Epilier Tipps oder andere Enthaarungsmöglichkeiten?

3 Antworten

Oder könnt ihr mir was gegen die Schmerzen und gegen den Ausschlag beim epilieren empfehlen?

Die Schmerzen werden mit wiederholter Anwendung erträglicher. Ich finde es deutlich angenehmer unter Wasser in der warmen Badewanne zu epilieren (ich habe ein wasserdichtes Gerät). Wichtig finde ich, dass man vorher ein Peeling durchführt, das senkt das Risiko eingewachsener Haare. Dazu reicht im Grunde schon das Waschen mit einem Peelinghandschuh oder -Waschlappen. Nach dem Epilieren eincremen hilft gegen Ausschlag (den ich aber nie mehr hatte, seit ich das unter Wasser mache).

Länger weg bleiben die Haare nur durch Behandlung mit IPL oder Lasergeräten.

Die bleiben nicht länger weg, die wachsen nicht mehr.

0
@hubmonia

Dann muss man die Behandlungen nie wiederholen?

0
@hubmonia

Eine Methode zur entgültigen, dauerhaften Haarentfernung gibt es eigentlich nicht. Auch wenn der Laser die Haarwurzel abtöte und der Haarfolikel in sich zusammen fällt, kann es, nach etlichen Jahren, dennoch passieren, dass dieser sich regeneriert und sich neue Haarwurzeln bilden. Allerdings bedarf es dann nur ein oder zwei Nachbehandlungen, damit diese wieder verschwunden sind.

Mindestens 10 Jahre, bleibt man aber schon glatt!

0
@hubmonia

Nur zu deiner Information: am Anfang behandelt man ca alle 14 Tage für ca 2 Monate, es wachsen dann schon sehr viel weniger, man geht dann weiter mit einer Behandlung alle 1-2 Monaten, nach insgesamt einem Jahr wächst kaum noch was, und wenn man im 2.Jahr für die letzten verbliebenen (falls überhaupt noch vorhanden) ca alle 3 Monate eine Behandlung macht, wächst nichts mehr.

0
@Widde1985

Das dürfte dann aber eine Vermutung der Hersteller sein - die Geräte gibt es meines Wissens doch erst seit 2015.

0
@joangf

Ich hab meinen Phillips Lumea 2010 gekauft, und ich war nicht die erste, da gab es sie schon lange.

0
@hubmonia

Oh, dann lag ich da falsch. Danke für die Korrektur. :)

0

wann geht denn der Hautauschlag in etwa wieder weg?

0
@Didls

Hat bei mir nicht lange gedauert - ein paar Stunden. Aber das ist mit Sicherheit bei jedem etwas anders.

0

Hallo Didls,

ich lasse mir den Intimbereich, in regelmäßigen Abständen, bei einer Kosmetikerin mit Zuckerpaste enthaaren! Bei dieser Art der Haarentfernung, den sog. Sugaring, wird das Haar, samt der Haarwurzel, in natürliche Haarwuchsrichtung entfernt. Auf diese Weise können keine Haare abbrechen und später auch nicht einwachsen, was eine Pickelplage vermeidet. Da die Haarwurzel mit entfernt wird, bleibt die Haut auch für längere Zeit schön glatt! Zudem wachsen die neuen Haare nicht als Stoppeln nach, sondern sind dünner, feiner und heller! Anfangs hält das Ergebnis ca. zwei Wochen. Dann wachsen neue Haare nach, die dann ab einer Mindestlänge von 0,3 cm wieder entfernt werden können. Bei einer regelmäßigen Anwendung, vergrößern sich die Abstände und die Haut kann bis zu sechs Wochen (Abstand zwischen zwei Behandlungen) schön glatt bleiben!

Natürlich ist diese Art der Haarentfernung nicht gerade billig! Ich ziehe sie aber trotzdem der Rasur vor, da ich eine recht empfindliche Haut habe und über all die Jahre, duchs Rasieren, immer Pickel, Rötungen und Ausschlag bekam. Seit ich mir die Haare mit der Zuckerpaste entfernen lasse, bin ich diese Sorgen nun los!

Lg. Widde1985

Aha ,dann kann man sich das lasern ja sparen, wenn mit Sugaring die Haarwurzel entfernt wird, wie du hier schreibst, dann braucht man sie nicht mit dem Laser abzutöten. Das hier hast auch du geschrieben :

 Auch wenn der Laser die Haarwurzel abtöte und der Haarfolikel in sich zusammen fällt, kann es, nach etlichen Jahren, dennoch passieren, dass dieser sich regeneriert und sich neue Haarwurzeln bilden.

und es passt nicht recht zusammen

0
@hubmonia

Du scheinst meine Beiträge nicht richtig verstanden zu haben!

Es ist schon richtig, dass sich, nach dem Lasern, der Haarfolike wieder erholen und neue Haarwurzeln bilden kann. Allerdings ist ein sehr langer Zeitabstand, von mindestens 10 Jahren. Dies muss aber nicht zwingend der Fall sein, also, dass Haare nach wachsen.

Mit Sugaring bleibst du um die sechs Wochen (inklusive der Nachwachszeit der Haare glatt).

Das Sugaring hat also einen viel kürzeren Zeitraum der andauernd des Ergebnis!

Interessant ist auch dabei, dass, langfristig gerechnet, Lasern wesentlich billiger, als Sugaring, ist!

0
@Widde1985

Ich verstehe deine Beiträge sehr wohl. Du schreibst oben, daß bei Sugaring die Haarwurzel entfernt wird. Das glaubst du wohl selbst nicht. Deine Aussage ist einfach lächerlich. Wenn das so wäre, bräuchte man weder Laser noch IPL

 Da die Haarwurzel mit entfernt wird

So in die Irre führen muss man die Fragestellerin nicht. Ich finde,das ist eine seriöse Frage und sie verdient eine seriöse Antwort

0
@hubmonia

Ich habe die Frage sachlich und richtig beantwortet. Ich habe dir eine Quelle zum Thema Lasern verlinkt, die anscheinend nicht beachtet hast. Gut - dummerweise, ist diese nur übers Lasern!

Zum Sugaring, kannst du hier alles nach lesen:

https://www.nivea.de/beratung/schoene-haut/sugaring-haarentfernung-mit-zucker

Ebenso ist der Erfahrungsbericht in diesem Link interessant:

http://www.amicella.de/lifestyle/beauty/sugaring-die-alternative-zum-waxing/

Eine ausführliche und auch interessante Erläuterung einer Dermatologin zum Thema Lasern, kannst du hier nach lesen:

https://m.brigitte.de/beauty/haut/haut---haar--dauerhafte-haarentfernung--10231120.html

0
@Widde1985

Du redest am Thema vorbei. Ich brauche keine Quelle zum Thema lasern, ich bin selbst längst schon gelasert.

Meine Frage ist und war, wie du dazu kommst du behaupten mit Sugaring werden die Haarwurzeln entfernt. Warum gehst du darauf nicht ein? Warum schickst du stattdessen alle möglichen Links?

0
@Widde1985
Das hier hast du oben geschrieben, falls du dich nicht erinnerst.
 Bei dieser Art der Haarentfernung, den sog. Sugaring, wird das Haar, samt der Haarwurzel, in natürliche Haarwuchsrichtung entfernt. Auf diese Weise können keine Haare abbrechen und später auch nicht einwachsen, was eine Pickelplage vermeidet. Da die Haarwurzel mit entfernt wird, bleibt die 
0
@hubmonia
Meine Frage ist und war, wie du dazu kommst du behaupten mit Sugaring  werden die Haarwurzeln entfernt. Warum gehst du darauf nicht ein? Warum schickst du stattdessen alle möglichen Links?

In diesen Links kannst du alles Wissenswerte über Sugaring und auch Lasern nach lesen, u. a, dass auch Sugaring zu einem langanhaltenden, glatten Ergebis führt!

Ich gehe seit fast vier Jahren regelmäßig zum Sugaring und würde es nicht weiterhin tun, wenn ich dadurch, für längere Zeit, eine schöne glatte Haut bekommen würde.

Die Links zum Thema Lasern habe ich hinzugefügt, damit du auch über geringfügige Nachteile des Laserns nach lesen kannst!

Ich muss anscheinend davon ausgehen, dass du dir Artikel und Erfahrungsberichte (sowohl übers Sugaring, als auch über das Lasern), nicht durch gelesen hast, was ich bedauerlicherweise auch sehr schade finde!

Ebenfalls würde ich dann gerne mal von dir wissen, warum du keine Quellen verlinkt hast, die die Wirksamkeit vom Sugaring widerlegen?

0
@Widde1985

Der, der nicht versteht bist anscheinend du. Ich zweifle nicht an der Wirksamkeit von Sugarin. Aber die Haarwurzel werden nicht entfernt , wie du behauptest. Dazu braucht es keine Links, nur einen Hauch von Verstand . Wenn, wie du schreibst die Haarwurzel mit entfernt werden würde, bräuchtest du kein zweites mal zum Sugaring gehen, die Harre würden nach dem ersten entfernen mit Haarwurzel nicht mehr wachsen. So viel Hirn, das zu kapieren haben die meisten Menschen.

Deine Quellen hab ich schon gelesen, du verwendest anscheinend Texte aus der Werbung von Nivea.

Sieht au, als hättest du selbst verstanden was du für unhaltbare Behauptungen du hier aufstellst oder aus der Werbung abschreibst. Deshalb bist du ja einer Antwort auf meine simple Frage ausgewichen und schweifst hier aus.

Und nochmals, mir brauchst du keine Links übers Lasern zu schicken, ich bin schon gelasert und darüber ausreichen informiert.

Meine Frage lautet ganz einfach, warum du behauptest die Haarwurzel wird beim Suguaring mit entfernt wird. Wenn du darauf keine Antwort hast, wie es scheint, dann lass es lieber sein.

lg

0
@hubmonia

Und warum schickst du keinen Link? Weil du keinen hast, richtig? Die am Thema vorbei redet bist du!

Ich habe schon unzählige Beiträge zum Thema Haarentfernung verfasst und kenne mich sehr wohl damit aus!

Deine Frage habe ich dir sehr wohl beantwortet!

Weißt du eigentlich, wo die Haarwurzel gebildet wird? Im Haarfolikel - und bis zur Bildung einer neuen Haarwurzel dauert es halt. Wenn die Haarwurzel, beim Sugaring, nicht mit entfernt werden würde, würden die Haare schon nach 12 Stunden nach wachsen und das ist nicht der Fall!

Wie ich auch schon oben schreibe, gehe ich seit Jahren zur Kosmetikerin und wurde bereits vor der ersten Behandlung ausreichend aufgeklärt!

Wenn du dich fürs Lasern entschieden hast, ist das auch gut.

Im übrigen ist es auch nicht schlimm, wenn du dich nicht mit allen Gebieten der Haarentfernung auskennst! Aber meine Texte solltest du, ohne sachliche Quellen, nicht widerlegen.

0
@Widde1985

Die Haarwurzel werden mit Laser verödet. Wenn man die Haarwurzel mit Sugaring entfernen könnte, bräuchte es keinen Laser.

Es nützt dir nichts wenn du mich für dumm verkaufen willst

0
@hubmonia

Der Laser tötet die Haarwurzel und zerstört auch den Haarfolikel (falls du weißt, was das ist)!

Beim Sugaring wird die Haarwurzel entfernt. Dies hat aber keine Auswirkungen auf den Haarfolikel.

Du lieferst immer noch keinen Beleg für deine Aussage! Wann kommt der?

Ich habe dir den Unterschied oft genug erklärt.

0

Die Schmerzen werden mit der Zeit etwas erträglicher, ganz ohne gehts aber nicht. Die roten Punkte nach dem Epilieren sind normal, leider passiert es aber oft beim Nachwachsen, dass die Härchen einwachsen und Pickel entstehen. Mit den herkömmlichen Epilierern bleiben die Haare am längsten weg, da du sie ja ausreißt. Mit Rasierer, Cremen usw "stachelt" es viel früher schon.

Ich finde, die einzig vernünftige Haarentfernung ist die mit IPL Gerät, da gibts keine Probleme, wenn man ein bisschen Geduld mitbringt. Ich besitze den Philips Lumea und bin sehr zufrieden, hab längst schon keine Haare mehr.

Lg

Die IPL Geräte sind allerdings nicht unkritisch, wenn man Leberflecken, Sommersprossen und ähnliches hat.

0
@joangf

Ich geh mal davon aus, dass die Fragestellerin nicht mit Leberflecken und Sommersprossen übersät ist, eine normale Anzahl davon hab ich auch.

Aber du hast sicher mehr Erfahrung mit dem Gerät, und wirst es wohl besser wissen. Lg

0

IPL eignet sich leider nicht für alle Haartypen! Blonde, rote, hellen und graue Haare können nicht behandelt werden.

Auch für dunkle oder vorgebräunte Haut ist dieses Verfahren ungeeignet!

0

Funktioniert das wirklich , wachsen bei dir keine Haare mehr nach ?

0

Schmerzen beim Hinsetzen mit Tampon drin?

Ich habe schon ziemlich lange meine Tage aber habe erstmal immer nur Binden benutzt und habe jetzt zum ersten Mal Tampons benutzt und mir ist aufgefallen dass wenn ich mich hinsetze ich sehr große Schmerzen dabei habe wie kann ich das vielleicht umgehen oder was kann ich machen?

...zur Frage

beine nach epilieren immer noch stoppelig

Hey Leute, und zwar habe ich mir vor ein paar tagen einen Epilierer gekauft der echt nicht billig war und habe den heute ausprobiert... das ergebniss war das zwar die etwas längeren haare an den beinen weg waren aber die ganz kurzen stoppeln immer noch da sind. selbst nachdem ich öfters drüber geganden bin waren sie immer noch nicht weg :// kann mir jemand einen rat geben wie ich die kurzen stoppeln mit dem epilierer weg bekomme? Vielen Dank :)

...zur Frage

Epilierer. Was bedeutet das rote licht?

Ich habe mir heute versucht die beine zu epilieren mit dem epilierer philips satin soft wet&dry. Warum bleiben viele haare stehen? Und nach ca. 15 sek blinkt ein rotes licht auf. Was heist dass?

...zur Frage

Bekommt man durch epilieren eingewachsene haare?

und welchen epilierer könnt ihr empfehlen?

...zur Frage

Eine Frage an die Frauen und paar Männer: wie Pflege ich meine Haare und welche Produkte könnt ihr mir empfehlen?

Ich trage seit drei Jahren, glaube ich, lange (schulterlange) Haare. Als Mann erhalte ich meist von den Frauen Komplimente und unter anderem fragen Sie mich „wieso meine Haare bloß so gesund sind?“.

Ehrlich gesagt mache ich nicht viel und ja, meine Haare sind aktuell noch recht gesund. Aber das kann sich in nächster Zeit ändern, wenn ich meine Haare weiter so trage.

daher wollte ich einfach mal wissen, wie ich mich nun anstellen soll.

Im Moment habe ich recht schnell fettendes Haar. Nach drei Tagen sehen die halt echt nicht mehr gepflegt aus. War damals noch schlimmer, aber durch eine Operation habe ich meine Haare auch nicht mehr täglich gewaschen.

Die spitzen könnten vielleicht etwas trocken sein, aber ich denke wohl eher nicht. Ich habe recht dickes, dichtes Haar, was ziemlich glatt ist. Und sonst gibt es wohl kaum noch irgendwas. Keine Haare gefärbt, vor einem halben Jahr einfach fast 10 centimeter abgeschnitten und sonst ist alles gut.

nun kenne ich mich aber überhaupt ganz und gar nicht mit den ganzen Produkten aus. Kann mir das mal einer erklären, was es so gibt, wofür und was ihr mir so empfehlen könnt? Und natürlich wie ich an die Sache rangehen soll. Hab mir jetzt einfach mal diese Anleitung durchgelesen. Passt das so?

link: https://de.m.wikihow.com/Deine-Haare-pflegen

...zur Frage

Epilieren mit Rasierschaum?

Hey Leute, eine Freundin von mir epiliert ihre Beine mit einem Wet and Dry Epilierer und Rasierschaum. Ich habe es bei mir am Bein auch ausprobiert und mit Radierschaum hat man es fast nicht gespürt und es hat überhaupt nicht weh getan. Kann man denn epilieren mit Rasierschaum oder nicht? Denn meine Freundin hat gesagt bei ihr bleiben die Haare so 3-4 Tage weg und normal beim epilieren doch viel länger oder? Danke :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?