Mein Partner ignoriert mich nach einem Streit tagelang - wie soll ich mich am besten verhalten?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Geh solange du gehen kannst! So einen braucht keine Frau! Klar ist liebe da aber diese schwindet wenn du dir mal genau Gedanken machst was es von dir verlangt und wenn er dich ignoriert seit 10 Tagen,  dann scheint seine liebE nicht so stark zu sein, Sry aber ich denke es ist die Wahrheit! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja und warum tust du dir das alles an. Wozu heulst du dich hier aus obwohl du die Antworten die du darauf bekommen wirst eigentlich schon kennst? 

Der kulturelle Unterschied ist eben einfach zu groß. Auch das sind Dinge die man eigentlich schon vorher gewusst haben sollte. Natürlich gibt es immer wieder Ausnahmen, aber in der Regel gehen doch solch Misch-Beziehungen doch in die Brüche. 

In vielen muslimischen Ländern ist es einfach so wie du es beschrieben hast. Der Mann hat das sagen, und die Frau muss springen. 

Ist doch logisch dass sich das mit unseren westlichen Kultur nicht vereinbart in der die Frau emanzipiert ist. 

Auch ist es so, dass sich viele Muslime eben hier Frauen zum "austoben" suchen, aber geheiratet wird dann doch jemand aus der eigenen Kultur/Religion. 

Aber dazu gehören eben immer zwei. 

Du hast zwei Möglichkeiten. Entweder du passt dich an, oder aber du trennst dich von ihm. 

Denn lieber ein Ende mit Schmerzen, als Schmerzen ohne Ende! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

du siehst es ja schon selber, er will da über dich bestimmen, du sollst ihn so akzeptieren wie er ist, aber dass er dich auch so akzeptiert wie du bist, das kommt nicht in Frage.

Es scheint ja auch so, dass er keinerlei Konsequenzen daraus hat, wenn er mal so drauf ist. Er kann sich 10 Tage nicht melden, kommt dann an als ob nichts wäre, und du zeigst ihm nicht, dass es so nicht geht. Er sieht also, dass er es mit dir machen kann, warum sollte er es also nicht tun? Für ihn hat es ja keine Nachteile, er bekommt in gewisser Weise genau das was er will.

Und dann läufst du ihm auch noch hinterher, rufst ihn an. Er hebt nicht ab, und du rufst wieder an. Gibt genug Typen die sowas toll finde, die sehen wollen, dass eine Frau alles für sie tun würde und nicht ohne sie kann. Die haben ihren Spaß daran.

Ich denke, dass er dich nach seinem Ideal formen will. Wenn er es nicht bekommt, ignoriert er dich eben ein paar Tage nicht,du bekommst Panik, rufst ihn an, er kommt wieder und das ganze fängt von vorne an. Er hat gelernt, dass er es mit dir machen kann, und das solltest du ändern.

Wobei ich dir sagen kann, er wird sich nicht ändern, entweder du kommst damit klar, oder du trennst dich.

Du kannst zwar versuchen, dich auch nicht mehr zu melden, dass zu tun was du tun willst, und wenn er schmollt dann schmollt er eben. Aber ich denke nicht, dass es ihm dazu bringt, sich zu ändern. Entweder die Streits werden heftiger, oder er sucht sich die Nächste, die es mitmacht.

Sei strak, lass dir nichts mehr sagen. Entweder du probierst es damit, dass du tust was du machen willst und lässt in links liegen wenn er schmollt, oder du beendest das ganze sofort. Der andere Weg wäre, du lässt es weiterhin mit dir machen, was ich dir nicht raten würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich verstehe dich nicht.

Ich habe den gleichen Hintergrund wie der von dir beschriebene junge Mann und verstehe nicht, warum man bei solchen Differenzen eine Beziehung miteinander führt.

Die Grundproblematik ist für mich, dass es dann zu solchen Auseinandersetzungen kommt und die jeweilige Religion mit dem möchtegern-patriarchalischen Gehabe der Person assoziiert wird. Dann heißt es "der Moslem" und nicht "mein Freund", warum zur Hölle bist du mit "dem Moslem" denn zusammen, wenn plötzlich die Religion der ausschlaggebende Faktor zu sein scheint?

Beende die Beziehung, so einfach ist das!

Man muss blind auf beiden Augen sein, um nicht zu merken, dass so ein Verhältnis keinen Sinn ergibt. 

Ich persönlich bin zum Beispiel jemand, der von Anfang an bestimmte Dinge über sich festlegt und sich einen Partner sucht, der diese Weltanschauung teilt: Ich trinke beispielsweise keinen Alkohol, weil es a) nicht zu meinem Lifestyle passt (Sport) und b) aus religiösen Gründen. Es ist keine Schande, wenn man Prinzipien hat, aber es ist traurig, wenn man so ein verlogenes Spiel spielt, am Anfang einen auf heile Welt macht und den Partner dann derart unter Druck setzt. Das hat auch nichts mit Fanatismus zu tun, wenn irgendwer keinen Alkohol trinkt, dann ist das schließlich sein gutes Recht. Das Problem ist, dass er unehrlich zu dir ist und dir dann plötzlich seine Lebensweise aufzwingen möchte. Das ist falsch.

Mein Ratschlag: Kein "Dominieren", keine Spielchen: Beende die Beziehung. Er scheint sich damit abgefunden zu haben, du solltest das auch tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht ist er nicht der Mensch und der Partner, den Du für Dich brauchst, der Dich wirklich liebt, der Dir absolut und bedingungslos vertraut, der Dich loslassen kann ohne Angst, der Deine Sorgen und Ängste und auch Deine Probleme mit Dir teilt, der Deine Schönheit und Persönlichkeit über alles wertschätzt und liebt, der absolut zu Dir steht und Dich gut findet, so wie Du bist. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Entweder man kommt eben damit klar oder man lässt es.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

entweder du kannst sein Verhalten akzeptieren - oder du kannst es nicht

und das unabhängig wo der andere herkommt ... oder an was er glaubt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich sags mal so, es wird nicht besser

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Alina, du bist ein schönes, kluges Mädchen. Bitte, lass dich mit einem Moslem nicht ein. Wie du sagst, am Anfang mag alles schön sein, aber tief im Herzen sind Moslimer alle strenggläubig, Fanatiker. 

Früher oder später kommt alles raus. Seine Familie bedrängt ihn, dich als eine moslimische Frau zu behandeln. Du schämst ihn, wenn du dich nicht wie eine Moslime handelst. Deshalb hat er damit angefangen, dich zu verengen. 

Bitte, nimm einen guten Rat von mir an: mach Schluss mit ihm, es mag am Anfang weh tun aber nach ein paar Monaten bist du wieder gut. Du wirst bestimmt einen guten christen Partner finden. Islam ist eine Religion wo die Frau unterworfen sein muss, so oder so. 

Und das kannst du nicht ändern und er kann nicht gegen seine Kultur, seine Familie seine Religion und seinen gott handeln: früher oder später wird er zu einem echten moslimischen Mann, der seine Frau zu unterwerfen hat. Frag dich mal, willst du diese unterworfene Frau sein ? (hoffentlich nicht). 

Nimm's mir bitte nicht übel, mach Schluss mit ihm , jetzt dass du es noch kannst. Halt mich bitte auf dem Laufenden. 

übrigens, Gott liebt dich, Jesus liebt dich !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dilaaann91
12.03.2016, 04:33

Deine Antwort finde ich eigentlich komplett falsch, es kommt auf den Menschen an und nicht auf die jeweilige Religion. ich bin auch mit einem Muslim zusammen, unsere Beziehung läuft perfekt, wir haben beide das "sagen" und da ist nichts mit im Islam muss die Frau unterworfen sein.

0

hi, du sollst gefällig akzeptieren, wie er ist und du dich aber so ändern, wie er es will. Was sagt das über ihn aus? Willst du wirklich so eine Beziehung? LG und alles Gute, Korinna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast sein "System" doch bereits bestens durchschaut - und du willst es so nicht.
Also versuche ein ernsthaftes Gespräch zu führen, und wenn es nicht funktioniert, dann beende du die Beziehung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?