Er darf rauchen, ich muss kiffen lassen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich finde es nicht unfair weil er selber raucht. Ich finde es einfach s***ße weil er es dir verbietet. Gras ist kurz davor legalisiert zu werden. Wenn es sich in Grenzen hält (3x im Monat ungefähr oder weniger) ist es doch okay...
Am besten sagst du ihm einfach deine Meinung und machst es . Geh doch zu Freunden und achte darauf das er nicht dabei ist. Er hält sich nicht an eine verabmachung, also wieso solltest du?
Mein freund hat auch was dagegen. Er verbietet mir es trotzdem nicht. Deswegen halte ich es in Grenzen und mache es nicht wenn er dabei ist ;) funktioniert gut. Eventuell nen neuen freund suchen wenn er so egoistisch ist :D er ist ja auch schon ziemlich als für dich.. Vielleicht ist es einfach unsere Generation die als einzige weiß was gut ist 😂

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich finde man sollte sich in einer beziehung nichts verbieten lassen.

man kann es nicht davon abhängig machen, ob man mit wem zusammen ist wegen dingen die man konsumiert.

es ist zwar schön, wenn man es schafft nicht zu rauchen oder nicht zu kiffen, aber nur des partners wegen das gefühl zu haben, man müsse verzichten, hat doch keine zukunft.

ich würde an deiner stelle einfach kiffen und gut ist.

was für ein schwachsinn, dass man im breiten kopf dinge machen könnte, die man im nüchternen zustand nicht machen würde.

viele benutzen alkohol als ausrede für untreues verhalten.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz ehrlich, kiff einfach weiter und diskutiere mit ihm nicht mehr darüber. Wenn eure Beziehung an so einem Punkt scheitert, hätte sie auch ohne Zigaretten und Cannabis nicht auf Dauer gehalten. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!

Wieso muss ich meine 'Sucht' permanent unterdrücken und Rücksicht auf ihn nehmen

 Musst Du das? Musst Du den Freund haben der offenbar keiner ist? Raucht er in Deiner Gegenwart? Einer von 20 Toten infolge des Tabakrauchs geht auf das Konto des Passivrauchens .

300.000 pro Jahr in der Welt, alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach doch was du willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieso muss ich meine 'Sucht' permanent unterdrücken und Rücksicht auf ihn nehmen.

Musst du doch gar nicht.... Wenn du kiffen willst, dann kiffe. Macht er mit dem Rauchen doch auch. Er nimmt es sich einfach heraus - das kannst du doch genauso.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es geht Dir ums Prinzip?
Du willst also rein "aus Prinzip" kiffen, ist das Dein ernst?

Was Du tun kannst?
Sag ihm klar und deutlich, dass Du das Rauchen nicht gutheisst und dagegen bist. Sei aber nicht so dumm und fang (vorallem deswegen) wieder mit dem Kiffen an.

Wenn Dein Freund sich anfängt zu ritzen, schneidest Du dir doch auch nicht "aus Prinzip" die Pulsadern auf oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xxThytan
01.03.2017, 21:12

Zwischen Tabak und Cannabis gibt es aber einen Unterscheid im Gegensatz zu deinem Beispiel.

0

Was möchtest Du wissen?