Er trinkt 1 Liter Wein pro Tag aber war noch nie ausfällig. Muss ich mir Sorgen machen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Alk im dieser Menge ist mehr als eine harmlose ersatzdroge. Er ist auf dem besten Weg zu einem Alkoholiker. Ich habe das mal durch einen Promille Rechner umgewandelt weil ich Biertrinker bin Das währen bei meiner grosse und gewicjt jeden Tag 6 kleine Bier. Schon nicht schlecht. Wenn er nicht ohne Probleme mehtere tage ohne alk kann wird es vieleicht bald schlimmer und ein Rückfall zur Zigarette ist auch drin. Ich habe mal gelesen das Nikotin und alk sucht stark zusamenpassen.

Das ist auf dauer zu Viel. Wie Du schon sagst, wenn man das gewohnt ist, ist man dann auch noch ziemlich klar. Aber die Organe leiden.

Dein Freund ist Suchtkrank und braucht Hilfe. Nicht alle Alkoholiker werden aggressiv, aber alle sind in einer depressiven Phase und Alkohol verstärkt diese.

Der dicke Bauch spricht für Fettleibigkeit: Männer müssten ca gleich breiten Bauch wie Becken haben, um im gesunden Ramen zu sein. Das gefährliche Fett sitzt immer am/im Bauch und umhüllt die inneren Organe - diese schwimmen sozusagen in Fett. Daher ist das Krebs- und Herzinfarktrisiko hoch. Der Alkohol ist sehr kalorienreich und sorgt seinerseits dafür, dass der Bauch weiterwächst.

Du kannst dir natürlich Sorgen machen. Sonst aber auch kaum etwas. Wenn du der Meinung bist, dass dich der Alkoholgebrauch deines Freundes stört, er Ausfälle hat und trotzdem keine Hilfe annimmt, dann tu dir keinen Zwang an: verweigere körperliche Nähe, wenn dich seine Fahne oder sein Verhalten stört. Im Prinzip ist es nicht so sehr die Menge (jedenfalls nicht in diesem Bereich), die Alkoholismus ausmacht, sondern die Notwendigkeit und Unverzichtbarkeit des Stoffes. Die Argumentation des Freundes spricht für eine Abhängigkeit. Auf der Heimseite der Anonymen Alkoholiker gibt es einen Fragebogen für Alkoholiker. Dir würde ich empfehlen, bei den 'Angehörigen reinzuschauen. Al-Anon. Im Internet oder real. Da erfährst du Nützliches im Umgang mit Alkoholikern.

Ist definitiv zu viel und ungesund. Er hat nur die Sucht gewechselt, und besser ist diese auch nicht....

Von einer Sucht in die nächste gerutscht. Klingt toll.

1 Liter Wein am Tag ist eindeutig nicht im Rahmen. Ein eindeutiges Suchtpotenzial, spricht für eine Abhängigkeit.

Was möchtest Du wissen?