Er rührt mich nicht an, was sollte ich tun?

7 Antworten

Dann scheint er nicht der Richtige zu sein. So etwas kenne ich persönlich auch nicht. Gerade am Anfang einer Beziehung will man doch non stop. Mit den Jahren wird es weniger klar und da versucht man dann Kompromisse zu finden, womit beide leben können. Für mich scheinen da seine Gefühle zu Dir nicht stark genug zu sein, auch wenn es hart klingt. Ich habe noch nie zu meiner Lebensgefährtin Nein gesagt.....früher als Teenager vlt mal zu einer Freundin weil Sie auch mal keine Lust hatte, so diese typische Sturheit:) Aber mit der Zeit weiss man, das Frau dieses Spiel immer gewinnt, deswegen sollte man es als Mann immer nutzen, sobald Frau signalisiert heute kann es losgehen.

Meiner Meinung nach solltest Du mal ernsthaft mit deinem Freund reden, weil das es mM nach keine Beziehung, wo man am Anfang schon rum jammert; ich habe 8 stunden gearbeitet.....Na und! Wer nicht?

Danke!! Deine Antwort hat mir das erste mal die Augen geöffnet und objektiv betrachtet hast du vollkommen recht, ich sollte wirklich das Gespräch suchen in Bezug auf seine eigentlichen gefühle

0

Ich finde es interessant, wie negativ die Kommentare direkt wieder sind.

  1. Jeder Mensch hat ab und an mal eine schwierige Phase. Vielleicht hat dein Freund gerade eine solche Zeit und kann sich dir deswegen nicht so öffnen.
  2. Ihr seid gerade mal 3 Monate zusammen Du schreist leider nicht, wie alt ihr seid, aber andere lassen sich damit 6-12 Monate Zeit mit.. Je nach Alter natürlich.
  3. Vielleicht geht es ihm einfach auch etwas zu schnell mit dir. Nicht jeder Mann ist darauf aus, schnellen Sex zu haben.

Und an die die hier noch so kommentiert haben:

"Dann scheint er nicht der Richtige zu sein. So etwas kenne ich persönlich auch nicht. Gerade am Anfang einer Beziehung will man doch non stop."

Nennt sich natürlicher Fehlschluss. Einem Sein ein Sollen zuordnen, weil man es selbst nicht besser weiß bzw. kennt. Einfach mal auch mehr auf andere achten und nicht nur auf sich selbst. Danke.

MfG Kevidiffel

Also würdest du sagen, dass es auch einfach ganz normal sein könnte?

0
@Mimihopps297

Was heißt schon "normal"? Aber ja, meiner Ansicht nach ja. Gibt immer mal solche Phasen. Einfach nochmal mit dem Partner reden und geduldig sein. Wird sich schon wieder ändern.

1
@Kevidiffel

Dankeschön, dann werde ich einfach mal abwarten und sehen was kommt :)

1

Also die Ausreden klingen eher nach die einer Frau, als von einem Mann :D
Ok, Spaß beiseite, rede mal offen mit ihm, und hack drauf rum bis er damit rausrückt, weil nach nem 8h tag gibts (zumindest für mich) wenig das besser als sex is. Er wirs seine Gründe haben, frag einfach. Ansonsten musst du halt gucken wies weitergeht, denn viele Beziehungen sind zerbrochen weils im Bett nich lief. Und ob die nich attraktiv genug für ihn bist.......wie verhält er sich den wenn ihr z.B. kuschelt? (wenn ich dir weiterhelfen soll, muss ich das wissen :D)

Naja wenn er mich beispielsweise in Unterwäsche sieht, kommen immer Sprüche, die ein mann dann eben gerne mal ablässt also denke ich halt auch weniger dass ich nicht attraktiv bin aber es sind halt immer irgendwelche ausreden da, vor 3 tagen war ihm ganz plötzlich schlecht und alles sowas und langsam bin ich die ausreden echt leid

0

Dann kommts drauf an, wie wichtig dir der Sex in der Beziehung is und musst entscheiden ob du so weiter machen kannst oder sagt "Nö, so nich"

0

Freundin fühlt sich durch Beziehung unter Druck gesetzt, Sex zu haben und hat deswegen keine Lust auf Sex. Was tun?

Folgende Situation: Meine Freundin sagt von sich aus, dass sie Sex total gerne mag. Auch in vorherigen Beziehungen hat sie sich schon immer unter Druck gesetzt gefühlt, weil die Männer immer mehr Lust auf Sex hatten als sie. Sie findet, dass sie Sex nicht ewig verweigern kann und deswegen denkt sie nach 2-3 Tagen ohne Sex viel über diese Situation nach. Nur wenn sie eben darüber nachdenkt und sich unter Druck gesetzt fühlt, hat sie keine Lust mehr auf Sex. Wenn sie dann darauf eingeht weiß sie manchmal selbst nicht ob sie das nur tut, um mir zu "helfen" oder weil sie Lust drauf hatte.

Weder sie noch ich können wirklich nachvollziehen, wieso sie keine Lust hat, wenn sie Sex doch eigentlich auch sehr mag. Wobei sie von sich aus auch sagt, dass sie niemals damit anfangen würde. Sie weiß nicht weiter, ich weiß nicht weiter... Vorherige Beziehungen sind deswegen schon kaputt gegangen.

Ich habe ihr vorgeschlagen, dass sie komplett flexibel den Zeitpunkt für Sex bestimmen darf und es auch nichts macht, wenn mal einen Monat lang nichts passiert (ich weiß mir ja zwischenzeitlich auch anders zu helfen). Langfristig hätte ich natürlich aber gerne öfters Sex. Und sie meinte, sowas hätte sie noch nie probiert. Sie meinte aber auch, dass sie sich kennt und dann vermutlich den Zeitpunkt immer weiter hinauszögern würde, wobei sie nicht genau weiß weshalb (schließlich mag sie Sex auch sehr und das glaube ich ihr auch).

Vorher hatte sie mal eine Freundschaftplus Beziehung, da hat das gut funktioniert, weil sie sich eben nicht unter Druck gesetzt gefühlt hat, weil sie demjenigen sozusagen nichts "schuldig" war (so sieht sie das).

Sie meinte auch, dass es vermutlich sinnvoll wäre für sie, mal mit einem Psychologen zu reden. Aber das macht sie nicht, weil sie Psychologen nicht ausstehen kann.

Also was tun? Weiß jemand Rat? Herzlichen Dank.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?