Er hat ganz plötzlich per WhatsApp Schluss gemacht. Versteht das jemand?

9 Antworten

Ach du meine Güte... Auch mir tut es Leid, dass du das, was du beschrieben hast, erleben musstest. So was kommt aber im Leben häufiger vor. Sicher musste aber auch schon so gut wie jeder das selbe oder Ähnliches durchmachen, zwar vielleicht in unterschiedlichem Alter, was aber hier eigentlich völlig egal ist. Also brauchst du dich damit schon mal nicht allein zu fühlen.

Das große Problem (so wie ich hier lese) war/ist, dass die Gefühle überwiegend von einer Seite auskamen, nämlich von Deiner. Sowas ist natürlich in der Regel extrem schwierig und frustrierend für einen, was auch klar ist. Das Schlimmste an all dem ist vor allem oft, dass man von dem ganzen eben in den meisten Fällen sehr spät oder dies sogar gerade mal noch so zufälligerweise durch eine andere Person erfährt. Dazu gehört allerdings auch ihr beide.

Sprich, dein Ex hat sich Dir gegenüber ziemlich schlecht benommen und somit auch ne ganze Menge Mist gebaut. So schreibst du ja beispielsweise, dass es selten zu „Pärchenzeiten“ kam, was an sich zu den Bestandteilen einer guten Partnerschaft gehören sollte und was Du leider vermisst hattest. Dann „verkriecht“ sich der von dir genannte junge Mann auch noch plötzlich bei irgendeinem Kumpel von ihm mit der Begründung, „er arbeite bei diesem privat“ bzw. sie hätten viel zu tun. So, dann wird er auf einmal krank, wonach es seine Tochter angeblich ebenfalls wird und er sich stundenlang nicht meldet... Und genau an dieser Stelle, kam mir einiges ziemlich unglaubwürdig vor, von dem, was er Dir berichtet hat. Aber gut... Und nach all den Aktionen dann kommt es endlich mal wieder zu einem Treffen (bei welchem er Dir seine Gefühle anscheinend nur vorgespielt hatte). Und nach einiger Zeit danach erst teilt Dir dieser komische Vogel auch noch mit, seine Gefühle für dich würden für das Aufrechterhalten eurer Beziehung nicht ausreichen. Zudem würdet ihr euch nicht so verstehen, „wie er es sich vorgestellt hätte“.

Das mit dem zuletzt Genannten fällt deinem Ex aber früh ein... Wenn es nicht so sein sollte, was hat ER denn davor (also in der Zeit, in der sich seine Kinder mit deinem Sohn so gut verstanden haben und du so glücklich mit ihm warst) die ganze Zeit gemacht? Wahrscheinlich Dir tatsächlich nur irgendwelche Gefühle vorgespielt, was eigentlich unter aller S** ist. Aber okay, das ist jetzt auch nur meine Meinung. Also aus meiner Sicht ist es auch kein Wunder, dass das Vorgefallene jetzt so schlimm für dich ist. Davon abgesehen hat er nicht nur Dir, sondern auch noch deinem Sohn einiges an Schaden angerichtet, in dem er ja in Anwesenheit deines Sohnes quasi „den Ersatzvater“ bei Gelegenheit vermutlich gespielt hatte, dann auch kurz vor dem Beenden eurer Beziehung für einige Wochen ja durch seine angebliche Arbeite wie verschwand.

Womit dein Ex jedoch recht hat ist, dass es nicht an Dir liegt. Wären seine Gefühle für dich echt, wärt ihr evtl. jetzt nicht getrennt. Denn du empfandest eure Beziehung ja als harmonisch und warst vor allem glücklich. Davon abgesehen bist du, so wie du schreibst, schon eine sehr wundervolle, kluge und sympathische Person. Und klar, bestimmt wirst du noch den Richtigen finden. Naja, das hoffe ich zumindest sehr.

Ich würde dir dennoch empfehlen, bei den zukünftigen Kennenlernen von Männern, mit den Treffen, bei welchen auch eure Kinder dabei sind, erstmal abzuwarten / den Mann, mit dem du dich erst ein paar mal getroffen hast, vorher besser kennenzulernen sowie mehr unter euch zu bleiben. Wenn du jedoch irgendwann merkst , es könnte „mehr“ daraus werden, könntest dies ja an sich schon in Angriff nehmen bzw. ihm deinen Sohn erstmal vorstellen, und umgekehrt natürlich :)

Danke für deine Worte 😘

Ich bin immer noch am Boden zerstört. Er hat sich nicht gemeldet. Kein Wort, kein Zeichen. Außer das ändern seines Profilbildes bei WhatsApp. Ich versteh das alles immer noch nicht richtig. Es fühlt sich einfach so unwirklich an und ich bin inzwischen an dem Punkt, wo ich mich über mich selbst ärgere. Ich ärgere mich, dass ich nicht gleich geschnallt hab, was los ist, als das mit den nicht sehen am Wochenende war.

Dabei hab ich noch zu ihm gesagt, dass ich Angst hab, dass das jetzt Dauerzustand wird und hab rum gelabert, dass wir uns nie wieder sehen.... Ich hätte nie gedacht, dass das wirklich passiert 😔

Nun sitze ich hier, mit meinen Gedanken und der verzweifelten Suche nach Antworten. Eure Worte helfen mir tatsächlich, alles auch mal aus einem andren Licht zu sehen. Danke dafür.

0

Am nächsten Tag haben wir ganz normal geschrieben oder mal geredet. Nachmittags meinte er, dass eine seiner Töchter gebrochen hat. Da ahnte ich schon, dass das wieder nix wird. Aber ist ja auch verständlich.

Gestern war dann morgens alles wie immer. Seine guten Morgen Nachrichten. Küsschen hier und da... Er war mit ihr beim Arzt. 4 h Funkstille. Dann hab ich gefragt, ob alles gut ist. Mittags kam dann die Bestätigung, dass sie Magen darm hat und dass sie sich jetzt beide zu einem Mittagsschläfchen hinlegen werden. Darauf hab ich dann erstmal nicht mehr beantworten... Bis halb fünf wieder Funkstille. Ich hab mich beschäftigt... Dann kam der Knall. Hallo Nicole... So fing es an und mir war sofort schlecht... Er meinte, er liebt mich nicht so wie ich ihn liebe und dass er das Gefühl hat wir verstehen uns nicht so wie er sich das vorstellt... Er hat es versucht, aber er will mir nichts mehr vormachen und die Beziehung so nicht weiterführen.... Ich könnt schon wieder weinen...

Es würde nicht an mir liegen, ich wäre ne tolle Frau... Blabla la.... Und er weiß es ist hart für mich und das tut ihm unendlich leid. Ich soll ihm bitte nicht böse sein. Er hofft ich finde irgendwann den Richtigen.

Ich hab ihn dann angerufen. Natürlich ist er nicht ran. Auf mein flehen bitte ans Telefon zu gehen kam eine Nachricht.

Es täte ihm leid. Aber er möchte das nicht mehr. Er möchte auch nicht telefonieren. Wir klären alles in ein paar Tagen... Mehr kam nicht. Ich Hand en Rest des Abends geheult. Ich verstehe es halt einfach nicht.

Nicht im Traum hätte ich daran gedacht, dass es plötzlich so zu Ende ist.

Ich hab ihm dann noch eine Nachricht geschrieben... Ich musste einfach. Er hat sie gelesen, aber ich habe keine Antwort.

Ich will ihn einfach wieder. Ich will ihn nicht verlieren. Was es auch ist... Man kann doch sicher drüber reden. Oder?

Ich bin so unendlich traurig. Ich weiß auch gar nicht, wie ich es meinem Sohn beibringen soll. Er hat letztens noch gesagt, dass er sein Ersatzpapa ist.

Bitte helft mir. Irgendwie.

Hi.

Das ist bitter, das tut mir echt leid.

Aber andererseits, der Typ macht bei so nem Anfangsinvestment einfach so per WA schluss. Geht's noch? Das muss man persönlich machen! Er hat Dich in seinen Entscheidungsprozess auch gar nicht integriert, hat noch nicht mal Deine Sichtweise nachgefragt. Einfach so, aus heiterem Himmel Bruch, und das auf's Allerfeigeste per Nachricht. Worauf ich raus will - schade, dass es nicht geklappt hat, aber mit den Ausgangsvoraussetzungen hätte es früher oder später mit mehr Investment sowieso gekracht. Und so n Feigling willst Du doch nicht als "männliches" Vorbild für Deinen Sohn, oder?

Ich persönlich würde da n Haken hin machen, trauern und mir dann überlegen, was man beim nächsten Mal besser machen könnte. Klar, Du kannst (erst mal) auf seine Fehler schauen (vll hast Du unterbewusst n Trauma getriggert, das ihm seine Ex eingepflanzt hat. So was kannst Du schlicht nicht wissen) aber ich selber schaue immer auf die Meinen, weil nur die kann ich ändern und nur daran kann ich wachsen. Ist vll auch einfach nicht meine Art, aber das Tempo, in dem Ihr zusammen gekommen und Euch quasi Alltag geschaffen habt grenzt für mich an Manie. Als ob die Person gar nicht so wichtig wäre, sondern nur die Funktion. Wie gesagt, absolut subjektiver Eindruck, ich erhebe keinerlei Anspruch auf Objektivität!

Auch die Tatsache mit der Paarzeit: ich glaube so schon, dass das Vergessen der Selben n gewichtiger Grund für die vielen Trennungen ist (war aber selber in der Situation noch nicht). Bei Euch kam aber noch dazu, dass Ihr Euch eigentlich gar nicht kennen lernen konntet. Bei der von Dir geschilderten Vertrautheit werde ich immer mißtrauisch und denke daran, dass das Gehirn Lücken in der Kenntnis von Personen gerne mit Idealvorstellungen zukleistert. Im Vergleich zu denen die allerbeste Person nur abluschen kann. Das war vll bei Dir so, dass Du den Vorstellungen schlicht nicht entsprechen konntest, egal wie gut Du objektiv gesehen bist.

Vll ist sein Ego auch so wahnsinnig angekratzt, dass Deine vernünftigen Absagen bzgl. Krankheit ihm schon n wahnsinnigen Stich verpasst haben. Aber auf die Überlegung würde ich meine Zeit nicht verschwenden, weil das kannst Du ja nicht ändern. Und Dir statt dessen nen groben Fahrplan für's nächste Kennenlernen überlegen. Heißt ja nicht, dass der dann 1:1 umgesetzt werden muss, aber es improvisiert sich finde ich einfach viel besser, leichter und effizienter, wenn man gut vorbereitet rein geht.

Langer Rede kurzer Sinn: wenn er bereits jetzt schon sich ein derartiges Armutszeugnis ausstellt, dann trauere, aber sei froh, dass Du ihn los bist. Das wäre früher oder später noch schlimmer gekommen. Und dann schau, dass Du Deine Fehler analysierst (und wenn Du nur zu 5% dran schuld bist, das sind die 5% auf die Du Einfluss hast) und nen neuen Versuch startest...

Ich fürchte du hast recht. Wir konnten uns nicht kennenlernen. Alles ging zu schnell auch wenn ich halt leider sonst auch so bin. Ich bin zu schnell in irgendwas drin. Mein Kopf hört auf zu denken... Alles s... und sitz ich hier auf Arbeit und versuche nicht zu denken und zu heulen. Danke für deine Antwort.

1
@Tuningmaus80

Sehr gerne. Du schaffst es da durch! Und vll kannst Du ja nächstes Mal einfach die Routine im Hirn mitlaufen lassen, dass es langsamer läuft. Vll hilft es ja. Ich wünsch Dir auf jeden Fall viel Glück!

1
@BaalAkharaz

Das hatte ich mir ja bei ihm schon vorgenommen,weil ich ein Jahr zuvor jemanden kennengelernt hatte, da ging auch alles viel zu schnell und war genauso schnell wieder vorbei.

Doch dann hat er das Tempo angegeben und ich dachte wir ticken irgendwie gleich. 😔

1
@Tuningmaus80

Also zumindest bei mir bin ich jedes Mal besser geworden (ich bin auch so n Typ, der zu früh emotional investiert - oder zumindest aufpassen muss^^). Ich weiß jetzt nicht, ob das nur bei Männern klappt, aber ich geh da ziemlich offen mit um, dann waren die Damen eigentlich immer recht verständnisvoll...

0
@BaalAkharaz

So hab ich es noch nie probiert. Ich meine jetzt zuletzt hab ich mich mal einfach leiten lassen und es war falsch. Ich hab aber inzwischen immerhin mit seiner Mutter sprechen können 🙈 ich weiß, ist etwas unfair, aber ich mußte einfach. Hab ein sehr gutes Verhältnis zu ihr. Sie wußte es noch nicht mal und hat es heute erst von ihm erfahren. Wir haben zusammen hin und her überlegt... Und vielleicht sind wir auf was gekommen, woran es gelegen hat. Ich habe auch inzwischen eine Entscheidung getroffen, ich will ja noch das Gespräch mit ihm und ich hoffe, dass er mir das ermöglicht. Je nachdem wie es läuft, möchte ich um einen Neuanfang bitten 🙈 versteht jetzt wahrscheinlich eh keiner. Aber ich liebe ihn und wir hatten was besonderes. Ich will alles auf Null haben und das tun, was wir vorher nicht gemacht haben. Uns kennenlemen. Ohne Kinder. Nur wir zwei. Ein paar Dates. Völlig entspannt. Ich finde einen Versuch ist es wert und wenn nicht, dann weiß ich es ganz sicher.

0
@Tuningmaus80

Entschuldige die späte Antwort, war im Urlaub. Ich hätte jetzt vom Neuanfang abgeraten, bin aber zu spät, deswegen lasse ich das mal. Wünsche Dir bzw. Euch aber viel Glück! Mein Hauptproblem ist, wie er Schluss gemacht hat. Dieses Feige. Und so wird er höchstwahrscheinlich auch in ner anderen Stresssituation reagieren. Ne erfahrene Frau wie Du weiß bestimmt noch viel besser als ich, dass der Text von nem "Mann" nicht relevant ist, nur seine Taten. Kann ja jeder Alles von sich behaupten. Aber dafür ist ja zu spät. Ich würde aber auch jetzt noch dringend darüber reden, warum er so reagiert hat, weil den Zahn müsste zumindest ich ihm dringend ziehen. Vll bist Du ja anders, aber ich hatte immer das Gefühl, dass die Damen den Fels in der Brandung suchen. Hatte auch großen Erfolg damit, mich dazu zu machen. Und das kann er mit so ner Aktion halt (noch?) nicht...

1
@BaalAkharaz

Hallo :)

Tut mir leid ,dass ich jetzt erst antworte. Aber ich dachte ,ich erzöhle dir mal wie es weiter ging.

Wir sind wieder zusammen. :)

Es war eine schwere Zeit für mich ,in der ich aber eine Menge gelernt habe.

Ich habe viel nachgedacht ,viel mit Freunden und Familie geredet. Ich brauchte das einfach. Mir sind in den Gesprächen einige Dinge bewusst geworden.

Einiges wurde hier schon angesprochen. Und ja...es stimmt halt einfach.

Ich hab mich zu abhängig gemacht. Ich dachte ,ich brauche nur seine Liebe um glücklich zu sein.Ich hab wieder angefangen ,mehr für mich zu tun. Und es hat sich gut angefühlt. Es hat mich gestärkt und genauso bin ich zu unserer Aussprache gefahren.

Die lief völlig anders ,als ich es mir vorgestellt habe.

Wir haben viiiiel geredet. Ich habe viiiel geredet.

Er konnte es mir leider nicht genau erklären ,was bei ihm los war. Er meinte nur immer ,dass er ein risen Idiot war ....und er wahrscheinlich ein bisschen mehr Freiheit braucht. Auch wenn wir uns ja eh nur am Wochenende sehen. Ich hab es verstanden. An diesem Tag war ich irgendwie völlig klar im Kopf,auch wenn das so klingt ,als ware ich es sonst nicht :)). ICh hatte ja auch schon ein paar neue Verabredungen für die nächsten Wocheneden getroffen und das habe ich ihm auch so gesagt. Ich habe ihn dann noch gefragt ,was er in einer beziehung braucht oder erwartet. Seine Antwort: "Eigentlich nur dich.....und ein bisschen Freiheit ."

Wir haben uns am Ende geeinigt ,dass ich etwas weniger mache und er etwas mehr ...also Klammern ,schreiben.....etc...und er eben ein bisschen mehr Nähe .

Seitdem läuft es unbeschreiblich gut. Sogar besser als vorher. ICh bin wieder glücklich und führe auch ein erfüllendes Leben für mich ,hin und wieder.

1
@Tuningmaus80

Yay, das freut mich total für Dich! Die Freiheit finde ich zwar krass, die habe ich in ner WE-Beziehung nie gebraucht (und ich brauch viiieeeel Individualzeit), aber muss Dir passen, nicht mir. Freut mich sehr!

1
@BaalAkharaz

Ja das ist so ne Sache.Ich brauch das nur ganz selten mal. Aber er meinte ,dass halt die Option gefehlt hat ,am Wochenende mal was mit Freunden zu machen. Aber weißt du was? :) Seit dem ,kam das nur mal vor ,wenn er am WE arbeiten musste.Ansonsten hatte er bislang kein Bedürfnis danch. Vielleicht braucht er einfach das Wissen , es machen zu können, ohne dass ich dabei am Rad drehe.

0
@BaalAkharaz

Hey, ich wieder. Seit drei Wochen ist wieder Schluss. Er hat es wieder auf genau die selbe Art und Weise gemacht und meinte, seine Gefühle reichen nicht für eine Beziehung. Das gleiche blablabla... Ich bin mega wütend. Hab auch schon all mein zeugs geholt, denn diesmal ist es endgültig. Traurig bin ich natürlich auch. Aber eigentlich mehr sauer. Ich hab auch diesmal nicht so viel geweint.

Naja was soll's. Ein Idiot, bleibt nun mal ein Idiot.

1
@Tuningmaus80

Tut mir leid! Irgendwie bestätigt mich das in der Erfahrung, dass die Taten halt doch viel mehr sagen als der Text (dieses "Feige"). Was natürlich nicht heißt, dass ich Deinen Zweitversuch schlecht geheißen habe - war ja nicht in der Situation.

Praktischerweise hast Du jetzt wieder die Chance, den Einen zu finden. Und an der Erfahrung zu wachsen :)

1
@BaalAkharaz

Ja das stimmt. Es geht mir jedenfalls viel besser so wie es ist. :)

1

Hallo Nicole

Eine Patchwork Familie zu wuppen, ist nicht immer leicht. Ihr scheint das alles aber wunderbar hingekriegt zu haben. Also liegt vermutlich das Problem nicht hier, sondern tatsächlich wie er behauptet, an ihm.

Dir geht es sehr schlecht verständlich. Für dich war es wie ein in Erfüllung geganger Traum.

Aber leider für ihn nicht....

Hör mal, wische mal deine Tränen, und denke mal an deinen Wert. Eigentlich müsstest DU jetzt mega wütend auf ihn sein! Du hast dein bestes gegeben, und er beendet die Beziehung per Whatsapp?? So feige speist er dich ab?!

Pass auf, egal wie schwer es für dich das alles ist, halt mal die Füße still. Lass ihm mal Zeit. Möglich ist, dass er sich selbst nicht im klaren ist, was er für dich empfindet.

Er wird erwarten, dass du ihn zutextest, ihn anrufst usw.
Tu das alles mal nicht. Vielleicht wird er sich doch bewusst, dass du doch nicht sooo egal bist.

Nur, dass er (auch noch in dem Alter!) mich nach so einer schönen langen Zeit, so feige per Whatsapp abserviert, das würde ich nicht Ug mir sitzen lassen.

Das hat auch extrem weh getan. Ich schreibe auch nicht mehr und rufe nicht an. Das alles fällt mir sehr schwer, weil ich Dinge immer gern geklärt haben möchte. Aber im Moment bin ich einfach so verletzt und verstehe die Welt nicht mehr. Danke für deine lieben Worte 😘

0

Ich könnte mir vorstellen, so wie du dich im Eingang der Frage schon selbst beschreibst, dass er mit deiner Art überfordert war, auch wenn er mitgezogen hat aber im Endeffekt scheint es für ihn doch nicht gepasst zu haben. Wenn das allgemeinhin deine Art&Weise ist mit Männern umzugehen und diese kennenzulernen, siehe dein Ex, dann wirst du sicherlich noch einige solcher Erfahrungen sammeln.

Schade ist es im Endeffekt für die Kinder die in diesen unüberlegten, impulsiven Strudel eurer Gefühle mit hineingezogen werden. Innerhalb weniger Tage sollen sie sich aneinander gewöhnen, Mutti schwebt nach einem 4h Gespräch auf Wolke 7 und 6 Monate später ist der Ersatzpapi wieder weg. Das würde ich nicht als stabiles Umfeld bezeichnen wo mit besonderer Sorgfalt auf die Psyche des Kindes Rücksicht genommen wird.

Ich kann dir nur wünschen, dass du vllt. lernst, mehr bei dir selbst zu bleiben, nicht nur mit Herz sondern auch Verstand und Vorsicht eine Beziehung einzugehen. Ich bin mir sicher, dass es nicht viele Männer geben wird, die es attraktiv finden wenn sich eine Frau einem so an die Fersen heftet.

Ich hatte aber eher das Gefühl, dass ich mitgezogeb habe. Er wollte nach der ersten Nachricht sofort am nächsten Tag ein Treffen. Da wären sogar seine Kinder dabei gewesen. Er hat mich am zweiten Tag seinen Eltern und Kindern vorgestellt. Und nach zwei Wochen von zusammen ziehen geredet... Ich hab eigentlich mitgezogen. Deshalb verstehe ich diesen Bruch jetzt nicht 😔

0
@Tuningmaus80

Ich nehme an, dass du an einen Mann geraten bist der ähnliche Verhaltensstrukturen hat wie du.

Es ist nicht "normal", dass man seine Kinder nach einem Tag einer Bekanntschaft vorstellen möchte. Überleg dir bitte was man Kindern damit zumutet. Am 2. Tag den Eltern vorgestellt werden und nach 2 Wochen vom zusammenziehen reden, das ist irre. Eine Freundin von mir zog jetzt nach 2 Jahren mit ihrem Partner zusammen.
Ich war mit einem Mann über ein Jahr zusammen bevor wir an einen Zusammenzug dachten.

Das sollte schon alles Hand und Fuß haben. Nach 2 Wochen weißt du von dem Menschen so gut wie nichts außer ein paar Eckdaten. Wenn du so agierst, hast du vllt. psychische Schwierigkeiten von denen du hier nichts erzählst?

0
@Ostsee1982

Also ich sag mal so. Das zusammenziehen stand bis heute nicht zur Debatte. Keine Sorge. Und ja es ging verdammt schnell und das war falsch. Das weiß ich. Aber ich würde jetzt nicht sagen, dass ich deshalb psychische Probleme habe.

0
@Tuningmaus80

Natürlich wurde das zusammenziehen thematisert "Und nach zwei Wochen von zusammen ziehen geredet... Ich hab eigentlich mitgezogen." - ... es wurde nur nicht umgesetzt.

Im Endeffekt geht es darum, dass du im Leben glücklich und zufrieden bist und auf dem Weg, den du gehst, kommst du offensichtlich nicht voran. Von daher wird dir nichts anderes über bleiben als dein Verhalten zu reflektieren und zu verändern.

0
@Ostsee1982

Ich meinte für mich stand es nicht zur Debatte. Sorry hab mich blöd ausgedrückt. Das mitziehen hat sich mehr auf das allgemeine Tempo bezogen.

0

Was möchtest Du wissen?