epileptische anfälle beim hund durch eine infektion

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Gott sei Dank wurde eine Infektion und nicht ein Virus festgestellt. Dann hätte dein Hund keine Chance auf Heilung, aber bei einer Infektion ist bei Gabe eines Antibiotikums die Wahrscheinlichkeit, dass dein Hund das ohne Folgeschäden übersteht, relativ hoch. Achte bitte in Zukunft darauf, dass dein Hund regelmäßig (alle 12 Monate) eine komplette Impfung erhält und dabei auch alle Varianten von Zecken abgedeckt sind. Ich wünsch dir, dass bei deinem Hund schnell Besserung, bezw. Heilung eintritt.

vielen dank... ob es nun wirklich eine zecke war, kann keiner sagen, wir haben keine gesehen und der tierarzt meinte auch nur wahrscheinlich. naja wir werden in zehn tagen sehen wie das blut ist.

0

Ja meine Hund Xena hatte das auch schrecklich sie hat alles bekommen Blutabnahme (Niere und Leberbefund war nicht in Ordnung ) Medikament bekommen und Nieren futter das ging 3 Wochen lang dann wurde sie immer schwächer und sie kannte sich nicht mehr aus zu Hause und musste sie am 16.11.2015 einschläfern ich weine jeden Tag wenn ich nach Hause komme sie wäre am 3.Jänner 13 Jahre geworden. 

 - (Hund, Epilepsie)  - (Hund, Epilepsie)

Du bist beim Tierarzt ,das ist wichtig,Er wird herausfinden,was mit dem Tier ist,und Dem Tier helfen.Das mußt Du abwarten

Was möchtest Du wissen?