Er hat mich betrogen was soll ich machen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Nichts für ungut. Wenn man das alles liest, kann man kaum glauben, dass Ihr beide Anfang 30 seid. Er spioniert Dich aus, erfährt dann, dass Du ihn betrügst, deswegen hat er seines Erachtens einen "Freischuss"- Du spionierst auch und schlägst ihn dann, weil er fremdgegangen ist!? Was ist denn das für ein Verhalten erwachsener Leute? Spekulieren, Spionieren und Schlagen? Das könnte der neue Titel einer Privatfernsehen-Show am Vormittag sein! Außerdem noch die Familie mit den intimsten Dingen zu belästigen ist auch so eine komische Sache. Will er die Absolution? Soll Mami sagen, dass es ab jetzt ja alles wieder gut, weil er sich entschuldigt hat? Dann so seltsame manipulative Ideen deinerseits, ob Du ihn zappeln lassen sollst...

Ich würde erst mal zu einigen Wochen Abstinenz voneinander raten, auch um die Gefahr neuer tätlicher Übergriffe (von Dir auf ihn) zu reduzieren (das ist nämlich kriminell und kann Dir Dein weiteres Leben verpfuschen, wenn Du ihn ernsthaft verletzt und er Dich -zu Recht- dann anzeigt!). Insgesamt wirkt alles aufgrund Deines Textes so, als seid Ihr zu sehr miteinander verschmolzen (die Pläne, das viele Reden, die Intimität mit der Familie etc)... Weil das kein Mensch auf Dauer aushält, kommt es dann zum gewaltsamen Auseinanderbrechen- wie bei einem Vulkanausbruch (er betrügt Dich mit häßlicher Frau/ Du schlägst zu). Versucht doch weniger zu glucken, weniger hochtrabende Pläne zu haben und einander Vertrauen lernen. So lange seid Ihr doch auch noch nicht zusammen, dass man sich so fixieren müsste. Dann wird's krampfig, Krampf tut weh und jeder sucht Entlastung woanders.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jetzt im Moment hat er nur einen Wunsch, mit Dir wieder richtig gut zu werden und bei Dir zu bleiben und er meint er wirklich ehrlich, da bin ich mir ganz sicher!

Garantie gibt es keine! Allerdings auch nicht für Dinge, die Du einmal machen könntest. Daher  tut alles, um zusammenbleiben zu können und miteinander ein erfülltes Leben zu haben.

Selbst wenn er - oder Du - irgendwann einmal einen Seitensprung macht. Dann seid so klug und gerissen, daß der andere nichts davon bemerkt.

Dies ist meine persönliche Meinung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist eine ganz schwierige Frage, auch für Nichtbetroffene.

Grundsätzlich hat jeder Mensch eine 2. Chance verdient, finde ich, aber danach keine weitere mehr....

Dein Vorteil ist sicherlich, dass die Geschichte nicht aktuell ist, sondern bereits über ein Jahr her.....und wenn er dir glaubhaft versichern kann, dass das einmalig, bzw. seitdem wirklich nicht wieder passiert ist, dann wäre das zumindest eine gute Basis für die Verlängerung eurer Beziehung.

Es muss dir aber auch, nach Bewältigung der zugefügten Verletzung..., gelingen,wieder Vertrauen zu ihm hzu fassen...dabei kann er dir durch sein Verhalten sicher helfen, aber du musst auch gucken, ob es bei dir möglich ist, ihn als "ihn" zu sehen, und nicht ständig als "den Betrüger", sprich, du musst lernen, ihm wieder zu vertrauen.
Gelingt das, wäre doch alles gut ;-) Gelingt es nicht, naja, Versuch macht klug und lässt sich kein Vertrauen mehr aufbauen, dann macht es eben auch keinen Sinn, in ewiger Angst /Eifersucht zu leben...denn das ist bekanntlich Gift für jede Beziehung.

Ich wünsch dir viel Kraft und Energie ud Zuversicht, und dass du für dich die richtige Entscheidung triffst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist in der Tat eine schwere Frage, ich kann dir auch keine direkte Antwort geben. Ich kann aber dir aber Fragen stellen, die es dir leichter machen, eine Antwort zu finden.

Die erste Frage: War dieser Ausrutscher "nur" Sex oder ist diese Frau eine Konkurrenz für dich bzw. deine Beziehung? In irgendeiner Hinsicht?

Bedenke bitte hierbei: Es gibt kaum eine Spezies, und wir Menschen gehören leider nicht dazu, dass wir uns entscheiden mit einem Partner das ganze Leben zu verbringen. Wir sind darauf programmiert, in unserem Kopf auch mal mit jemand anderem Sex zu haben, im Normalfall haben wir auch unsere Triebe im Griff. Hin und wieder kann es halt mal passieren, dass es nicht hinhaut. Du musst dir aber keine Vorwürfe machen. Wenn du mit eurem Sexleben zufrieden bist und er nicht, ist es seine Aufgabe, mit dir darüber zu reden. Wenn er es nicht kann, solltest du nicht darunter leiden.

Zweitens: Wie fühlst du dich jetzt?

Findest du, dass es die Sache wett gemachte hat, nachdem er es seiner Familie gebeichtet hat oder fühlt es sich immer noch nicht gut an? Ich vergleiche es gerne mit meinem Hobby, dem Paartanz: Wenn es sich nicht gut anfühlt, die Bewegung die wir machen, dann ist es auch nicht richtig.

Und letztens: War er jemals der Richtige?

Denn mein Freund hat mir mal so wundervoll treffend gesagt:

Der Richtige kann nichts falsch machen und der Falsche kann nichts richtig machen.

Denk über eure Beziehung nach. Wie waren die zwei Jahre für dich? Gab es öfter Momente, in denen du an ihm, an eurer Beziehung gezweifelt hast? Nicht einmal, sondern mehrmals? Öfter?

Ich denke, du brauchst mal Distanz, um über alles nach zu denken. Dann merkst du nach 2 bis 3 Woche, die du mit dir selbst verbracht hast, dass du die Antworten auf diese Fragen hast. Dann weist du auch, wie es weiter zu gehen hat...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde erstmal, wenn möglich ne Woche ca. zu deiner Schwester! Mach es ihm nicht einfach! Lass ihn zappeln...
Dann bekommt er richtig schiss! Die soll er auch haben! Also Sachen packen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja . Solche Beziehungen sibd niemals hoffnungslos . Wenn Es dir beweisen kann gib ihm ne Chance Aber das wichtigste ist das du ihm verzeihst und versuchst es zu vergessen Wenn du das nicht Kannst Vergiss Es.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?