Er war mein Leben, er war mein ein und alles..

6 Antworten

Naja ich würde an deiner Stelle auch mit ihm Reden, ja klar du hast angst vielleicht einen Korb zu bekommen, aber was ist schlimmer die Ungewissheit ob es doch noch einmal Klappen könnte und du mit ihm Zusammen kommen kannst, oder eine abfuhr? Ok eine Abfuhr ist zwar nicht grade das beste, aber wen du ihn nicht irgendwie drauf ansprichst wirst du dir auf kurz oder lang selber vorwürfe machen das du es nicht zumindest einmal versucht hast.

Ruf ihn einfach mal bei Gelegenheit an, und frage was er so macht, wann ihr euch mal wieder sehen und was unternehmen könnt. Der Rest ergibt sich dann schon :)

Reden vonwegen angst zu ihm hinzugehen sonst erfährt man es ja nie und wird es immer bereuen das man nichts gesagt hat

Soll ich mich bei ihm entschuldigen? -oder nicht?

Hi... Ich hab jetzt ca. 2 Monate kein kontakt mehr zu meinem besten freund (eig. Nicht mehr besten freund^^)...seit dem wir kontakt abgebrochen haben, gehts mir täglich richtig schlecht ich schau mir täglich seine bilder an und weine... Er wollte sich eine zeit lang sehr oft mit mir treffen ich hatte nie wegen der schule zeit, er dachte das das mit dir schule alles nur ausreden sind,... Dann nach ner zeit wollte er mit mir ... haben ihr wisst was ich meine...ich war aber noch nicht bereit,...er hat zwar ok gesagt war ab dem Moment an aber richtig komisch zu mir... Irgendwann wurde er richtig sauer weil ich mich 2 monate nicht treffen konnte, er war mega verletzt... Iwann hat er mir keine ruhe mehr mit dem ... haben gelassen, ich konnte nicht mehr und hab Kontakt abgebrochen er war damit auch einverstanden... Denkt ihr das ich mich entschuldigen sollte? Mir hat es sehr schwer gefallen hier über ihn zu schreiben... Ich schwimme förmlich grade in meinen tränen, ich kann nicht ohne ihn, aber ich hab angst das er mich auslacht...

Was denkt ihr?

Danke schonmal...

...zur Frage

Ist das Erpressung ich hab angst?

Ich hatte Kontakt zu einem Typen den ich aber nicht kenne und ich hab ihm ein naja Oberkörperfrei Bild gesendet, sonst hab ich sowas immer auf Snapchat gemacht dieses Mal war es aber auf WhatsApp und man sah auch mein Gesicht nicht. Der wollte die ganze Zeit mehr Bilder und dann hat er Gesagt wenn ich nicht tue was er will veröffentlicht er das Bild, wir haben dann geskypt und ich hab halt mehr oder weniger das gemacht was er wollte nur damit er mich in Ruhe lässt. Ich habe so Angst vor ihm er hat sich bis jetzt aber nicht mehr gemeldet. Was soll ich tun ich hab solche Angst vor ihm.

...zur Frage

Könnte ich in so einem Fall HIV haben?

Hallo, meine Freundin und ich hatten letztens unser erstes Mal Sex. Also jetzt sind wir nicht mehr Jungfrau ;) und naja weil wir den Kinderwunsch haben, haben wir es ohne Verhütung gemacht und meine Frage ist jetzt könnte sich einer von uns jetzt mit HIV angesteckt haben? Nach meinem Wissensstand eigentlich nicht oder? Es seiden wir sind irgendwann mal mit jemanden durch Blut in Kontakt gekommen, was wir beide eigentlich nicht bemerkt haben. Irgendwie bin ich besorgt ! Ist die Angst begründet? Nein oder?

...zur Frage

Wird er sich irgendwann melden?

Also es ist so ich und mein Ex hatten jetzt nach der Trennung noch 2 Monate Kontakt und wir haben mal uns gut verstanden und mal hatten wir Streit..er wollte es immer versuchen mit mir aber jetzt hat er mich überall geblockt, ich kann ihm echt nirgendwo schreiben , naja ich muss ihn vergessen aber ich frage mich ob ihr meint, dass er es bereuen wird, mich einfach geblockt zu haben, ohne sich richtig zu "verabschieden" und er sich irgendwann nochmal meldet?

...zur Frage

Soll ich (weiblich) mit meiner Lehrerin anbandeln?

Hey,

kurz zur Info: Ich bin 17, fast 18. Meine Lehrerin ist ca. 45. Mir ging es eine Zeit lang sehr schlecht (schwere Depression, SVV, soziale Phobie usw.). Meine Leistungen sanken v. a. in ihrem Fach extrem ab (hab mich gar nicht mehr gemeldet). Es fiel ihr auf, weil ich nicht mehr wie sonst nach der Stunde mit ihr geredet und die Tafel gewischt habe und all das. Ich habe sie gemieden, den Kontakt, das Gespräch mit ihr, weil ich gespürt habe, dass sie weiß, wie schlecht es mir geht. Habe abgeblockt, oder so getan, als wäre alles in Ordnung. Ich war dann eine Zeit lang im Krankenhaus, so dass zwei Freundinnen ihr dann gesagt haben, was mit mir los ist, woraufhin sie in Tränen in de Augen gehabt hat, meinten die beiden. Gvlg etc. an mich und blabla. Als ich wieder da war, war sie irgendwie... anders. So, als hätte sie auf einmal gemerkt, wie schnell ein Mensch verschwinden kann; dass das Leben zu kurz zum Warten ist. Auf jeden Fall kamen wir daraufhin oft, sehr oft außerhalb/nach dem Unterricht ins Gespräch. Wir redeten über mich, über sie, über meine Probleme, über ihre. Sie hat mir sehr viel privates anvertraut. Auch Dinge, die ziemlich sicher außer mir kein anderer Schüler weiß. Irgendwann umarmte sie mich dann das erste Mal im Hiinterzimmer von einem Klassenzimmer. Es ging von ihr aus! Sie hatte Mitleid mit mir und sie gab sich (und gibt sich imemr noch, denke ich) die Schuld an meinem "Verhalten", was ich ihr schon die ganze Zeit auszureden versuche, aber naja. Dauernd bat sie mir ihre Hilfe an. Ich nahm oft an. Sie fuhr mich nach Hause. Einmal bin ich sogar mit zu ihr Heim (schönes Haus übrigens ^^). Hab ihren Mann kennengelernt, was ja an sich schon irgendwie leicht komisch war, fand ich. Aber gut. Naja, sie musste halt auch irgendwie erklären, warum ich als Schülerin bei ihnen im Haus aufm Sofa saß. ^^ Sie hat mich dann nach Hause gefahren.

Wir haben uns noch nicht geküsst etc. Ich lag bei ihr im Arm und wir haben mal "Händchen gehalten", wenn man das so nennen will. Natürlich immer im Privaten. Ja, es war schön, aber ich kann es nicht besonders genießen, weil ich erstens nicht weiß, wo ich bei ihr dran bin und zweitens will ich mich da nicht so reinsteigern, weil ich Angst habe, sie zu verlieren, weswegen ich mich auch anfänglich von ihren Annäherungsversuchen/ Hilfestellungen distanziert habe, da ich schon mal eine noch engere Beziehung zu einer Lehrerin (37) aufgebaut hatte und diese dann in die Brüche ging, eben weil wir einfach Privates und Schulisches nicht trennen konnten und wir beide überfordert waren mit der Situation (sie war eigentlich hetero und das war ihr dann zu viel, sie war verwirrt, mit sich selbst nicht mehr im Reinen). Ich habe ihr lange nachgetrauert und bin EIGENTLICH über sie hinweg.

Meine neue Lehrerin ruft mich nicht auf, frägt mich nicht ab, sie hat sogar die Nachschriftsklausur extra einfach für mich gemacht. Freunde sagen, sie liebt mich (wegen bevorzugen usw.).

Meint ihr, sie will auch "mehr"?

Danke!!!

...zur Frage

Bewusstseinsstörung, antriebslos, müde, nervös, Traumgefühl

Guten Morgen, mal kurz zu meiner Person .. Ich bin weiblich, 22 Jahre alt und mache zur Zeit eine Ausbildung als Bürokauffrau die ich im Mai 2015 beenden werde! Außerdem arbeite ich zusätzlich nebenbei auf 450€ Basis! Zu meinem Problem... Angefangen hat es 2010. ich lernte meinen Freund kennen (10 Jahre älter) , alles war super .. So wie das eben ist, wenn man frisch verliebt ist. Wir waren fast 11 Monate zusammen, nachdem er anfing mir meine eigenen Entscheidungen zu nehmen! So verliebt wie man ist, macht man doch bekanntlich alles!! Zu dem damaligen Zeitpunkt hatte ich ein sehr unbeschwertes leben, ( mein Papa ) ist selbständig, und ich musste mir eigentlich nie Gedanken über Mich und mein Leben machen! Irgendwie ging doch alles von alleine ! Nach meinem Abschluss ging ich auf 400€ Basis arbeiten, das nahm ich allerdings auch nicht so ernst! Papa hatte das Geld ja!! Leider kannte ich es auch nicht anders !!! Naja, alles soweit noch schön und gut!! Mein Freund verlangte von mir, das ich meinem mittleren Bildungsabschluss nachhole, und wenn ich uns in der Zukunft sehen möchte, ich etwas aus mir machen sollte... Natürlich machte ich das! Aus Angst ihn zu verlieren.. Ziel ( mittlerer Bildungsabschluss) erfolgreich beendet Mitte 2012! ( das ging an einer Abendschule 3 Monate ) es war sehr hart ! Und genau ab dort ging alle los... Innerlich habe ich einen Druck aufgebaut, meinem Freund alles recht zu machen! Ich habe immer mehr auf meine eigenen Bedürfnisse verzichtet, und alles so gemacht wie es ihm am besten gepasst hat. Ziel: Ausbildung zur Bürokauffrau Diese ging Ende 2012 los.. Ich fing das erste mal an richtig zu lernen, die eigene Verantwortung zu tragen! Schließlich zog ich dann mit meinem Freund in eine gemeinsame Wohnung ... Es war eine sehr schwere Zeit für mich, von heute auf morgen mein Leben um 180grad zu wenden! Aber ich wollte es! Zumindestens nach einiger Zeit! Mein Freund hatte selbst ein eigenes Problem, er hatte keinen guten Draht zu seinen Eltern und mit der Schwester schon jahre lang kein Kontakt!! Ich hingegen, meine Mama ist schon wirklich eine der wichtigens Personen in meinem Leben! D.h. Ich habe den Kontakt gebraucht, sei es auch nur 2 mal die Woche!!!! Er fing an, alles was mit mir zutun hatte Schlecht zu reden! Meine Freunde, Familie und letzten Endes mich! Mich und mein Verhalten. Er fing an viele Themen einfach Tod zu sprechen! Und ich bin ein Mensch der wirklich immer sehr harmonisch war, sehr ruhig, und vor allen Dingen ehrlich! Mein größtes Manko ist wohl meine Gute Art! Egal was und wo, wenn ich weiß es geht jemanden schlecht oder jemand braucht Hilfe, fühl ich mich schon verpflichtet zu helfen! Aber gerne!!! Sowas berührt mich schon sehr ... Nach langem hin und her und mehrmaliger Trennungen, haben wir uns Ende 2014 endgültig getrennt!! Zu meinem Zustand.. Seit 2012 ging alles langsam los! Müdigkeit, antriebslos, Benommenheit, Kopfschmerzen, verwirrt, kein Orientierungssinn mehr..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?