Er ist sauer weil ich Sex hatte

...komplette Frage anzeigen

28 Antworten

Tja, das Vertrauen ist erst einmal hin. Wenn man schon beichtet, dann nicht nur halbherzig, dann muss alles auf den Tisch oder man lässt es ganz und hält einfach den Mund! Denn so ein Ereignis begleitet einen oft lange Zeit. Und wenn es mal kracht, dann kommt garantiert diese alte Geschichte wieder hoch. Es liegt jetzt an dir, Vertrauen wieder aufzubauen, es dürfte nicht leicht sein . . . du musst ihn aber nicht um Verzeihung bitten, das finde ich völlig übertrieben. Bei der Gelegenheit frage ihn doch mal, ober nicht auch eine Vergangenheit hat. Männer können in der Hinsicht besser schweigen.

Hi laaLolita,

oft beobachten wir, wir wollen jemanden besitzen, um glücklich zu sein, etwas bestimmtes zu haben - und das darf niemand anderem zukommen. Sex mit jemandem zu haben, ist ein allgemein hohes Gut, an dem eine Partnerschaft oder Freundschaft schnell gemessen werden kann.

Aber wir haben ja auch noch Herzen - und Deines ist in Deinen Freund verliebt, liebt ihn. Jetzt ist es schon so, dass Du Deinen Freund damals vielleicht ausgeschossen hattest, oder es ergab sich einfach so - Schwamm drüber. Dein Commitment sollte bei Deinem Freund sein.

Und damit ist es um so mehr verständlich, wenn Du ehrlich ihm gesagt hattest, was passiert war. Es ist ein Zeichen dieses Commitments (und auch Deiner Liebe).

Er hat aber ein anderes Verständnis, wie ich meinen mag - vielleicht sogar das, was ich eingangs erwähnt hatte. Bitte sprich mit ihm in einer sehr ruhigen Stunde, sage und zeige ihm, wie sehr Du ihn liebst, was Liebe für Dich bedeutet, auch Partnerschaft mit Ihm.

Das muss Dein Freund Dir glauben - und er muss Dir genauso Liebe entgegen bringen. Wer liebt, kann auch verzeihen - und dann wird das alles vergessen und bleibt auch vergessen. Und mehr als Deine Liebe kannst Du ihm nicht schenken. Das Vertrauen muss sich wieder bilden.

Und Deine Liebe steht natürlich im krassen Gegensatz zu, wie er meint, dass Du tickst.

Darum halte Dich sehr zurück, wenn es um andere Jungs geht - sonst könnten bei ihm gleich wieder die Gedanken da sein. Habt Geduld, bis die Wunden geheilt sind und pflegt Eure Liebe und Partnerschaft mit Euren beiden Herzen.

Viele liebe Grüße und einen Sack voller Herzen für Euch beide, EarthCitizen

Frage ihn ob er Dich liebt - es Dir gut gehen soll ,oder ob er dich nur besitzen will. Du bist nicht Eigentum und Liebe ist das dann auch nicht - bestenfalls sexuelle Anziehung .Such Dir denjenigen den Du es nicht nötig hast zu betrügen. Liebe ist bedingungslos und keine Geschäftsbeziehung und alles endet irgendwann so oder so........

Erwartest du jetzt Mitleid? Man geht nicht fremd! Wenn man sich nicht auf einen Mann einschränken kann, lässt man es lieber sein mit einer Beziehung! und wenn man während der Beziehung etwas mit einem anderen haben kann, dann ist man glaube ich doch nicht sooooo sehr verliebt in den Partner, wie du gerade sagtest.. such dir einen neuen und mach nicht den selben Fehler. Viel Erfolg!

selber schuld, wer betrügt. es wird immer einen grund haben. sein vertrauen dir gegenüber ist weg vorallem weil du ihn das schlimmste verschwiegen hast.

Also ich würde dir auch nicht mehr verzeihen wenn ich ein Junge wäre.An deiner Stelle würde ich mich in Grund und Boden schämen !!fremd gehen geht garnicht !

Ja das vertrauen ist im Eimer bei so Aktionen ist doch vollkommen normal. Dennoch hat das, dass du auch GV mit dem Typen hattest jetzt nichts mehr damit zu tun das ihr wieder was am laufen habt, er hat sich wieder auf dich eingelassen und sollte in dem Falle nicht so auf das was er erfahren hat reagieren.

wir waren erst seit 2 Wochen inoffiziell zusammen.

Ach, gibts da ne Frist? Bis zwei Wochen kann man noch mit andren in die Kiste, ab 2,5 Wochen nicht mehr? Irgendwie dachte ich immer, wenn man nen Freund/Ne Freundin hat wäre das vorbei…

was soll ich machen??

Am Besten nie fremdgehen, egal ob man offiziell, inoffiziell, halboffiziell volloffiziell oder semioffiziell zusammen ist, denn eigentlich gibts da nur zwei Zustände: Entweder man ist zusammen, dann geht man nicht fremd, oder man ist es nicht.

Jetzt ist die Sache gelaufen.Du hättest ihm vor zwei Jahren die ganze Wahrheit sagen sollen.Aber selbst dann hätte es wahrscheinlich nicht viel gebracht.Die Sache würde ein Lebenlang zwichen euch stehen und immer mal wieder aufkochen. Ein Trennung ist die beste Lösung

Wenn du das bei mir gemacht hättest wärst du so was von OUT, outer gehts nicht.

Es gibt nichts wofür du um Verzeihung bitten müsstest!

Entweder er akzeptiert/respektiert deine Vergangenheit, er hat ja auch Eine, oder es ist besser ihr lasst es bleiben mit eurer Freundschaft. Denn er würde immer wieder diesen läppischen, jahrelang zurückliegenden, Vorfall benutzen um dich unter Druck zu setzen.

sie war schon zwei Wochen mit ihm zusammen!!!

und für mich wäre das auch kein "läppischer Vorfall"

2

Da steht sie waren seit zwei Wochen zusammen. Und Sex mit einem anderen Mann während man in einer Beziehung ist, ist dann wohl kein läppischer Vorfall.

1
@Reeselz

"inoffiziell" zusammen, was ist das?

Von wem ging das "inoffizielle" aus?

"Seit ein paar Wochen läuft wieder etwas" Sie waren seit April letzten Jahres nicht mehr zusammen!

Für mich war das damals keine feste Beziehung sondern ein gegenseitiges Antasten mit Rückzugsmöglichkeit!

0
@Ursusmaritimus

Inoffiziell - scheinbar so, dass nur die beiden davon wussten. So würde ich das verstehen. Also waren sie zusammen. Wären sie nicht zusammen gewesen, hätte die Fragestellerin ja nichts beichten müssen. Wahrscheinlich 'inofiziell' dass sie sich etwas besser fühlt.

1
@Reeselz

Inoffiziell - scheinbar so, das es sein Wunsch war. Er hatte noch ein paar Eisen im Feuer und wollte keines kalt werden lassen.

Alles was wir schreiben sind Mutmaßungen.........

Was aber für den Aufbau/Fortbestand einer Partnerschaft wichtig ist. Jeder hat Vergangenheit, jeder hat Fehler, jeder hat/hatte/wird haben ein paar Leichen im Keller. Entweder ich kann als Partner dies akzeptieren oder die Partnerschaft wird irgendwann daran zerbrechen.

Keiner kann seine Vergangenheit verändern, aber wir leben in die Zukunft hinein.

0
@Ursusmaritimus
"inoffiziell" zusammen, was ist das?

Bullshit ist das, nichts anderes. Entweder man ist zusammen oder nicht – as easy as pie. Und wenn man zusammen ist (und wenns auch nur inoffiziell ist oder »herantasten« oder irgend so ein Kokolores) vögelt man sich nicht durch die Weltgeschichte, und wenn mans doch macht muss man sich auch nicht wundern, wenn dem »inoffiziellen« Freund das nicht schmeckt und er sauer ist.

2

Der wo 1x Fremdgeht , der geht immer Fremd !!! Mit solchen Personen kann man keine beziehung eingehen !

0
@FuriousJoker

Willkommen im Leben!

Darf ich mir diese Aussage aufheben? So etwa 25 Jahre?

Dann würde ich gerne noch einmal mit dir darüber sprechen.

0
@Ursusmaritimus

Wenn man in seiner Beziehung dauerhaft unzufrieden ist, sollte man diese beenden, aber nicht während einer Partnerschaft fremdgehen. Ich glaube nicht dass das eine Frage des Alters ist, eher der Einstellung. Man tut es einfach nicht weil es sehr verletztend ist. Wie kann man mit jemandem zusammenleben dem man nicht hundert prozentig vertraut?

1
@Reeselz

Eine unabhängige Frage, warum ist eigentlich absolutes Vertrauen notwendig?

Genügt es nicht wenn ich mich darauf verlassen kann das mein Partner da ist wenn ich ihn brauche? Das er mit mir gemeinsame Ziele anstrebt und verwirklicht?

Was bedeutet in einer Ehe/langjährigen Partnerschaft eine verlorene Nacht gegenüber hunderten und tausenden Nächten der Gemeinsamkeit?

0
@Ursusmaritimus

Weil es mir Sicherheit gibt. Man braucht doch das Gefühl vertrauen zu können. Ich möchte ja nicht nur darauf vertrauen dass der Partner für mich da ist wenn ich ihn brauche, sondern auch dass er mich nicht hintergeht. Meiner Meinung nach sind das wichtige Voraussetzungen für eine stabile und dauerhafte Partnerschaft.

Man braucht dieses Gefühl. Sonst hätte man ja nur noch Angst und würde sich Sorgen machen und könnte nie zuversichtlich sein und das wirkt sich auf das seelische Wohlbefinden aus. Wie sonst steht man zusammen die harten Zeiten einer Partnerschaft durch?

0
@Huflattich

...und Sicherheit gibt es nie im Leben!

Die meisten Männer haben zwei Probleme, bin ich das Kind meines Vaters und bin ich der Vater meines Kindes!

Dieses Problem zieht sich seit Anbeginn durch die Menschheit.

0
@Reeselz

Steht man die harten Zeiten einer Partnerschaft (die es wahrlich immer gibt) besser durch wenn man den ultimativen Forderungen des Partners nach absoluter Treue nachgibt oder steht man die harten Zeiten besser durch wenn man eine kleine, feine Ecke hat in welcher man es sich kuschelig warm einrichtet um der Kälte einer harten Zeit standzuhalten?

Ein Zitat einer ehemaligen amerikanischen First Lady:

Halte vor der Ehe die Augen weit geöffnet und in der Ehe halb geschlossen

0
@Ursusmaritimus

Fordern ist das falsche Wort. Es sollte selbstverständlich sein, jedenfalls für mich. Grundsätzlich denke ich, man sollte seinen Partner so behandeln wie man selbst von ihm behandelt werden möchte und nichts tun, was man sich nicht auch vom Partner wünscht.

Wenn sich beide darauf geeinigt haben, dass man sich ab und an mal woanders vergnügen darf, ist das ja in Ordnung. Wenn sich aber nur einer vergnügt und sich währenddessen darauf verlässt dass der Partner brav zuhause sitzt, ist es eine andere Sache.

1
@Reeselz

Ich kann "Selbstverständlichkeiten" für mich beschliessen und Leben (was schwer genug ist), diese Selbstverständlichkeiten auf meinen Partner (welcher ein eigenständiges Individuum mit Entwicklungspotential ist) zu projizieren bedeutet das ich eine Forderung an ihn stelle. Nur wenn mein Partner aus eigenem inneren Antrieb heraus dies als Selbstverständlichkeit ansieht (und es auch in Zukunft noch tut) ist es eine Selbstverständlichkeit.

Ein kleiner Witz hierzu:

MIt zwanzig liebt die Frau alle Männer

mit dreissig nur den "Einen"

mit vierzig liebt die Frau alle Männner außer den "Einen"

0
@Ursusmaritimus

Die meisten Männer haben zwei Probleme, bin ich das Kind meines Vaters und bin ich der Vater meines Kindes!

Jo, und darum ist das Patriarchat auch der größte Shice unter der Sonne: Wer der Vater eines Kindes ist, weiß man erst seit es Vaterschaftstests gibt, wer die Mutter ist ist in der Regel zweifellos.

0
@Ursusmaritimus

Man kann seine Wünsche auch besprechen...dann bleibt es nicht bei dem insgemeinen Hoffen, dass der Partner genauso denkt wie man selbst. Dann weiß man es.

1
@oliberlin

Was jetzt eine patriarchalische Gesellschaft mit der Vaterschaft zu tun hat erschliesst sich mir noch nicht. Oder ist es in einer matriarchalischen Gesellschaft mit der Vaterschaft einfacher?

0
@Selbstbetrug

Aber Menschen entwickeln und verändern sich mit den Jahren (oder schneller) das was ich vor zehn Jahren besprochen habe könnte für meinen Partner schon lange Makulatur sein.

0
@Ursusmaritimus

Nö, ist es nicht. Die Vaterschaft ist in einer matriarchalen Gesellschaft aber auch eher zweitrangig. Genauso wie die Erbfolge in patriarchalen Gesellschaften auf den Vater ausgerichtet ist (und bis heute ist es ja so, dass die Familie standardmäßig den Namen des Vaters trägt, und nicht den der Mutter) ist es in matriarchalen Gesellschaften genau anders herum: Dort ist eben alles auf die Mutterschaft ausgerichtet, die ist da relevanter als die Vaterschaft, und die muss man eben nicht erst durch eine komplizierte Laboruntersuchung herausbekommen.

0

Du hast ihn betrogen, und somit sein Vertrauen und garantiert auch sein Herz gebrochen. Das wäre für mich persönlich, das Ende der Beziehung.

Ja aber er hatte mir ja verziehen, er ist jetzt nur sauer weil er weiß dass es mehr als küssen war..

0
@laaLolita

Er hatte dir auf der Basis verziehen, dass er nur vom "Küssen" wusste. Sex ist da schon eine ganz andere Hausnummer.

10
@laaLolita

Ja und ist auch verständlich. Wäre ichein Kerl und deinen Freund, wäre Schluss!

4
@laaLolita

Ja, ich hab das auch mal versucht... Aber die Sache wird an ihm nagen. Und es wird IMMER wie ein Damokles-Schwert über euch schweben... Das Ende ist früher oder später ziemlich sicher.

4
@Selbstbetrug

Der Sohn eines persischen Königs (Damokles) war neidisch auf die Macht des Vaters. Der Vater forderte den Sohn auf sich auf den Thron des Vaters zu setzen. Der Sohn setzte sich blickte nach oben und sah ein scharfes Schwert an einem seidenen Faden hängend über seinem Kopf schweben.......

3

man geht nicht fremd wenn man jemanden liebt. wie würdest du dich fühlen wenn er es machen würde? wenn ich er wäre würd ich mir sofort ne neue suchen mit anstand.

Ey,

besser ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende, Mann und Frau sind insofern eben verletzlich, dass musst Du doch verstehen, gebt euch also gegenseitig die Chance euch beide neu zu orientieren denn solange kennt ihr euch doch noch gar nicht dass das nicht schnell vergessen wäre.

LG

Schick ihn ihn die Wüste, wenn er keine Ruhe mit dem Thema gibt!

Was bildet er sich eigentlich ein? Besitzansprüche auf dich? Meine Güte, wenn er nicht reif genug ist damit umzugehen, dass du vor über einem Jahr weitere Erfahrungen gesammelt hast, muß er halt gehen. Schließlich wart ihr beide letzes Jahr im April nicht verheiratet.

Verheiratet nicht , aber seit 2 Wochen in einer Beziehung ! Das ist Fremdgehen und bei mir ein vertrauensbruch und triftiger grund die beziehung zu beenden ! Der Junge tut mir leid

5
@FuriousJoker

Dann muß der arme Junge halt gehen und sich sein Heimchen am Herd suchen, dass NIE einen Blick an andere verschwendet.

Wenn jemand verzeiht, dann kann er nicht noch nach über 1 Jahr sauer sein. Auch das ist absolut unehrlich.

1

Ne ne ne , der hatte ja keine ahnung dass sie die Beine breit gemacht hatt !! Er dachte es wäre nur Fremd küssen gewesen ! Den Kuss hatt er verziehen aber vom Sex hatte er keine ahnung ! Das war ein durch und durch falsches spiel von der Fragenstellerinn

4
@FuriousJoker

Ach, und das gibt ihm jetzt das Recht, lebenslänglich dumm zu tun? Soll er doch gehen und sich was Besseres suchen, die nur für ihn "die Beine breit macht" um in deinem Jargon zu bleiben.

Wir sind alle freie Bürger mit einem freien Willen. Und nicht Eigentum von irgendwem.

1

Echt ma, was bildet er sich ein, blos weil sie ein bisschen fremdgegangen ist. Ist doch halb so wild, wenn man grad mal zwei Wochen zusammen ist, und das auch nur so inoffiziell und so.....

Wer Ironie findet, darf sie behalten

6

@hejude also darf dein Freund fremdgehen ? :-)

Du bist erbärmlich.

2

Hejude , du bist genau so ein Fauler Apfel wie die Fragenstellerin ! Ihr passt zusammen , trefft euch mal und dann könnt ihr euch gegenseitig Fremdgehen ! So was von Billig und erbärmlich , so eine einstellung ist der grund warum alles vor die Hunde geht .....

2

Versetz dich in seine Lage. Wie würdest du es finden, wenn er fremd geht?

Vertrauen kommt nicht in Sekunden, du musst es mühsam erarbeiten. Aber du kannst ihm erzählen wie du dich fühlst bei dem was du getan hast, wie du jetzt dazu stehst. Aber lass ihm Freiraum und zeit, sowas ist nicht leicht. Und gut machen kann man sowas nicht, mit so einer Schande seinem Partner fremdzugehen muss man leben

Betrogen ist betrogen. Egal ob du einen anderen nur küsst oder mit ihm schläfst. Wie hat er das denn herausgefunden ? Sei froh das er überhaupt noch mit dir spricht...

wenn er fremdgegangen wäre wäre er bestimmt nicht sauer , in deinem fall hattest du spaß und er nicht und darum geht es er ist neidisch und eifersüchtig und daher wenig selbstbewußt

wenn er dich liebt dann vergibt er dir sowas ansonsten ist seine liebe zu schwach für dich

Tja du hast 2 gewaltige Fehler gemacht Mädchen : 1) Du bist Fremdgegangen , das geht mal gar nicht !!!! 2) Du hast ihn belogen , und wichtige tatsachen verschwiegen ! Das ist ne schweinerei , ich könnte dir nicht mehr vertrauen und er kann das auch nicht mehr ! Verständlicherweise ! Du kannst ihn sowieso nicht Lieben sonst hättest du deine Beine nicht breit gemacht für den anderen Kerl ! Der Junge tut mir echt Leid :-/ Schäm dich

zum Fremdgehen gehören immer 3 erst einmal der Partner dann derjenige mit dem er Sex hatte und - man selber. Denn ohne Grund geht derjenige mit dem man zusammen ist nicht mit eine(r)m anderen ins Bett........

0
@Huflattich

Nene, zum Fremdgehen gehören bestenfalls zwei: Die Person, die fremdgeht und die, mit der man fremdgeht – und auch nur dann, wenn derjenige wusste, dass sie in einer Beziehung ist.

2

Was möchtest Du wissen?