ER = Selbständig, SIE = Angestellte im öfftl. Dienst

7 Antworten

  • Die Steuerlast ist exakt dieselbe, egal ob Ihr 3/5 oder 4/4 wählt. Nach dem Einkommensteuerjahresausgleich gibt es keinen Unterschied in der Höhe der festgesetzten Steuer.
  • Der Unterschied besteht ausschließlich darin, zu welchem Zeitpunkt man ggf. Steuern zahlen muss, also ob man sie eher vorauszahlt oder nachzahlen muss.
  • Solange Ihr beide verdient und so ähnliche Gehälter habt wie angegeben, solltet Ihr einfach 4/4 wählen und könnte dann mit einer geringen Steuererstattung beim Jahresausgleich rechnen.
  • Sobald Ihr stark unterschiedlich verdient, solltet Ihr 3/5 wählen und werdet dann womöglich eine kleine Nachzahlung im nächsten Jahr leisten müssen. Ihr profitiert dann vom Zinsvorteil und der verspäteten Zahlung.

Normalerweise würde ich sagen, ehr nehmt am besten beide Steuerklasse 4. Da ihr aber schon plant ein Kind zu bekommen, solltest du die Steuerklasse 3 nehmen (gut ein Jahr vor der Geburt), weil sich das Elterngeld, das du dann bekommst, vom Nettoeinkommen errechnet und du so mehr bekommst. Sobald du dann Elterngeld bekommst, nimmt dann dein Mann Kl. 3. Das was ihr zu viel an Steuern zahlt, wenn du Kl. 3 hast und dein Mann Kl. 5 hat. Könnt ihr ja über die Steuererklärung zurück bekommen.

Hallo die gute Nachricht: Die Steuerlast ändert sich nicht die Steuerklassen.

Da Finanzamt macht es sich ganz einfach.

Es ermittelt das Familieneinkommen und danach werden die Steuern festgelegt.

Beispiel:fiktive Zahlen => Jahressteuern 12000€

Nun gehtst Du in die Steuerklasse III => 100€ Abzüge. Dann legt das FA fest das alle 3 Monate 2700€ Vorauszahlungen fest.

Du gehst in die V => 800€ Abzüge und somit alle 3 Monate 600€ zu zahlen.

Der Vorteil ist, wenn Du in die III gehst, dass Du weniger Steuern zahlst und somit in schlechten Tage "mehr" Geld zur Verfügung habt. In den guten Zeiten müßt Ihr eben alle 3 Monate mehr zahlen.

Ab wann gilt die Steuerklasse 3? Seit 22 Monaten verheiratet?!

Hallo liebe Forummitglieder,

Mein Bruder ist seit 22 Monaten verheiratet. Und war trotzdem in der Steuerklasse 1 eingestuft. Da es nicht möglich war auf die 3 zu wechseln, Grund : die Ehefrau lebte zu dieser Zeit in der Türkei.

Jetzt lebt sie mittlerweile in Deutschland mit festem Wohnsitz. Hat auch kein einkommen.

Er will diese Woche noch die Steuerklasse beim Finanzamt wechseln aber gilt die Steuerklasse dann ab dem Änderungsantrag auf stkl 3 oder ab dem Datum der Heiratsurkunde (22 Monate) ?

Und wenn es nach der Heiratsurkunde gehen sollte, kriegt er die gezahlte Steuern wieder ?

Vielen Dank für eure Antworten !

...zur Frage

nach der heirat wurden die Lohnsteuerklassen vertauscht. Was kann ich machen?

Hallo Meine Frau und ich haben letzten August geheiratet und haben ein Kind. Wir beide gaben den Status in der Arbeit und auch im Finanzamt an wegen den Steuerklassen. Meine Frau bekam ab September die Klasse 3 und ich bekam die Klasse 5. Sollte aber andersrum sein. Also ich mit 3 und meine Frau mit 5. Da wir im nachhinein nicht mehr prüften, ob alles stimmte, fiehl uns der Fehler erst im Februar dieses Jahres auf. ich sprach das in der Arbeit an, Steuerklassen wurden nun richtig geändert, ich habe auch das Geld für dieses Jahr, was ich zu wenig bekommen hab ausgezahlt bekommen, nur wurde mir gesagt, dass die Firma nicht mehr auf die Monate im letzten Jahr zugreifen kann und ich das per Steuerausgleich machen muss. da ja der Termin zur Abgabe schon fast da ist, nun meine Frage: was braucht das Finanzamt, dass ich die 4 Monate im letzten Jahr ausgezahlt bekomme, wo ich ja mit der Klasse 5, statt mit Klasse 3 gearbeitet habe?

Vielen Dank

...zur Frage

Angestellte im öffentlichen Dienst - unterbezahlt?

Ein Bauingenieur (Fachhochschulabgänger) verdient im öffentlichen Dienst rd. 3.500 € Brutto im Monat. Ich meine, das ist relativ wenig. Wie soll man bei dieser Bezahlung kompetente Mitarbeiter für z.B. ein Tiefbauamt finden ? Wie ist Eure Meinung dazu ?

...zur Frage

Selbstständiger heiratet Angestellte-was ist zu beachten?

Wir wollen bald heiraten und kommen in Sachen Steuer nicht weiter.

Er ist Selbstständiger und ich Angestellte in Teilzeit, über dem Daumen gepeilt hat er doppelt so viel "Gehalt" wie ich.

Was wäre die beste Konstellation ohne nach der nächsten Steuerklärung eine saftige Nachzahlung tätigen zu dürfen?

Danke schön Mal für eure Antworten :)

...zur Frage

reichen 2200 € Brutto für einen Single Haushalt aus?

Ich bin Single und habe bald einen Job, wo ich als Sachbearbeiter im Büro rund 2200 Brutto im Monat raus hab. Nun ist meine Frage, reicht das, um damit allgemein um die Runden zu kommen?? Habe dann auch ne Wohnung und Benzinkosten. Wie lebt es sich mit diesem Gehalt??

LG

...zur Frage

Gibt es eine nachträgliche Steuerrückzahlung wenn man heiratet?

Hallo, ich habe mit meiner Freundin ein Kind, wir sind unverheiratet. Wenn ich jetzt zu arbeiten anfange bin ich in der Steuerklasse I als ledige Person und habe viele Abzüge. Wenn wir heiraten bin ich in der besseren Steuerklasse III. Was passiert wenn man wärhend des Beschäftigungsverhätnis heiratet, kann man die Steuern der vergangenen Monate irgendwie zurückbekommen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?