Er soll meine Daten löschen, was soll ich tun?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich glaube, bei sowas kann man auch zur Polizei gehen und denjenigen wegen Erpressung anzeigen. Es ist wichtig, dass du von euren Gesprächen Screenshots machst und man deutlich erkennen kann, wie er dich bedroht. Damit würde ich zur Polizei und hoffen, dass die etwas dagegen tun können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ab zur Polizei! Auch wenn du zu einem Teil selbst schuld dran bist, macht er sich strafbar, wenn er dir gegenüber eine Drohung ausspricht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weshalb möchte er die Bilder veröffentlichen? Ist es eine Art Erpressung? Wenn ja schreib ihm erstmal das du Screenshots von den Unterhaltugen gemacht hast und droh ihm damit bei der Polizei anzeige zu erstatten. 

Ich denke das schreckt ihn schon genug ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Drohung = Polizei
Die Löschung der Daten kannst du an sich nicht so einfach verlangen. Schließlich hast du sie freiwillig weiter geschickt. Nun dadurch das er dich mit diesen erpressen will bzw bedroht hast du einen Grund der für dich spricht diese Löschung durch zu setzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest ihm per SMS deutlich zu verstehen geben, dass du dann sofort eine Anzeige machen würdest... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich habe eine bekannte, die hat folgendes in einem ähnlichen fall gemacht:

wenn er sie gestalkt hat, hat sie ihn eine weile lang nur gebeten, dass er es lässt und ihn mit weiteren versprechungen hingehalten.

währendessen hat sich unter anderem namen im gleichen chatroom wieder mit ihm eingelassen, und den spiess umgedreht.

da sie ihn kannte, wusste, wie er drauf ist, und vor allem, was er besonders mag, hat sie ihn mit geschick dazu gebracht, ihm das bild seines personalausweises zu scannen und zu schicken.

nach kurzer zeit hatte sie seinen namen, seine adresse, wusste dass er verheiratet war und wo er arbeitet - und hat ihm das dann kurz und schmerzlos mitgeteilt, mit der empfehlung, sie endgültig in ruhe zu lassen.

er hat sie nie wieder belästigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kannst wenig machen außer daraus lernen und nicht einfach Bilder verschicken Sie du nicht online sehen willst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was für Bilder schickt man jemanden, von dem man nur den Vornamen weiß und sonst nichts?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und du wusstest daß man das nicht so einfach machen sollte? Das war ja selten Blöd.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ungehoert92
01.12.2015, 08:56

Danke für diese überaus unnötige Antwort.

1

Was möchtest Du wissen?