er hat wenig zeit... was meint ihr?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich würde mir keine Sorgen machen, sondern mich freuen. Er ist aktiv, erledigt sein Zeug und lebt ein tolles Leben. Sei froh, dass Du niemanden hast, der total anhänglich wird und seine wichtigen Dinge für Dich vernachlässigt.

Drei Tage die Woche sind doch sogar wirklich viel - meiner Meinung nach. Man wohnt ja noch nicht zusammen etc. Natürlich ist das eine richtig feste Beziehung. Ich habe auch 20 Stunden Arbeit plus Studium hinter mir und kann nur sagen: So viel Zeit hätte ich nicht mal gehabt. Da 2-3 Tage nicht zu lernen/zu arbeiten ist sowieso schon recht viel Zeit für Dich.

Soll sich nicht lieblos anhören. Schätze die Zeit einfach und fülle Deine eigene mit eigenen Hobbies etc :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tridat
04.07.2016, 01:09

das klingt nicht lieblos. ;) danke für dein kommentar.

ich bin es halt anders gewühnt und habe angst, dass es negativ ist und ich mir sorgen machen sollte... so viele gefühle hatte ich zuvor noch nie für einen anderen menschen..

und da will ich soviel zeit wie möglich mit ihm verbringen und ich befürchte(te) halt einfach, dass das bei ihm nicht so ist..

0

mein freund studiert auch und hat ein sehr zeitaufwändiges hobby ( fußball/liga ) , wir sehen und etwa 2 bis 3 tage die woche und es passt auch noch nach 4 1/2 jahren alles wunderbar ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tridat
04.07.2016, 01:10

das würde mich jetzt wirklich genauer intressieren

scheint, dass du eine extrem ähnliche situ hast.. störte dich das so nie?

0

Nein keine sorgen! Ich finde das sehr okay von ihm. Bedenke das man alles langsam angehen sollte und merk dir, wenn du zu schnell zu viel mit ihm rumhängst, geht die intensivität schneller verloren. Ich finde das sogar besser als wenn man sich zu viel sieht. Es sollten beide ein ausgeprägtes einzelleben haben dann hat man sich umso lieber und benötigt einander mehr. Mach dir bitte keine sorgen deswegen! Lg alex

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tridat
04.07.2016, 01:07

vielen dank für deine meinung! ich hab halt groß angst, dass er an itneresse verliert oder das ganze auf andere art und weise negativ ist..

er beudetet mir soviel mehr als alle anderen zuvor...

0

Dass er seinem Studium Priorität gibt ist sicher zu verstehen. Beim Training könnte es aber schon ein wenig anders aussehen. Wenn er nicht gerade Profi werden will, dürfte sich das reduzieren lassen.

Du allein kannst nur entscheiden, wie lange du bereit bist, das so mitzumachen. Irgendwann ist er sicher mal fertig. Fraglich aber, was dann passiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tridat
04.07.2016, 01:05

gegen studium und arbeit habe ich auch gar ncihts und selbst mit dem training würde cih klar kommen..

aber anscheinend lohnt es sich nicht, den restlichen abend und die nacht ab und zu mit mir zu verbringenen... obwohl alles wenn wir zusammen sind perfekt ist (was er auch gerne betont)

0

Das beste was du tun kannst, ist ihn anzusprechen,in das sagen was du uns erz...was dich stört und das du es brauchst das er sich mehr Zeit für dich nehmen sollte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hmmm... Das klingt ja als würdet ihr eine Fernbeziehung führen, obwohl ihr nur 30 min. voneinender entfernt seid. Und du weißt sicherlich, das Fernbeziehungen oft nicht lange halten oder? Zur Arbeit mitnehmen finde ich ehrlicht gesagt auch nicht gerade prickelnd, da soll er sich auf seinen Job konzentrieren und nicht auf dich, aber das er dir darüber hinaus keine Zeit schenkt, ist nicht gerade toll. Du hast doch was von Training geschrieben, könntest du ihn nicht mal fragen, ob er dich da mit hin nehmen würde? Ich weiß ja nicht was er macht, aber er sollte dir schon entgegen kommen, zumindest so weit, dass ihr aus Dingen, die ihr sonst alleine machen würdet, eine gemeinsame Zeit macht.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tridat
04.07.2016, 01:03

trainign und arbeit sind bei ihm fast das gleiche :)  er arbeitet als trainer bzw macht die ausbildung dazu und trainiert auch selber noch nebenbei

aber ja. das gefühl hab ich eben mom auch..

0
Kommentar von TailorDurden
04.07.2016, 01:06

Mit einem dualen Studium und dem Training hat man ne gute 60-Stunden Woche. Sich da drei Tage Zeit zu nehmen, ist sowieso sehr viel. Viel mehr solltest Du ihn unterstützen, diese Belastung dauerhaft so bewältigen, anstatt ein noch größeres Problem daraus zu machen.

0

Sag ihm das genau so wie du es hier geschrieben hast.. 

ich verstehe nicht wieso man sich an fremde wendet,wenn man nicht mal zuvor versucht mit seinen Partner zu reden.. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tridat
04.07.2016, 01:03

mit ihm drüber geredet hab ich schon und er schien es auch zu verstehen. er bemühte sich dann auch 2 oder 3 woche mir entgegenzukommen, aber das hat halt schon wieder nachgelassen..

0

Was möchtest Du wissen?