Epilepsie Behandlung?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ach du meine Güte. Das ist wirklich sehr schrecklich.

In welcher Beziehung stehst du zu dieser Person ?

Es ist immer sehr schwierig, eine solch schlimme Krankheit zu akzeptieren und zuzusehen, was dort passiert. Man bekommt es schlecht in den Kopf. Wahrscheinlich ist diese Person ausreichend untersucht worden und entsprechend gut medikamentös eingestellt.

Man kann eigentlich nur versuchen, Hilfsangebote wahrzunehmen von Krankenkasse, Pflegekasse und Freunden/ Familie. Zusammen sollte es möglich sein, ein lebenswertes Leben zu ermöglichen und sich an kleinen Glücksmomenten erfreuen.

Ich wünsche euch alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du schilderst einen langjährigen Pflegefall, vermutlich nach einer Gehirnentzündung. Die Behandlung kann sich nur auf die Folgeschäden bei Bettlägerigkeit mit Vermeidung der völligen Immobilisierung und auf die Reduktion der epileptischen Anfälle konzentrieren.

Ergotherapie, Physiotherapie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von chanfan
17.10.2016, 20:10

Nachfrage von mir: Hätte mein Tipp mit Erlangen überhaupt einen Sinn oder kann man das so pauschal nicht beantworten

1

Das hört sich sehr drastisch an.

Schon mal etwas von Epilepsiezentrum  in Erlangen gehört? Die sind da spezialisiert. Ich kann das nur mit gutem Gewissen empfehlen.

http://www.epilepsiezentrum.uk-erlangen.de/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

da gibt es nur eine Antwort : Bethel . Das hört sich ganz fies an, das weiß ich. Aber da befinden sich die allerbesten Spezialisten.

Alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?