Epilepsie 40% ausweis

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo. Es kommt darauf an was du angestellt hast ob bewusst oder unbewusst. Meinst du mit den 40% einen Schwerbehindertenausweis oder Schein, da ein Ausweis erst ab 50% gibt? Und da kommt es auch noch darauf an weßhalb du die 40& bekommen hast. Ohne den Buchstaben H kann man meist nicht auf mildernden Umständen rechnen. Wenn du Suizid versucht hast was hat das mit einem Gefängnis zu tun? Kommt es vor Gericht, liegt es am Gutachter wie er/sie dich einschätzt ob du wirklich zu 40% Behindert bist oder nicht. Er/sie und der Richter entscheiden dann ob du in eine Psychiatrie kommt oder mit einer Strafe rechnen muss, aber wie gesagt ich weiß ja nicht ob du dich in Anführungszeichen nur umbringen, wolltest oder zusätzlich etwas getan hast. Das fehlt hier in der Frage. Bist du mit einer Waffe umher gelaufen und hast andere bedroht? Was hast du denn angestellt -Straftat? Das kann man sonst so überhaupt nicht beantworten. Tamara

hi danke für die ausführliche antwort! hier einige details zum fall:

Er war mitglied einer bander die mehere spielhallen ausgeraubt haben! er ist den flucht wagen gefahren! obwohl er kein auto fahren darf da er oft in ohnmacht fällt und sich sachen einbildet.

er wurd vor 2jahren auf 40% gestuft aber das hat sich letztens auf 65%erhöht aber noch nicht offieziell das muss noch bearbeitet werden.

0
@babybum

Hallo. Dann hat er wenig Chance, Er wird normal wie jeder andere verurteilt da er A -nicht Auto fahren durfte was auch heißt wenn er Führerschein hat, der ist für immer weg.

Mit der 65% besagt ja nur aus, das man gesundheitliche Einschränkungen hat. Mit Glück wird er begutachtet, ob er die Tat bewusst oder unbewusst gemacht hat. Aber das muss er beweisen können. Und das kann er nicht, dass ein z.B einen Anfall hatte. Denn so ein Anfall dauert 3 Minuten und er wird nicht nur insgesamt bis Spielhalle 1 Minute gefahren sein, 1 Minuten war der Raub und 1 Minute dann die Flucht. Das wird ihn keiner abnehmen. Wenn er sich Dinge einbildet, muss es ärztlich belegt sein, damit könnte er sagen, er wäre an dem Tag nicht so bei der Sache gewesen. Aber wie schon gesagt, dass würde ein Psychologischer oder sogar ein Psychiater begutachten. Mit Glück -mildernde Umstände wenn er einen guten Anwalt hat. Da er volljährig ist würde er die volle Strafe sonst bekommen. Eigentlich selbst Schuld. Warum macht er so etwas? Wenn er vorher nicht vorbestraft ist, wird das Ganze wohl mit Glück eine Geldstrafe werden eventuell 8 Wochen Zwangseinweisung um ihn genauer zu unter suchen. Selbst danach kann der Prozess dann erst weiter gehen, wenn der Richter/in den Prozess vertagt. Ist er vorbestraft wir er auch Gefängnisstrafe bekommen. Aber so hoch kann ich mir nicht vorstellen. Es kann aber auch 2 Jahre dabei heraus kommen. Und dann ist seine Zukunft -kannst dir vorstellen. Tja die Suppe hat er sich selbst eingelöffelt und muss selbst dafür gerade stehen. Ein Behindertenausweis kann helfen jeh nachdem wofür er die Prozente bekam. Er sollte aber nicht darauf hoffen. Es liegt hier alles am Richter und Gutachter ob Gefängnis oder Psychiatrie. Und wie gut der Anwalt ist. Es kann mildernd ausgehen aber auch das Gegenteil. Tamara

0
@Viel25wissender

Er ist Nicht vorbestraft gewesen(22jahre alt gewesen bei der tat nun 23 geworden), er hat diese ganzen taten innheralb 1-2monate mit gemacht. (mehrere spielhallen damit sind 9-13 stück gemeint) Er hat einen sehr guten Anwalt und hoffe er kann da was gerade biegen. Er sitzt ja schon seit Januar in U-Haft schon 2monate die werden ihm angerechnet.

Zudem hat er zwei kinder und lebte mit den zs und der mutter! aber was ihm zu dieser tat verleitet hat schockt mich bis jetzt noch!!!! Bei den ganzen besuchen die er im knast bekommt zeigt er rheue weint und bereut das immer wieder das den menschen angetan zu haben die familie so sitzen gelassen zu haben

0
@babybum

Hallo. Wenn er es ca. 13 mal mit gemacht hat o man, dann glaubt man ihn keine psychische Krankheit, die man wohl verwenden wird, aber ich glaube, da besteht wenig Hoffnung, dass er aus einem Affekt heraus gehandelt hat. Einmalig, dann wäre es was anderes. Aber so oft, welcher Richter sollte das glauben. Glaube mir, ich kenne so viele Fälle die bei uns auf der Station liegen und es bitter bereuen mit den Worten . Ich wusste nicht was ich tat und wollte es auch nicht. Meine Chefs testen solche Fälle auf psychische Krankheiten ab und bei fast allen wird das minimal mit gerechnet außer bei Sexualtätern, die aber auf einer anderen Station -Psychiatrie liegen. Wenn er schon 2 Monat in U Haft sitzt, und er es bereut, dann wird der Richter sagen: ziemlich spät kam die Einsicht denn 13x ist schon ne Menge." Die sind leider heute so hart und kennen keine Erbarmen. Kinder das zählt nicht mit. Gut man kann die Frau fragen wie er sonst im Alltag auftritt. Arbeitet er usw. Sie würde dann als Zeugin geladen und könnte sage -dass er oft nicht weiß was er macht -. Aber die eigene Frau das wird eben anderen anerkannnt. Fremde oder Nachbarn die ihn mal bei komischen Dingen gesehen haben die könnten helfen. Oder Arbeitgeber. Nur wenn da nie was war außer diese 13 x ein Auto zu fahren was er nicht darf, puh kann euch nur Glück wünschen, dass der Anwalt wirklich sehr gut ist. Denn auch das kenne ich. Anwälte gehen bei uns ein und aus und versprechen Vieles und wenn es soweit ist dann geht es schief. Tja wie gesagt da muss er nun durch, und wenn er 2 Jahre bekommt wird ihn das nicht um bringen, aber Ehe? Kinder? Zukunft? Beruf und Arbeit? Und er ist 23 Jahre jung hat das ganze Leben noch vor sich. Ich kann nur Daumen drücken und leider keine anderen Tipps geben weil es immer am Richter liegt. Hat der Richter selbst so einen Sohn, dann hat er schon verloren. Und sieh mal, wenn das psychische an gerechnet würde, wäre er nicht in U Haft sondern in einer Psychiatrie. Man würde nur kurz in U Haft genommen, und die kennen sich gut aus. Sind die der Meinung, dass er dort nicht hin gehört hätte man ihn schon längst verlegt. Ich muss es dir leider so sagen, weil ich viele solcher Fälle kenne. Mut was nützt dir das, wenn ich dir sage es wird schon alles gut, dass kann ich hier nicht sagen nur hoffen für euch. Tamara

0
@Viel25wissender

so eine sche....!!!! mit wieviel jahren kann man rechnen? nur die überfälle lassen wir das auto fahren bei seite.....

0
@babybum

Hallo. Das kann ich nicht sagen. Mit dem Auto, wenn euch jemand gesehen hat, dann wissen sie Richter darum, zudem wie seid ihr dann ab gehauen? Ihr werdet dort ganz schön in die Mangel genommen.

Es kann gut gehen und es gibt eine Strafe auf Bewährung aber bei 13 x -das nennt man Wiederholungstat. Zudem sollte der mit der Epi wirklich sein Auto stehen lassen und sehen, dass er durch seine Behinderung auf 100% kommt mit den Buchstaben B und H. H ist wichtig. Das würde bedeuten, dass er eigentlich geistig Behindert oder verwirrt ist. Dass sollte ihm in diesem Fall egal sein. Aber ob das mit angerechnet wird ist die zweite Frage.

Denn wenn er den Ausweis so schon vorher gehabt hätte, hätte das vielleicht Einfluss auf das Ganze. Denn was man nun nach holt - die Richter sind ja nicht blöd. die wissen genau warum er dass dann macht.

Für ihn kann es dann bedeuten, dass er mildernde Umstände vielleicht bekommt. Aber wie ich dir das schon schrieb man würde ihn natürlich ab testen. Kann er gut schauspielern kann das klappen und er würde mit ganz viel Glück nicht betraft, wenn der Richter das glaubt. Aber das ist sehr wackelig. Klar man kann sagen, dass ich erst seid 3 Monaten so bin., und noch nicht gleich zum Arzt ging. Aber ich denke das Ganze würde in Frage gestellt werden.

Aber was ist mit den anderen? Oder hat er es alleine gemacht? Nein ich glaube nicht. Die anderen werden voll bestraft nach dem Gesetz. Warum habt ihr den Mist gebaut verdammt? Ihr versaut doch euer ganzen Leben. Und dann gleich 13 x in 2 Monaten. Strafe kann von .. bis... gehen. 2 Jahre, es könnten auch 5 Jahre werden, eben weil es 13 x war. Ist nicht gerade wenig. Nehme und gebe mir die Freundschaft. Ich kann da besser antworten und vielleicht Tipps geben was man hier nicht unbedingt lesen muss. Tamara

0
@Viel25wissender

danke für diene hilfe und all die guten ratschläge!!!!!!!

die anderen haben bedroht und er hat den flucht wagen gefahren!

genau das ist es wieso? warum habt ihr das getan ihr habt noch alles vor euch alle jung!

0

Hallo, in ein "normales". Sollte Suizidgefahr bestehen wird man unter besonderer Beobachtung stehen. Vg.

Was möchtest Du wissen?