Er trägt immer den Motorradschutzanzug?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Männer sind halt etwas anders.

Wenn er Fussball-FAn wäre, würde der die ganze Zeit in Fussballsachen rumlaufen.

Motorradfahren ist für ihn eine Lebenseinstellung, und dazu gehören auch die entsprechenden Klamottne. Gehört halt auch etwas zu identität mit dazu. Und ehrlicherweise muss man auch sagen, das für enige das Motorrad einfach Vorrang hat, und erst danach kommt die Freundin.

Männer sind halt auch manchmal etwas bequem, die haben keine Lust sich 3x am Tag umzuziehen und die belegen auch nciht für 2 Stunden das Badzimmer.

Musst halt Akzeptieren das Männer Männer sind und Frauen Frauen, gibt halt doch noch gewisse Unterschiede.

Grundsätzlich ist es sehr vernünftig, nur in kompletter Schutzkleidung mit dem Motorrad zu fahren.

Das die Schutzkleidung nun nicht unbedingt immer die geeignete Kleidung zum Ausgehen ist, steht auf einem anderen Blatt.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten. Zuerst einmal solltest Du ihm sagen, dass Du es besser fändest, wenn er etwas anderes an hat, wenn Ihr zusammen weg geht. Und zusammen mit ihm überlegen, wie das gehen könnte, ohne dass er beim Fahren auf die Schutzkleidung verzichtet.

Wenn Ihr Euch bei Dir trefft, und dann zu Fuß oder mit dem Bus oder wie auch immer weiterfahrt, dann könnte er sich bei Dir umziehen.

Ansonsten könnte er evtl. auch mal ohne Motorrad kommen.

Eine dritte Möglichkeit wäre Schutzkleidung, die nicht ganz danach aussieht. Z. B. "Motorradjeans" mit Aramitfasereinlagen und Hüft- und Knieprotektoren, die auf den ersten Blick wie normale Jeans aussehen. Dass diese Hosen aber auch im Falle eines Unfalls nicht ganz so gut schützen, sollte man auch bedenken.

Frag Ihn mal, ob er mit Dir ohne Motorrad ins Kino gehen würde.
Sag Ihm Du möchtest gerne ein wenig mit Ihm angeben und ohne Motorradklamotten ist er einfach noch attraktiver.  ;)

Was möchtest Du wissen?