Er ist vergeben. Was soll ich tun?

8 Antworten

Hallo,

auch wenn Du in einer schwierigen Situation steckst, sie ist nicht ausweglos! Allerdings solltest Du vor allem auf Dich selbst achten und erkennen, dass Dein jetziges Verhalten schädlich für Dich selbst ist. Wenn Du ständig weiter wartest, der Junge aber keine Beziehung aufgebe will, was für einen Sinn siehst Du darin, überhaupt noch weiter an ihn zu glauben? Das Denken und Handeln anderer kannst Du nicht beeinflussen, aber Du selbst kannst Dir sagen, dass es so nicht weitergeht und Du Dir keinen Gefallen tust.

So schwer es auch ist, manchmal müssen Dinge akzeptiert werden, wie sie sind. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Du auf Dauer mit diesen Gefühlen so weiter machen willst. Es ist es nicht wert, sich für jemanden aufzopfern (denn genau das ist Warten und Hoffen letztendlich), der nicht mehr erreichbar ist. Aber damit es Dir besser geht, musst Du erst lernen, das zu akzeptieren.

Alles Gute!

Warte ab. Wenn er seine jetzige Beziehung aufgibt, dann kannst du immer noch mal anfragen. Aber mach dir nicht allzu viel Hoffnung. Wenn er ernsthafte Gefühle für dich hätte, könnte er seine andere Beziehung sehr wohl aufgeben. Was hindert ihn? Feigheit, Faulheit oder, dass seine Liebe zu dir nur Gerede ist? auf jeden Fall nicht sehr sympathisch.

Mach das einzig Richtige und halte dich aus der Beziehung der Anderen heraus. Denn wenn er seiner jetzigen Freundin mit dir fremdgeht, wird er bei dir mit großer Wahrscheinlichkeit das Gleiche machen, aber mit einer Anderen. Eine Beziehung, die durch Betrug beginnt, ist auf Sand gebaut.

Ist aber natürlich nur ein Rat von mir. Tu, was du nicht lassen kannst, aber dann leb auch mit den Konsequenzen deines Handelns ;) manche Erfahrungen muss man eben erst selbst machen.

Was möchtest Du wissen?