sportplatz, um sich später über das Spiel auszutauchen. In einer engen Partnerschaft wird dieses Element dann unterdrückt, weil die Partnerin dafür kein Verständnis aufbringt. Um "Liebe" zu demonstrieren, bleibt man nun zu Hause und langweilt sich. Aber zugeben, dass einem was fehlt, will man auch nicht, denn dann würde evtl. der Haussegen schief hängen.

Vielfach sind es aber die einfache Dinge des täglichen Lebens, die den Partner langsam abstoßen, wie: ich trage immer die gleiche Lieblingskleidung oder: meine Haare hab ich schon immer hier gebürstet. Dabei kommen dann Anforderungen an das Nichtaufgeben seiner kleinen persönlichen Freiheiten heraus, die den Anderen abstoßen können. Man sollte sich, um der Beziehung eine Chance zu geben, wandeln. Dieses muß erfragt werden und dann würde der Partner mit einbezogen.

Das "Klammern" ist keine Art der Liebe und sollte möglichst schnell aufhören. Genau wie du es sagts, wird eine Liebesbezeugung nicht stattfinden, indem man immer wieder fragt: Liebst du mich? Was sollte der Partner sagen? Nein? Dann würde er dich verletzen, denn er empfindet ja noch viel für dich. Ja sagen? Nun wäre er sich selbst gegenüber unaufrichtig. Also schweigt man, damit sich nichts am seelischen Gleichgewicht ändert. Das Schlimmste wäre, wenn du sagt, 'ich liebe dich' und er antwortet, 'ich dich auch'. Damit würde er nicht zugeben, daß er dich liebt, aber auch nicht ablehnen. Du müsstest nun selbst entscheiden, wie er zu dir steht.

Keiner denkt, er habe etwas falch gemacht. Und deshalb ist die Sitution auch so verfahren. Hier einen Ausweg zu finden, ist sicherlich nicht einfach, denn beide haben -wenn auch nur ganz kleine- Fehler gemacht, die sich aufsummieren. Und da liegt das Problem. Dieses kann nur in einem ganz sachlich geführten Gespräch ausgeräumt werden. Nicht mit der Türe ins Haus fallen, jedoch standhaft diskutieren, sonst fühlt sich der Partner eingeengt. Ne Möglichkeit wäre, jeder schreibt auf einem Blatt auf, was einem selbst am Anderen stört. Das folgende Gespräch dann bitte nicht kontrovers mit Vorhaltungen führen, um den Anderen sofort zu verletzen. Einsicht ist gefragt.

Zum Schluß kommt man wieder auf den Anfang zurück: Liebeskummer gibt es immer im Leben. Das war so, ist so und wird auch immer so ein. Man sollte abwägen, ob die jetzige Partnerschaft die richtige ist. Überlege einmal, was Unzufridenheit in der "Ehe" für die Zukunft bedeuten würde: Stress, Misstrauen, sich eingeengt fühlen. Und das will sich betimmt keiner von Euch antun, oder?

Somit kann es nur einen Ausweg geben: Andere Mütter haben auch schöne Töchter oder Söhne. Es gilt leider immer noch der alte Spruch: Prüfe, was sich ewig bindet, ob sich nicht doch was besseres findet. Oder möchtest du so weiterleben oder sogar unterordnen, wie es Johanna von Koczian einmal besang: Das bisschen Haushalt...

Ich wünsche dir für deine Partnerschaft alles Gute und die richtige Erkentnis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vanillecupcake
18.10.2012, 14:47

hallo kleinewanduhr! :-) (toller nickname :) )

zuerst möchte ich mich bei dir bedanken, dass du dir zeit genommen hast für meine "frage" und für deinen hilfreichen beitrag. ist nicht selbstverständlich.

mir ist klar, dass sich niemand in meine situation hineinfühlen kann und mir die perfekte lösung bringt. doch hilft es mir einfach, meine gefühle, gedanken aufzuschreiben.

stimmt liebeskummer ist wohl weitverbreitet, wahrscheinlich gerade in meinem alter am meisten. doch dieses mal ist es irgendwie unerträglich. hört sich bestimmt seltsam an..ich weiss nicht mehr weiter, meine gedanken sind bei ihm und ständig laufen mir tränen übers gesicht.

ich habe nie geklammert sondern ihm viele freiheiten gelassen, sport, seine freunde, feiern mit seinen jungs. das fiel mir auch nicht besonders schwer, denn ich bin nicht sehr eifersüchtig und vertraue ihm. daran kann es nicht liegen. ausserdem hat er mir mehrmals gesagt, wie schön er es finde, dass ich ihm soviel freiheit lasse. vielleicht zu viel freiheit? ich weiss es nicht.

fehler passieren und fehler sind vielleicht auch dafür da um daraus zu lernen. jeder macht fehler. und trotz seinen fehlern und meinen fehlern liebe ich ihn überalles. die beziehung war in meinen augen perfekt - vieleicht zu perfekt.

er hinterlässt mich mit einem: du bist alles was ich mir gewünscht habe, du bist die beste und liebste frau die ich kenne. genau das sind die worte, die mich zerreisen! warum um himmelswillen verlässt er mich dann. seine antwort darauf: ich weiss nicht mehr ob ich dich liebe aber ich würde dich so gerne lieben...

ich bin sofort bereit mich zu ändern, fehler wieder gut zu machen oder weiss der geier was. jedoch kann ich mich nicht ändern, wenn ich nicht weiss was ihn stört. ich verstehe das man gefühle nicht steuern kann und das werfe ich ihm auch nicht vor. ich bin ihm nicht böse. gefühle sind komisch und doch beherrschen sie einen grossen teil deines lebens. doch wenn er mir doch nur sagen könnte, dass er mich nicht mehr liebt. dann würde ich es lassen. doch wenn er mich anschaut und sagt er wisse nicht ob er mich liebe, dann bedeutet das für mich, er liebt mich vielleicht doch noch er weiss es halt bloss nicht...und dann kommt meinen funken von hoffung.

er hat mich gebeten ihm zeit zu lassen und er wolle um die beziehung weiterhin kämpfen - doch ist es denn nicht verständlich, dass das für mich sehr schwer ist? denn ich weiss schliesslich, dass ich ihn liebe.. ich weiss nicht, ob du mich verstehst...

VIELEN DANK FÜR ALLES..!

0

Du hast nichts verkehrt gemacht.

Schlage deinem Freund doch eine kleine Beziehungspause vor.Vielleicht merkt er dann ob er dich noch liebt, wenn ihr für kurze Zeit getrennt seid. In der Zeit kann er herausfinden was er für dich noch empfindet: Liebe & Sehnsucht... oder nur Freundschaft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vanillecupcake
18.10.2012, 10:23

vielen dank für deinen ratschlag :)

0

Ich weiss ja nicht wie oft ihr euch seht. Aber das einzige was mir einfällt:

Trefft euch 2 Wochen gar nicht. Schreibt euch keine SMS und telefoniert nicht. Also GAR KEINEN Kontakt.

Wenn er dich noch liebt wird er dich spätestens in der 2. Woche so sehr vermissen, dass er sich sicher sein kann das er noch Gefühle für dich hat.

Als ich mit meinen Freund erst 4 Monate zusammen war, hätte ich heulen können vor Sehnsucht als er mal für ne Woche in England arbeiten war!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vanillecupcake
18.10.2012, 10:26

danke sehr für deine meinung. da wir 1 1/2 stunden von einander weg wohnen, sehen wir uns meistens am wochenende und einmal unter der woche..

ich werds versuchen mit der pause, doch es fällt mir echt nicht leicht. denn meine angst ist, dass er mich nicht vermissen wird. doch positiv an der ganzen sache ist dann, dass ich wengistens weiss ob er mich noch liebt oder nicht. und wenn nicht, dann muss ich es wohl versuchen..

danke :)

0

du kannst ihn ja nicht zwingen, dass er dich liebt!

.....Liebe ist eben zerbrechlich, C’est la vie !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vanillecupcake
18.10.2012, 10:15

Will ich auch nicht. Wenn er mich nicht mehr liebt, dann muss und werde ich das akzeptieren.

0

Was möchtest Du wissen?