Er schaut lieber Pornos anstatt mit mir Zeit im Bett zu verbringen?

...komplette Frage anzeigen

18 Antworten

Der Kerl hat zu viele Pornos geschaut, da verlieren manche Männer den Bezug zur Realität.

Ich würde ihm eine klare Ansage machen. Es ist eben nicht alles in Ordnung weil du dich unwohl fühlst und das hat er zu berücksichtigen. In einer Partnerschaft müssen immer beide zufrieden sein.

Schicke den Egoisten in die Wüste wenn er das nicht kapiert.

Dein Freund onaniert anscheinend nicht wie viele Männer, um überschüssigen Druck abzubauen, sondern baut beim Onanieren soviel Druck ab, dass es für dich nicht mehr reicht. Das deutet bei ihm auf eine massiv gestörte Sexualität hin, ganz egal ob du nun besonders attraktiv und experimentierfreudig und ihm zu Willen bist oder nicht.

Meiner Ansicht nach wäre er reif für eine Sexualtherapie, aber vermutlich wird ihm die Einsicht fehlen, dass da etwas bei ihm schiefläuft.

Du musst dir schon die Frage beantworten, was dir an ihm liegt und ob du mit ihm zusammen bist, weil er ein liebenswerter Mensch ist oder weil du keine Alternativen hast oder einfach aus Gewohnheit.

Bevor ich gelyncht werde von den männlichen Usern, seid vergewissert, dass ich nur auf diese Fragestellung mit den geschilderten Strukturen antworte. Dieses ist keine Verallgemeinerung!

Liebe Kaleesi!

Wie du das Verhalten deines Freundes schilderst, steckt er tief in dem Schlamassel drin.

Dein Schritt, das Problem öffentlich zu machen, ist ein Schritt in die richtige Richtung. Deine Selbstzweifel sind leider ein Teil des Suchtkreislaufes. Du verteidigst deine Attraktivität als ob du dich vermarkten wolltest.

Dabei ist es egal, was du tust, wie gut du aussiehst, was du alles anstellst, um seine Aufmerksamkeit zu bekommen, der anfängliche Reiz ist vorbei und du kannst das nicht ändern. Noch kannst du deinen Freund dazu bringen, damit aufzuhören.

Er ist suchtkrank und du hängst schon tief in der Co-Abhängigkeit, versuchst, ihn zu ändern, zu kontrollieren, Absprachen zu treffen, dich besonders verfügbar zu machen. Das wird dich, wie viele andere Frauen vor dir und nach dir, kaputt machen.

Pornographiesucht ist eine der weitverbreitesten und auch schambesetztesten Süchte. Und du kannst nichts dagegen machen. Er muss aufhören wollen und wie du berichtet, ist er in der Phase, seine Sucht zu verleugnen. Für ihn ist das alles kein Problem, du bist / machst das Problem. Diese Art von Sucht wird gespeist von dem visuellen Input gepaart mit dem Belohnungssystem im Gehirn. Das Komplexe daran ist, dass neuronale Verbindungen, die häufiger genutzt werden, zu einer Verstärkung der Gehirnplastizität in den benutzten Bereichen führen. Je länger die Sucht besteht, desto schwieriger wird der Entzug, da macht Pornographiesucht keine Ausnahme.

Zudem sind es ganz alte urmenschliche Systeme, die da angesprochen werden. Der Blick wird scharf gestellt (Jagdmodus) und am Ende kommt die garantierte Belohnung. Wann immer dein Freund genervt, gestresst oder gelangweilt ist, diese Beschäftigung bringt sofortige Befriedigung (im wahrsten Sinne des Wortes).

Da kann keine Frau mithalten. Der Reiz des Anfangs ist verflogen, kein Jagen mehr, du bist verfügbar. Die gesamte Situation ist vernichtend für die Partnerin.

Deine Selbstzweifel an deiner körperlichen Attraktivität sind erst der Anfang einer destruktiven Abwärtsspirale. Aus meiner klinischen Erfahrung mit nichtstofflich gebundenen Suchtkranken kann ich dir nur raten, Abstand zu nehmen und deiner angeschlagenen Psyche den notwendigen Heilungsprozess zu ermöglichen.

Sollte er den Willen haben, seine Sucht zu bearbeiten, gibt es Selbsthilfegruppen oder therapeutische Hilfe. Aber auch hier sei angemerkt: Das kann und darf nicht dein Problem sein. Du musst versuchen, deine Befindlichkeiten ernst zu nehmen und zurück zu finden zu deiner natürlichen Weiblichkeit ohne dich weiter in seine Sucht verstricken zu lassen.

Jeder Impuls deinerseits, etwas an der Situation ändern zu wollen, sei es durch noch ausgefallenere Sex-Techniken, Spielchen wie "schwer zu kriegen" oder auch nur, ihn dazu zu bewegen, mit dir darüber zu reden, ist ein Zeichen von deiner Co-Abhängigkeit.

Du solltest es dir wert sein, Respekt von einem Mann erwarten zu dürfen und eine erfüllte Sexualität leben zu können.

Alles Gute für dich!

Das was er macht geht gar nicht! 

Wenn er schon unbedingt seine "Filmchen" gucken will und sich dabei selbst-befriedigen, dann nur, wenn Du mal länger nicht da bist, oder nicht willst/kannst z.B. wegen Deiner Tage, Migräne, Krankheit o.ä.

Und dann auch so "abgeschirmt", dass Du es nicht "ertragen" musst - es Dich nicht verletzt!

Denn wenn Man(n) seine Partnerin wirklich liebt, dann möchte Man(n) sie glücklich machen - glücklich sehen - mit ihr das SCHÖNSTE GLÜCK auf Erden gemeinsam erleben!

Alles Gute für Dich!

Irgendetwas wirst du nicht haben, nämlich das, was er in Pornos sucht und anscheinend findet.

Aussehen und Bereitschaft zu unterschiedlichen sexuellen Praktiken ist zwar Teil einer Beziehung, aber nicht das Wichtigste. Persönlichkeit, Charakter usw. sind ebenso wichtig. Vielleicht gefällt ihm daran etwas nicht bei dir.

Analsex probiert und mache alles, was er gerne mag.

Möglicherweise ist ihm das viel zu langweilig. Wahrscheinlich findet er in Pornos Frauen, die die Männer sexuell (heraus-)fordern und eben nicht immer nur, wie du, "willig und bereit für alles" zur Verfügung stehen. Vermutlich hast du nie deine eigenen sexuellen Bedürfnisse richtig artikuliert und von ihm eingefordert, sondern warst vielmehr immer nur bemüht, ihn zu befriedigen. Das ist auf die Dauer langweilig.

BurgessGalaxies 05.07.2017, 10:35

Sie  fordert ihn doch heraus. Und Pornodamen sind die "willigsten", die es überhaupt gibt, also, daran kann es ja wohl kaum liegen.

Der Freund sollte sich lieber fragen, ob in Pornos inszenierte Dinge wie "Spritzen" überhaupt in der Realität vorkommen.

1

Super-Typ...

Was würde er wohl machen, wenn DU seine Angewohnheiten diesbezüglich ausleben würdest? Jeden Tag Pornos gucken und von den Männer schwärmen, der hat tolle Muskel, der sieht richtig gut aus, der hat schöne Augen und der einen richtig saftigen - zensiert -.

Wer eine so tolle Frau zu Hause hat (lt. Deiner Beschreibung) und dann diesen Pornokonsum nötig hat, bei dem läuft irgendwas falsch in der Birne.

An Deiner Stelle wäre ich mir zu schade für sowas und würde wohl mittelfristig die Sache beenden.

Würde ich nicht mit klarkommen.

Grüße, ------>

Zum einen sind für einen Mann das Wichsen und Sex mit der Freundin zwei ganz verschiedene Angelegenheiten, die miteinander gar nicht in Konkurrenz treten können.
Auf der anderen Seite sollte er Dich aber auch nicht vernachlässigen und seine Wichsabenteuer auch noch so vor Dir breit treten. Er sollte das für sich machen und gut. Und er sollte die Wichstücher auch nicht im Papierkorb stapeln. Wie eklig ist das denn?
Du solltest ihm klar machen, dass er seine Wichserei anders handhaben muss und dass für Dich Eure Beziehung gefährdet wird.

Der nächste Schritt wird sein dass die Trennung kommen wird. Er ist ausgeschlafen mit Dir. Das liegt möglicherweise nicht an Dir selbst. Die sexuelle Attraktivität findet er in Pornofilmchen, da läuft das Kopfkino los. Wenn ein Mann sich lieber selbst befriedigt als mit seiner Partnerin Sex zu haben ist die Messe gesungen. 

Es gibt mehr als 3,5 Milliarden Männer auf dieser Welt. Darunter viele für die Du mehr als attraktiv bist und die gerne mit Dir zusammen sein wollen.

Wirf Deine Zeit nicht weg an was aussichtsloses.

Eine gleichgültige Antwort zu finden ist bestimmt nicht so einfach. Aus einer Erfahrung heraus, würde ich es nicht zu sehr bewerten.

Ein Mann möchte sich auch mal ausprobieren. Nicht alles zu sehr persönlich nehmen. Das du mit ihm darüber sprichst, ist eine Möglichkeit. Ob sich dadurch etwas verändert wird dir die Zeit zeigen.

WARUM tun Frauen sich solche Partner an und bleiben bei solchen Ärxxxx?

dsr250p 05.07.2017, 10:30

weil es rockstars sind ))

0

Klingt als hätte er ein großes Problem. An dir liegt das sicher nicht. Ihr müsst dringend drüber reden und schauen, dass sich was tut. Wenn nicht, dann würde ich vllt sogar eine Trennung in Betracht ziehen :/

Wenn er Pornos schaut UND das den Sex mit dir nicht stört, dann ist es eine andere Frage, aber ist es ja nicht.

Entweder er bekommt sich ein und "steht seinen Mann im Bett" oder er darf eine Beziehung mit seinen Pornos führen, allerdings ohne dich.

Da würde es für mich keine zwei Meinungen geben.

Pornos, ja, NUR Pornos, nein zur Beziehung.

du wohnst mit sowas zusammen? Also wenn das meine Wohnung wäre, würd ich so nen trögen Wichsbold kurz und schmerzlos samt seinen zweieinhalb Plastiktüten an Gepäck vor die Tür setzen und nen Türwächter ins Wohnungs-Schloß rein.

Wenn ihr leider gleichberechtigt die Wohnung bewohnt, dann ignorierst du ihn künftig vollständig und bringst dir Kerle mit, mit denen du deine Abende verbringst, während er vorm PC seine Handarbeiten verrichtet. Mach dir keine Mühe mehr ihn zu überzeugen, ich würd mit dem nicht mal streiten oder ne Szene machen. Einfach ihn ignoren, kann ja sein, wenn du mal ganz großzüger Stimmung bist, darf er zukieken, was du von jetzt an mit andern Kerlen so veranstaltest.

Es ist für einen Mann schwer (unmöglich?), komplett von Pornos wegzukommen! Und von dem, was ihn da so besonders anmacht.

Es gab neulich mal so eine Sendung, in der erklärt wurde, wie eine (jede?) Frau es lernen kann, zu "spritzen".
Such mal im Internet. Falls ich mich richtig erinnere, war das die Serie "Paula kommt" in Sixx.

Falls er wirklich so darauf steht, ...

BurgessGalaxies 05.07.2017, 10:38

Es soll sogar Männer geben, die Pornos nicht brauchen :)

Wer behauptet, alle Männer "brauchen" Pornos, und "Spritzen" könne frau lernen (ooooooookay, vielleicht können Männer es ja auch "lernen", ihr bestes Stück durch Massagetechniken und Meditation um 10 cm zu verlängern :)) , der lebt einfach auf'm anderen Planeten oder ist in der Pornofilmbranche.

2
Schmarotzer2014 05.07.2017, 10:48
@BurgessGalaxies

Ich hatte nur geschrieben, dass das "Wegkommen" schwer ist.
Also falls man damit mal angefangen haben sollte.

Besser ist natürlich, falls man damit überhaupt nicht anfängt, weil man es nicht braucht. Da sind wir uns sowieso einig.

Zu Deiner pauschalen Behauptung: ich lebe nicht auf einem anderen Planeten und bin auch nicht in der Branche, aber ich habe den Bericht gesehen und hielt ihn für realistisch.

Beim Lernen des Mannes geht es übrigens nicht um die Verlängerung (ebenfalls Pauschalisierung Deinerseits) sondern evtl. auch um die Verbesserung des "Services", Ausdauer, Standhaftigkeit, Technik, Befriedigung der Partnerin, ...

1
XC600 05.07.2017, 10:44

und DAS soll dann die Beziehung retten wenn sie es kann ? bischen sehr naiv gedacht ;)

1
Schmarotzer2014 05.07.2017, 11:21
@XC600

Und das ist wohl nur polemisch und nicht hilfreich!

Ich klinke mich damit aus dieser niveaulosen Diskussion aus.

0

Trenn dich von ihm. So ein Ekel hast du nicht verdient.

Soll er doch mit seinen Pornos glücklich werden. Wer braucht so einen Kerl?

Wie alt seit ihr denn und wie lange seit ihr schon zusammen?

Khaleesi2511 05.07.2017, 10:21

Wir sind 19 und 22, und sind erst seit einem halben jahr zusammen. 

2
badenpuma 05.07.2017, 10:23
@Khaleesi2511

Also nach einem halben Jahr sollte sich eigentlich noch keine Sexflaute eingeschlichen haben, schon gar nicht in eurem Alter.
Von daher muss ich zu 100% meiner Vorrednerin maja0403 recht geben.

2

Er muss so sein, deswegen landet er nicht in der Friendzone

Was möchtest Du wissen?